Leute schimpfen wenn Kinder auf dem Spielplatz keine Mittagsruhe einhalten. Zu Recht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gehört der Spielplatz zum Haus, in dem du wohnst? Dann schau in die Hausordnung. Ist es ein öffentlicher Spielplatz, dann können die Kinder dort im Prinzip von 6 bis 22 Uhr spielen.

Selbst wenn in der Hausordnung stehen würde, dass die Kinder eine Mittagsruhe einhalten müssen, ist dieser Passus dem Gesetz nach nichtig!

0
@IchWissen

Das ist nicht korrekt. Auch Kinder müssen sich an die Mittagsruhe halten. Außer es handelt sich um Säuglinge oder sehr kleine Kinder, die das noch nicht verstehen. Eltern sind angehalten, Kinder ruhig zu beschäftigen.

0

Wenn der Spielplatz zu einer Wohnanlage gehört, sollte man aus Rücksicht auf die Nachbarn schon die Ruhezeiten einhalten. Es ist richtig und gut, das man gegen Kinderlärm nicht klagen kann. Aber auch Kinder bzw. deren Eltern haben die Ruhezeiten zu berücksichtigen.

Ja, und diese Ruhezeiten sind von 22 - 6 Uhr! Nicht tagsüber!

0
@IchWissen

Ruhezeiten regeln die Gemeinden selbst. D. h. es kommt auf die Kommune an. Am Besten dort nachfragen. Manche haben eine Mittagsruhe, wie bei uns hier, andere nicht.

0

Beschweren und klagen - das sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Sicherlich können sie sich bei Dir beschweren und darum bitten, etwas Rücksicht zu nehmen - rechtlich unternehmen können sie allerdings nichts.

Gibt es in Berlin eine Mittagsruhe?

Wohne jetzt ja schon eine Weile in Berlin und hab noch nie gehört, dass es hier eine Mittagsruhe gibt- nun hat aber einer meiner Freunde eine neue Wohnung bezogen und ihm wurde gesagt, von eins bis drei mittags herrsche Mittagsruhe, also keine lauten Geräusche, Musik etc. Kann das sein? Ist die Mittagsruhe nicht über die Stadt bzw. Gemeinde geregelt? Es ist kein Altenheim, in das er gezogen ist ;-)

...zur Frage

Stundenlanges Kindergetrampel über uns. Schon Ruhestörung?

Hi gf-Community!

Ich habe da mal eine Frage... Ich weiß auch, dass "Kinderlärm" nicht so einfach einzugrenzen ist. Ich habe selbst ein Kind das sich auch wie ein Kind eben benimmt. Aber über uns wohnt eine, sorry für den Ausdruck, recht asoziale Familie. Wie gesagt, tut mir leid dies so zu benennen...aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Stellt euch einfach nur die Familien vor, welche von der Super-Nanny besucht werden...exakt so sind sie...

Die haben 3 Kinder, die sie absolut nicht unter Kontrolle haben. Von morgens um 6 bis spät, sehr spät Abends rennen die wie irre durch die Wohnung, schmeißen Sachen auf den Boden, springen von den Stühlen, vom Bett, knallen die Türen immer wieder zu, Klodeckel auf und ab...kreischen wie am Spieß...und das stundenlang...ohne Pause. Kein Geheule oder so...richtig langes kreischen...aus welchem Grund auch immer...

Auch in der vereinbarten Mittagsruhe wird da keine Rücksicht genommen. Die Eltern sind schon bekannt dafür, dass die die Kinder in den Flur "sperren" um in Ruhe TV schauen zu können. Da gehen die Kinder halt dann völlig ab. Rausgehen? Nein, das machen die natürlich nicht.

Ebenso kommen Vormittags dann noch Freunde mit weiteren kleinen Kindern die dann noch mehr Krach machen. Und wie gesagt, ich rede hier nicht von normalem Kinderlärm!

Ist dies denn schon Ruhestörung? Innerhalb der Mittagsruhe? Und was ist außerhalb? Das ist doch definitiv vermeidbarer Lärm...

Kann doch nicht sein, dass man dies hinnehmen muss, oder?

Vielleicht habt ihr Rat...danke!!!

...zur Frage

Kinder lärmen ab morgens früh? Was tun?

