Leute wärt ihr auch eher gerne ein Einzelkind gewesen, weil ihr ganz unterschiedlich zu euren Geschwistern seid?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, ich war zwar ein "Fehlschuss" (unerwartet), und meine Mama hat mich mit 42 Jahren auf die Welt gebracht. Sie hat sich aber nach der Geburt sehr gefreut, da ich ein Mädl war, und sie schon zwei Jungs hatte. Meine beiden Brüder liebte und liebe ich über alles. Von ihnen habe ich viel profitiert, auch wenn es manchmal ein Unsinn war, lach.

Das ist wirklich schön :)

0
@Miregal8

Danke Dir, ich bin glücklich, dass meine Mama 98 Jahre alt wurde, und ich noch etwas von ihr hatte.

1

Ich bin froh, Einzelkind zu sein. Als Erwachsener bin ich selbstständig, ausgeglichen und erfolgreich. Ich mag Menschen, verbringe jedoch genauso gerne Zeit alleine, und ich habe ein sehr enges und liebevolles Verhältnis zu meinen Eltern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich bin Einzelkind und wollte früher um jeden Preis Geschwister.
Mittlerweile ist es gut so wie es ist.

Ich habe mich aber ganz anders entwickelt als Freunde mit Geschwistern, da ich praktisch nur unter Erwachsenen aufgewachsen bin.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, ich liebe alle meine Geschwister, auch wenn wir sehr unterschiedlich sind.

Nein. Ich hab aus dem gelernt, was meine Mutter meiner Schwester als Belehrungen sagte:

Was du nicht willst, was man dir tut, das füg auch keinem andern zu.

Wo man nix hinlegt, kann man nix wegnehmen.

Meine Schwester hat nichts draus gelernt.

Was möchtest Du wissen?