Leute fotografieren uns und werfen uns Tierquälerei vor?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, 

ich hätte gleich die Polizei gerufen und mich gar nicht auf ihr Niveau heruntergesetzt. Anzeige wegen Hausfriedensbruch und weil sie euch einfach gegen euren Willen fotografiert haben und gut ist.

Ihr habt euch meiner Meinung nach viel zu lange provozieren lassen, wenn sie sogar direkt schauen konnten was ihr füttert.

Silage ist übrigens nicht einfach "nicht gut", sondern extremst schädlich. Das sollte man wirklich keinem Pferd füttern. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PferdenarrRe
10.07.2017, 17:29

Wieso ist Silage denn schädlich?

0



 Privatstalls


Wo ist/war der Betreiber/Besitzer des Stalles? Er hat das Recht, Leute vom Hof zu schicken.



Wir sind ihnen gefolgt da oft was geklaut wurde


Aufgabe des Betreibers sich um die Sicherheit des Eigentums der Einsteller zu kümmern. In knapp 10 Jahren mit fast 25 eingestellten Pferden wurde noch nix geklaut auf meinem Hof.



Dann kam der Höhepunkt, denn sie haben einfach die Pferde fotografiert und dann sogar uns wo die Besitzerin dann echt sauer geworden ist und mit der Polizei und allem gedroht haben.

Veröffentlichung von Bildern mit Personen ist eine Straftat und darf ohne deren Einverständnis nicht einfach auf FB, lokale Presse o.ä.gestellt werden. siehe hierzu  http://www.gesetze-im-internet.de/kunsturhg/\_\_22.html


Wenn sie das Veterinäramt anrufen, okay die werden ja erkennen das alles in Ordnung ist, aber was soll ich mit den Bildern machen?

Das Vet. kommt und schaut, ob alles okay ist. Da ist nichts dabei, wenn die Pferde anständig versorgt werden und ich würde fast wetten, dass jeder Hofbetreiber die Herrschaften vom Amt schon mal da hatte. Keine Panik.

Die Bilder stellen eine Verletzung am Recht des Bildes dar, ihr könnt also die "Fotografen" anzeigen, wenn ihr Zeit, Lust und eine Rechtsschutzversicherung habt.



Was würdet ihr machen und wie hättet ihr reagiert?


Jetzt ist´s zu spät. Ich hätte, wie immer freundlich aber bestimmt die Gaffer vom Hof und von meinen Ländereien verwiesen, wäre man meiner Aufforderung nicht nachgekommen, hätte ich die Polizei gerufen zwecks Hausfriedensbruch meinerseits und Belästigung meiner (minderjährigen?) Einsteller. 

Ansonsten, wenn´s mir dann auch mal zu blöd wird, gibt´s meinen Standartspruch: Für´n Schlachter ist´s für die Klepper noch zu früh... :-D

Entrüstete Gesichter, Abflug.

Ich muss nochmals nachfrage: Wo war bitte der Zuständige Hofbetreiber?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde erst mal gar nichts machen. Wenn die noch mal aufkreuzen, nichts sagen sondern sofort die Polizei anrufen wegen Hausfriedensbruchs. Und die Bilder - wenn du die im Internet findest mit entsprechenden Texten, anzeigen wegen Rufmord.

Aber ich vermute mal, die machen da auch nichts mehr. Lauter leere Drohungen um sich wichtig zu fühlen. ImmGrunde selber arme Kreaturen... 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

tief durchatmen. Ggf. Schlösser am Stall anbringen. Sollten sie noch einmal auftauchen, gar nicht auf das Niveau herablassen. Den Leuten Haus- und Hofverbot erteilen, auffordern zu gehen, zum Handy greifen und die Polizei rufen. Anzeige erstatten und Ende.

Sollen sie doch das Vetamt anrufen wenn sie mögen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Veterinäramt kommt, hast Du ja nicht zu verbergen, wenn ich das recht verstehe. Wenn die Bilder im Internet landen, geh zur Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilyyyheart
09.07.2017, 15:07

Würde eine anzeige gegen Unbekannt etwas bringen? Denn wir haben auch Fotos von denen, aber sie haben sich freiwillig hingestellt und gelächelt?

0

Solchen Leuten erteilt man als Eigentümer Hausverbot oder zeigt Sie bei der Polizei an!

Denn das ist Hausfriedensbruch!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich um Hausfriedensbruch!(https://dejure.org/gesetze/StGB/123.html)

Die Tiere durften sie allerdings fotografieren.

Wenn sie aber euch fotografiert haben, dann ist das auch strafbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emilyyyheart
09.07.2017, 15:09

Jap das haben wir ihnen auch gesagt, war ihnen aber egal.

0
Kommentar von stubenkuecken
09.07.2017, 15:12

Auf privatem Grund darf der Eigentümer und sein Vertreter das fotografieren verbieten. Das fotografieren der Tiere, der Stallanlagen und anderer Dinge ist verboten, das veröffentlichen sowieso.

5

Was möchtest Du wissen?