Hallo,

leider habe ich das Unglück, mit meinem Zimmerfenster an einer Wendestaße zu liegen. Ja richtig, eine WENDEstraße. Keine SPIELstraße. Dass die gesammelten Kinder der Nachbarn die Strecke für erst Radfahrversuche etc. nutzen finde ich auch total in Ordnung, da dort sehr wenig Verkehr ist und sich das anbietet, für alles andere ist aber 40 Meter weiter, gleich neben den Häusern der Nachbarn ein Spielplatz. ABER: Die Kinder sind beinahe den ganzen Tag draußen, in der Straße. Teils von kurz nach acht morgens, weil einige noch nicht in den KIGA gehen und Sommerferien haben. Und sie sind sehr, sehr laut, also schreien wirklich, um sich von einem Straßenende ans andere zu Unterhalten. Also morgens nichts mit Ausschlafen und wenn man sich deshalb Mittags ein Stündchen hinlegen will, wird dort immer noch gekräht.

Ich möchte nun nicht auf die Kinder schimpfen, sondern frage mich viel eher, was die Eltern den ganzen Tag machen? Gut und schön, dass sie Kids spielen lassen, aber die Wendestraße ist nun einmal bewohnt und der Lärm stört sicher nicht mich allein. Ab und an mal zusehen, ob sich keins der Kids verletzt hat - oder meckernd aus dem Haus zu kommen, wenn einer der Stöpsel mit dem Rad gestürzt ist und weint - erfüllt ihre Aufsichtspflicht nicht wirklich, oder? (Habe ich früher herumgelärmt, hat meine Mutter mir nämlich gesagt, dass man nicht allein auf der Welt lebt und das andere eventuell als nicht so prickelnd empfinden. ) Klar kann man nicht überall sein. Aber so weiter geht das auch nicht.

Würde ihr es für angemessen halten, den Eltern mal einen Brief zu schreiben bzw. Zettel in den Kasten zu werfen? In erster Linie jetzt wegen der Lautstärke, es muss ja nicht gleich auf Krieg hinauslaufen. ;)

...zur Frage

Rechte und Pflichten bei kinderlärm

Hallo habe eine Frage,mein Nachbar unter mir Beschwärt sich wegen Kinderlärm,ich habe zwei Kinder,Eine 7 Jährige Tochter und einen 2 Jährigen Sohn.Davon geht meine Tochter in eine Ganztagesschule, mein Nachbar Beschwärt sich ,das mein kleiner sohn, zu Laut spielen und in der wohnung um herrennen würde, und er sich gestört werden würde. Er könnte nicht schlafen dabei halte ich die Ruhezeiten samt Mittagsruhe ein und beide sind spätestens um 20 Uhr im Bett.. Es geht schon soweit das er tagsüber an die Heizug Bolltert oder an die Decke Klopft. Meine tochter Traut sich nicht mehr Richtig zu Spielen.Ich habe deswegen auch schon eine Abmahnung von meinem Vermiter bekommen.Mein vermieter meint ich seihe Rücksichtslos.Was soll ich tun ,man kann doch ein 2 Jähriges kind doch nicht eifach Festbinden.

...zur Frage

Mittagsruhe ohne Hausordung?

Hallo ich und mein Mitbewohner wohnen in einem 3-Parteien-Haus in einer Neubausiedlung in einer Kleinstadt in Baden-Württemberg. Das Haus gehört dem Vater meines Mitbewohners. Wir wohnen oben unterm Dach, sein Vater direkt drunter und unten wohnt noch ein älteres Ehepaar (so um die 60) zur Miete. Wir möchten bei uns in der Wohnung den Putz an den Wänden entfernen, was natürlich mit Lärm verbunden ist. Jetzt ist die Frage ob wir eine spezielle Mittagsruhe einhalten müssen oder ob man in diesem Fall (es gibt keine Hausordnung) auch mittags Lärm mit Hammer, Meißel etc. machen darf. Und ob die unteren Mieter deshalb evtl eine Mietminderung fordern können?

...zur Frage

Kinderlärm und Ballspielen im Garten

Meine Kinder spielen oft und gerne im Garten. Natürlich nicht leise und es landet schon mal der ein oder andere Ball im Nachbarsgarten. Darf dies untersagt werden? Gibt es ein Gesetz für "Mittagsruhe"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?