Leute hab da ma ne frage zu krankheiten?

5 Antworten

Hm, mit anderen Worten gesagt, hast du mit deinem Sitznachbarn gequatscht und sollst jetzt so einen "Aufsatz" schreiben.....

Allerdings werden hier 2 Dinge miteinander vermengt, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Richtig ist, dass du Disziplin halten sollst, um was zu lernen. Nicht richtig ist, dass du Disziplin halten sollst, damit die Lehrerin nicht krank wird.

Wenn die Lehrerin eine chronische Krankheit hat, gehört sie zum Arzt, nach Hause, ins Krankenhaus oder zur Kur. Nur mit Schülerdisziplin allein gelingt keine Besserung der Lehrerkrankheit, auch keine Heilung.

Das ist für euch nun aber auch kein Freibrief, das Benehmen schleifenzulassen. Rücksichtnahme von eurer Seite wäre schon nicht schlecht, wenn sie nun schon mal krank zur Arbeit kommt.

Wenn sie allerdings deine Arbeit lesen muß, wird sie noch kränker, denn deine Rechtschreibung ist .... , na, du weißt schon.....

Es gibt zwar einige Seiten im Netz, aus denen du dir was "zusammenschreiben" könntest, doch wird es deshalb nichts Richtiges, weil eben Ruhe keine Krankheit heilen kann - da braucht man schon mehr dafür.....

https://www.apomio.de/blog/ruhe-bitte-wenn-laerm-uns-auf-die-nerven-geht-und-krank-macht

http://www.nova-expert.net/artikel/stress-erschopfung-burnout-und-craniosacrale-therapie

...Suchen Sie sic bitteh selbst die dementsprechenden Seiten im Internet und arbeiten Sie sich das durch!

...Generell ist vereinfacht zu sagen, dass ein Körper Ruhe bei Krankheit braucht, um sich selbst von den Strapazen der Krankheit wieder erholen zu können.

...Dieser Satz ergibt aber noch keine DIN-A-4-Seite, also schmücken Sie das noch ein bisschen aus!

...Zumindest die gestresste Lehrerin findet ja dann wohl (hoffentlich) Ihre Ruhe wieder...

Wenn Eure Lehrerin nicht belastbar ist sollte sie zum Arzt gehen.Die Schulleitung muss entscheiden ob die Stunde ausfällt oder nicht.

....Verzeihung, aber wieso "massen" Sie sich so eine "Feststellung" an...?

...Ich finde nicht, dass ich selbst eine Berechtigung hätte, hier die "Behauptung" überhaupt in Erwägung zu ziehen, die angesprochene Lehrerin wäre womöglich "nicht belastbar".

....Ich selbst  kenne weder die Lehrerin, noch den FS persönlich.

....Was Sie da sagen, mag ja eine mögliche Option sein. Jedoch so eine "Überlegung" mit zur "Lösung" eines evtl. "Problems" in Betracht zu ziehen, würde ja wohl erst mal den Eltern der Schüler dieser Klasse obliegen. Und damit die dann mit so einem Ansinnen zur Schulleitung gehen. Ich gehöre aber nicht zu den Eltern, und ich denke, Sie auch nicht, oder irre ich mich da..?

....Ausserdem wissen wir hier ja gar nicht, ob so ein derartiges "Problem" mit dieser Lehrkraft überhaupt besteht.

....Es geht ja in erster Linie wohl erst mal darum, dass die Lehrerin anscheinend chronisch krank ist - den FS augenscheinlich beim Schwätzen erwischt hat und ihm dann eine Strafarbeit aufgebrummt hat - weiter wissen wir hier rein gar nichts von den beteiligten Personen, bzw. den ganzen Vorfall.

....Dann soll sich der FS halt hinsetzen auf dem Hodenboden und den Aufsatz eben schreiben. Noch nie hat sich ein Schüler so leicht getan, Infos aus dem Internet zu fischen, wie heutzutage!

