Leute benehmen sich komisch ggü. mir - was soll ich machen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mhh ich weiß ja jetzt nicht wie alt du bist aber das hört sich echt nicht gut an :/ Ich glaube zu diesem Thema kann man echt viel schreiben etc. du musst auf jeden fall wieder auf den richtigen Weg kommen. Ich glaube aber auch das du sehr sensibel bist da du ja Früher gemobbt wurdest... Naja du meinst ja das es dir schwer fällt andere zu ignorieren aber das musst du irgendwie schaffen. Und die Leute die so über dich lästern kannst du dir gleich mal wegdenken... wenn es gar keinen Ausweg findest solltest du egal wie hart es klingt mal zum Psychologen. Naja dir noch viel Glück im Leben du wirst schon wieder auf den richtigen Weg kommen da bin ich mir sicher. 

Vielen Dank für deine Wörter! Das gibt mir wieder ein bisschen Kraft. 

0

Meiner Erfahrung nach bringt es sehr viel, mit sich selbst ins Reine zu kommen, dann ist man nämlich viel weniger anfällig für Angriffe von außen. Dazu gehört allerdings auch, aus der Opferhaltung rauszukommen. Ich glaube dir absolut, dass du den Eindruck hast, alle wären gegen dich - aber was würde passieren, wenn du das mal wirklich objektiv von außen betrachtest? Gerade bei Fremden, hast du ganz recht: warum sollten sie dich hassen? Statt jetzt nach dem kleinsten Fitzelchen von Fehler an dir zu suchen, nimm mal - und wenn nur für einen Moment! - an, dass es noch eine weitere Möglichkeit gibt: sie tun es nicht. Leute schniefen aus vielen Gründen, vielleicht hat er einfach Schnupfen gehabt? Oder Staub in der Nase, oder oder oder. Du nimmst an, dass das nur deinetwegen ist, und ich denke, das ist der Haken. Was ist "komisch" an den Blicken der anderen? Vielleicht sind sie irritiert, dass du sie ansiehst, als würdest du sie fürchten, obwohl du sie gar nicht kennst. Was passiert, wenn du selbst mit einer freundlichen Grundannahme an andere herangehst? Wenn du in Zukunft jedes Mal, wenn du glaubst, dass dich jemand schief anschaut, überlegst, was demjenigen Unangenehmes wiederfahren sein könnte, dass er so unzufrieden ist - und ihm dann ein Lächeln schenkst? 

Hey, ich kann Dich absolut verstehen! - Auch ich weiß erst seit ein paar Jahren, dass ich hochsensibel bin, dabei durchzieht die HS (Hochsensibilität) schon mein ganzes Leben. Auch ich wurde zeitweise in der Schule gemobbt, weil ich eine eigene Meinung (schon immer) und meinen ganz eigenen Geschmack hatte, der halt außerhalb des sogen. Mainstreams lag....

Was Du tun kannst, damit man Dich in Ruhe lässt - hm - ich persönlich würde sämtliche Menschen meiden, die mir nicht gut tun, und fremde Menschen, die blöd tun, würde ich ignorieren. Suche Dir Menschen, die ähnliche Interessen haben wie Du, kannst Du gut allein sein? - Meist können das Hochsensible überdurchschnittlich gut. (Wenn man für sich allein ist, ärgert einen schon niemand).

Freundschaften ergeben sich meist ohne Zwang, eher zufällig. Hab Geduld, versuche nichts zu erzwingen.

Hast Du besondere Stärken, Fähigkeiten, Begabungen? - Konzentriere Dich darauf, was Du gut kannst und was Dir Freude macht!

Wenn Du merkst, Du kannst etwas, und etwas macht Dir besonders viel Freude, kommt automatisch auch die Freude zu Dir!

Ich wünsche Dir Mut und Kraft, Dein Leben trotz Hochsensibilität zu meistern - und diese birgt auch viele große und kleine Freuden in sich, nicht nur Leid, Du musst sie nur entdecken!

LG.

Was möchtest Du wissen?