Leute ich habe mich gefragt...

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist "historisch gewachsen", was an der Schule gelehrt wird, um einen umfassend gebildeten Menschen aus dir zu machen. Im Grunde reicht es natürlich, wenn ein Mensch die vier Grundrechenarten beherrscht, hinlänglich lesen und schreiben kann, und den Rest könnte die Schule dem Zufall überlassen. Das würde allerdings einem Menschenbild entsprechen, das ich nicht teilen kann, der an die vorherrschende Ideologie angepasste, wiertschaftlich verwertbare Mensch, der seinen Einkaufzettel schreiben kann und brav Steuern berechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben 6 Jahre Musik und das dient zur allgemeinbildendung. Man kann es ja später abwählen.

Sport zu bewerten ist meiner Meinung nach sowieso nutzlos. Genauso wie Kunst und Musik. Wenn man das nicht grad als Hobby oder so macht, zieht die Note am ende nur den Durchschnitt runter.

Die Bewertung ist sowieso fragwürdig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage wird sehr oft gestellt...

In der Schule geht es um das Prinzip der Allgemeinbildung. Deshalb müssen im Abitur auch die Prüfungsfächer aus den drei Aufgabenfeldern stammen. Das Interesse ist dabei nur zweitrangig.

Lehrer werden ist nicht so schwer. Man studiert auf Bachelor mit entsprechenden Zusatzkursen und macht zwei Staatsexamina. Viele Leute sind auch Quereinsteiger. Bei vielen Leuten frage ich mich auch, wie die Lehrer werden konnten...

Welche Leute sind für so etwas verantwortlich?

Der Senat für Jugend und Bildung. Alles fachfremde Leute, wie ich im MSA feststellen durfte...

Ich besuche zur Zeit die zehnte Klasse und das einzig Sinnvolle, was wir bis jetzt gelernt haben, ist das Schreiben von Bewerbungen und die Mathematik. Ethik ist in meinen Augen zum Beispiel unnötig (ich hasse Gesellschaftswissenschaften), aber man lernt, über sein Handeln nachzudenken.

Ich mag die Schule, aber aus meinem Stundenplan können die Gesw. gern fliegen. Dann wäre mein Zeugnis auch viel besser...na ja, ich sehe nur bedingt so wie du.

LG ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BeneMinga
07.02.2015, 10:17

schön wärs die schule intressiert sich nen dreck für allgemeinbildung

0
Kommentar von DieChemikerin
07.02.2015, 10:19

meine nicht...meiner Schule ist das leider mega wichtig sonst wäre ich in einigen Fächern nicht so schlecht XD
mal abgesehen davon besuche ich ein altsprachliches Gymnasium in Berlin, da kommt noch die altsprachliche Bildung dazu. Musik und Mathe spielen bei uns auch ne große Rolle.

1

Das nennt sich Allgemeinbildung. Da man als junger Mensch meistens noch nicht weiß, was man mit seinem Leben anfangen soll, ist es schon ok, aus jedem Bereich etwas zu wissen. Steuern und solche Sachen, das sind Themen für die Berufsschule/Studium/Ausbildung, das hat in der Schule nur peripher was zu suchen. Mädchen müssen in Sport anders bewertet werden als Jungs, da sie von Natur aus andere körperliche Voraussetzungen mitbringen. Und die Stundentafel legen die Kultusministerien der Bundesländer fest, da fühlt sich jedes Fach ständig benachteiligt. Und Lehrer werden kann jeder, der sich dazu ausbilden lässt, Schüler haben meist nicht die Kompetenz, die Logik von Unterricht zu durchschauen, sodass sich die Frage nach guten oder schlechten Lehrern höchstens rein subjektiv stellen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nichts von Allgemeinbildung - so heißt das nämlich, wenn man Musik und Geschichte und so'n Sch... hat -hältst, warum machst du nicht einen Hilfsarbeiter? Da lernst du in der "Ausbildung" nur die Handgriffe, die du für den Job brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Musik und andere künstlerische Fächer sollen Kreativität fördern und manche wollen sowas ja auch mal später machen.

Außerdem gibt es auch Sportlehrer die sehr gerecht zwischen Jungs und Mädchen bewerten.

Bei manchen Lehrern ist es auch so das sie wirklich viel Wissen es aber nicht richtig rüberbringen können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerlinBull
07.02.2015, 10:11

Es gibt im Sportunterricht von irgendwelchen Leuten eine Bewertungstabelle zb Mädchen 1 Liegestütz für eine 5 Und Jungs 6

0
Kommentar von SuperSocke007
07.02.2015, 10:14

Das liegt daran, dass Jungs von Natur aus stärker sind und mehr muskelmasse haben

0

Ih stimme dir zu. Wahrscheinlich wollte jemand uns eine Freude machen und uns von den schwierigen Matheaufgaben befreien... ich liebe aber Mathe :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein ich habe kein Verständniss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BerlinBull
07.02.2015, 10:11

Und warum?

0

Und wozu braucht man Balladen lernen( ok errinerungsvermögen evtl) aber sonst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yudara
07.02.2015, 10:18

Die Frage nach dem Sinn etwas wie ein Gedicht auswendig zu lernen konnte nicht mal mein deutschlehrer beantworten. es steht im lehrplan drin und muss halt gemacht werden.

0

Was möchtest Du wissen?