Leute was bedeutet Struckturwandel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,- der Begriff >Struktur< im Sinne deiner Frage ist die systematische Betrachtung der ökonomischen  Grundlagen, Folge- und Wechselwirkungen
in einem begrenzten Gebiet als Ort, Region, Land im Rahmen einer >Wertschöpfungskette<. Dabei ist von der klassischen Unterteilung "Primär-, Sekundär- und Tertiärsektor einer klassischen Volkswirtschaft auszugehen.

Diese Begriffe haben sich nur insofern verschoben, als für manche Regionen z. B. der Primärsektor nicht mehr gleichbedeutend mit der Rohstoffindustrie ist sondern bereits das verarbeitenden Gewerbe betrifft. (siehe: Vergleich Bayern - Ruhrgebiet)

Ein Struktur - Wandel bedeutet demnach eben eine gravierende Veränderung in der Generierung dieser Wertschöpfungskette - z.B. durch den Wegfall der Rohstoffindustrie (siehe wieder Ruhrgebiet als Beispiel).

Also: der Bergmann gewinnt die Kohle, die ist Ausgangspunkt der Stahlerzeugung oder der chemischen Industrie, etc.. Das verdiente Geld landet beim Bäcker, bei Aldi oder beim Friseur und die Steuern ernähren auch noch die Verwaltung... . Und wenn da was schief geht oder wegfällt gibts ein Problem, das mit dem Wort "Wandel" noch sehr "soft" beschrieben ist.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Grautvornix16 08.10.2017, 20:15

PS: Von "Wandel" spricht man dann wenn es gelingt, die weggefallenen Grundlagenindustrien durch andere, der Wirksamkeit nach durch Bedeutung oder  Menge (also durch Großindustrie oder Gewerbe und Handwerk) als "wertgleich" zu ersetzen. Dadurch enstehen i.d. R. auch andere ökonomische, soziale und kulturelle Strukutren weil veränderte Produktionsbedingungen auch veränderte ökonomische Sachverhalte und im Zusammenhang damit veränderte sozio-ökonomische Millieus zur Folge haben.

Ansonsten ist es kein Wandel sondern nur ein "Absturz".

0

Was möchtest Du wissen?