LEUTE, warum hassen alle Martin Schulz?

15 Antworten

Nicht verallgemeinern, nicht alle hassen Martin Schulz.

Ich mag ihn zwar nicht, er ist anfänglich zu selbstherrlich aufgetreten mit: "Ich werde Kanzler der Bundesrepublik Deutschland". Das ist nun wirklich nicht gut angekommen und dazu seine vollmundigen Versprechungen. ohne dazulegen, wie das finanziert werden soll. Er spricht immer vom reichen Deutschland, was aber, wenn die Steuerquellen nicht mehr sprudeln? Neue Schulden? Die alten Schulden sind noch nicht bezahlt, auch wenn Schäuble die scjwarze Null propagiert. In ein paar Wochen wird die EZB bestimmt wieder Schuldzinsen einführen und dann geht es bergab mit der Börse. Alles hängt zusammen.

dazu seine vollmundigen Versprechungen

Welche sollen das sein?

ohne dazulegen, wie das finanziert werden soll

Alle Forderungen dieser großen Parteien fußen auf Finanzierungsplänen. Auch von kleineren Parteien wie den LINKEN oder FDP. Beschäftigen muss man sich halt mal damit. Denn solche Details werden nicht so oft diskutiert. 

Die alten Schulden sind noch nicht bezahlt

Dir ist schon bewusst, dass Schulden kein Makel sind. In den Bereichen wo wir uns da bewegen, sind Schulden ein Indikator für die Investitionskraft und Wirtschaftsstärke.

0
@DreiGegengifts

Du musst mich nicht belehren, ich verfolge  - da ich Zeit habe, täglich Politik und Wirtshaft und habe auch eine große Tageszeitung abboniert. Die Schulzeiten liegen schon sehr lange zurück.

0

Ich hasse ihn nicht, denn er hat mir persönlich nichts getan.

Allerdings bin ich politisch nicht von ihm überzeugt, und das ist etwas wesentlich anderes als Hass. Als Mensch, der seiner Wurzeln in Würselen hat, kann ich da ein Wörtchen mitreden. In dieser Kleinstadt bei Aachen war er nämlich mal Bürgermeister, und die Bilanz seiner Amtszeit ist alles andere als rosig.

Ich habe dir mal ein Bild angefügt, welches die momentanen Ziele von spd und cdu zusammenfasst. (Aus Sicht von der spd)

Punkt 1 erhöht die Arbeitslosigkeit und sorgt dafür, dass weniger Leute in einem Betrieb beschäftigt werden.

Punkt 2 ist eine Aussage, aber keine Erklärung WIE man dies erreichen will.

Punkt 3; wenn eine Versicherung mehr leisten muss, wird sie für jedermann teuer. Wer muss denn die Unkosten tragen? Genau; wir.

Punkt 4: wenn der Staat die Zahlungen übernimmt, woher nimmt er das Geld dafür?

Punkt 5: weniger Steuern? Super! Aber wie will man das Haushaltsloch füllen? Oder will man Schulden machen?

Die letzten zwei Punkte sind irrelevant.

Also zusammengefasst kann man sagen, Schulz verpackt eine Unmenge an Schulden unter schönen Worten und Appellen.

Aber das wichtigste an einer vernünftigen Politik ist doch; es müssen Lösungen her und nicht Süßholzgeraspel...

Außerdem kennst du doch sicherlich die Folge von „How i Met your mother“ mit „dem Captain“, oder?
Schau dir ein Bild von Schulz an und decke mal mit deiner Hand entweder die Augen oder den Mund ab.

Schulz ist der einzige Kandidat, der etwas Böses ausstrahlt. Der einzige.

Das macht ihn unsympathisch.

Genauer hinschauen.  - (Politik, SPD, martinschulz)

Was ist denn das für ein Klamauk. Du gehst ja auf die Punkte gar nicht ein sondern schießt bei jedem Punkt daneben. Absicht?^^

0

Muss ich dir jetzt jeden einzelnen Punkt ausführlich vorgaukeln, weil du geistig nicht dazu in der Lage bist meine Argumente zu verstehen?

Aber die Hauptaussage hier von mir ist doch bei allen Punkten:

Wenn die Menschen alle mehr Geld, eine bessere Versicherung und eine höhere Entlastung haben sollen, wie soll das gegenfinanziert werden?

Keine Antwort ist Schulz‘ Antwort! Aber reden...

0

Was möchtest Du wissen?