Leute was ist die eine spritze für frauen die gefährlich ist und warum eigentlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem bei dieser Impfung ist, dass viele Ärzte vor der Impfung keinen Test machen. Denn nur weil das Mädchen noch keinen Sex hatte, muss das nicht bedeuten, dass sie keine HP-Viren besitzt.
Diese Viren werden nämlich nicht hauptsächlich beim Sex übertragen oder weil man sich mit jemanden ein Handtuch teilt, sondern schon bei der Geburt - von der Mutter.

Hat man die Viren schon und wird geimpft, bringt die Impfung nichts mehr und es können Nebenwirkungen (z.B. Allergien) auftreten.

Man sollte außerdem auch vorher wissen, dass diese Impfung nicht gegen alle Gebärmutterhalskrebsarten schützt. Lasse dich also genau von deinem Arzt aufklären und lasse unbedingt vorher einen Test durchführen.

Ich konnte mich nicht impfen lassen, stehe aber generell sehr kritisch zu Impfungen. Aber das muss jeder selbst entscheiden.

Alles Gute!

Ich nehme an, du meinst die Imfpung gegen das humane Papillomvirus, auch HPV-Impfung genannt. 

HP-Viren können Gebärmutterhalskrebs auslösen. Darum sollten Frauen möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr dagegen geimpft werden (also bevor sie sich damit anstecken können). 

Dass diese Impfung "gefährlich" ist, stimmt nicht. Das behaupten die Leute, die auch ansonsten Impfungen für gaaaaaaanz schrecklich halten. 

An Gebärmutterhalskrebs kann man sterben, auf eine sehr unschöne Art. Es ist ein großer Fortschritt, dass man inzwischen wenigstens gegen die eine Form dieser Krankheit geimpft werden kann. 

Mir wurde auch öfters gesagt, dass diese Spritzen sehr viele Nachwirkungen haben soll aber nachdem ich rumgefragt habe waren alle der Meinung dass es nur Irrsinn ist. Aber ich habe trotzdem keine dieser Spritzen genommen.

SJ7IFVQ5 11.05.2016, 23:25

ich bin aufgrund dessen umgekippt

0
FataMorgana2010 11.05.2016, 23:27
@SJ7IFVQ5

Das passiert mir auch beim Blutabnehmen regelmäßig. Na und? Einmal umkippen ist sicherlich keine schwere Nebenwirkung. Besser das als am Ende an Krebs sterben. 

0
FataMorgana2010 11.05.2016, 23:27

Schade. Wenn ich damals die Möglichkeit gehabt hätte, hätte ich mich impfen lassen (als ich in dem Alter gewesen bin, gab es die Spritze nochnicht). Gebärmutterhalskrebs ist eine schwere  Krankheit. 

Warum hören so viele Leute auf diese blöden Gerüchte? Die wirkliche Gefahr ist nicht die Spritze, sondern der Krebs. 

0

Also bei mir hat die erste Impfung ziemlich geschmerzt und mein Arm war auch 3 Tage quasi taub und beim zweiten Mal habe ich wohl eine Allergie entwickelt und bin umgekippt..

BuddyPie 11.05.2016, 23:34

Das mit dem Arm ist Tetanus...

0
SJ7IFVQ5 12.05.2016, 05:54

nein???

0

Irgendwas hast du falsch verstanden.

Vieleicht meinst du die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs( Zervixkarzinom) die Impfung macht aber nur Sinn wenn sie vor dem ersten Sex gemacht wird.

Gefährlich NEIN ,sie kann dein Leben retten. 

FataMorgana2010 11.05.2016, 23:32

Und sie rettet wohl schon Leben: In Australien hat sich die Rate an auffälligen Veränderungen am Gebärmutterhals bereits um 75% verringert. Diese Veränderungen können die Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs sein. Es werden also wahrscheinlich sehr viel weniger Frauen später Krebs bekommen. 

Das ist eine tolle Sache! 

0
Kimoki 11.05.2016, 23:35
@FataMorgana2010

Ich hoffe das Mädchen wird nicht von irgendeinem Impfgegner beschwatzt

0

Was möchtest Du wissen?