...Und das ist bereits "die halbe Miete"!

....So ein Aufsatz dürfte für einen halbwegs aufgeweckten Schüler - unter "normalen" Umständen - doch keine allzu "unüberwindbare" Hürde darstellen....

0
@YellowCherish

Mit Kanonen schießt man auf Spatzen eine Ermahnung hätte die gleiche Wirkung gehabt,erst bei einer Wiederholung sind Maßnahmen angebracht oder nicht.

Chronische Krankheiten z.B.:Gelenkerkrankungen gehen immer ein her mit chronischen Schmerzen und diese sind behandelbar.Deshalb mein Hinweis einen Arzt zu konsultieren.Er kann diese Schmerzen lindern und die Lebensqualität auf einen bestimmten Level halten.

Mit Schmerzen ist man nicht Leistungsfähig,im Gegenteil man findet sich ganz schnell auf den 2. Arbeitsmarkt wieder (9,36 € Brutto).Ich glaube dazu brauche ich nicht mehr sagen.Ich hoffe Sie verstehen jetzt meine Antwort.

0
@Archimedes777

Hallo....

...Danke für Ihre Antwort....

....Trotzdem wissen Sie doch gar nicht, ob Ihre "Annahme" hier denn so zutrifft.

....Vielleicht geht ja die Lehrerin sogar zum Arzt...!

...Sie kann ja bspw. auch mit dem FS einen "Wortwechsel" in irgend einer Art noch geführt haben - und der hat zum "Verdonnern" mit dem Aufsatz geführt, und nicht die Erkrankung, die die Lehrkraft hat.

...Wir waren schließlich ja nicht dabei dieser Sache - und können die näheren Umstände doch gar nicht beurteilen, die es da (womöglich noch) gegeben hat....

0
@YellowCherish

Sicher kann ich diese oder jene Lage oder Situation nicht beurteilen aus der Ferne,aber meine Erfahrung mit chronischen Schmerzen angeht kann ich auf 33 Jahre Erfahrung zurück blicken.

Chronische Schmerzen haben eine Eigenheit,sie sind ständiger Begleiter auf allen Wegen und an allen Orten,sie beeinträchtigen die Lebensqualität..

Wissen Sie ich bin einer der immer lacht,immer lacht,immer lacht.

Meine Vorredner haben es schon sehr deutlich gemacht,Schule ist kein Ort der Erholung und Ruhe, sondern der Leistung.

0
@Archimedes777

...Abschliessend sei mir noch bitte ein kleiner Kommentar erlaubt:

....Ich persönlich habe auch bereits  meine "ganz eigenen Erfahrungen" mit Schmerzen gesammelt, und bin mir in klaren darüber, wie.Sie einen Betroffenen mitunter "zusetzen" und auch "zermürben" können.

....Schule ist ganz bestimmt kein "Ort der Erholung". Der Leistungsdruck, der auf Schüler und Lehrerpersonal lastet, ist enorm, wie Sie bereits sagten. Viele Schüler leiden sehr darunter, teilweise  mit größeren gesundheitlichen Problemen. Habe selbst drei Kinder und das ging an mir ebenfalls nicht "ganz spurlos an mir vorbei", wie extrem sich der Leistungsdruck - im Gegensatz zu meiner Schulzeit - "verschärft" hat, und wie auch meine Kinder Stresssymptome aufwiesen, nur bedingt durch eben diesen Leistungsdruck.

....Zwischenzeitlich reichen die Folgen heutzutage davon ja bereits bis in den Kindergarten. Empfinde das selbst als sehr betrüblich.

....Einen schönen Tag und alles Gute wünsche ich Ihnen....!

1
@YellowCherish

Einen schönen Dank für Ihre netten Wünsche,ich würde mich freuen,wenn ich im Forum irgend wann einen Beitrag mal wieder von Ihnen lesen könnte,eine schöne Zeit noch. 

1

Was möchtest Du wissen?