Leumundszeugnis?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es gibt ein Führungszeugnis und ein Bundeszentralregister.

Wenn er nicht schon mehrere male wegen Diebstahl vorbestraft ist, gibt es wohl keinen Eintrag.

Ein Eintrag ins Führungszeugnis erfolgt erst, wenn man zu einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen der zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 3 Monaten verurteilt wird.

Da die Ware danach bezahlt wurde, sollte die Tat bei einem Ersttäter nur gering bestraft werden. Eine Einstellung nach § 153 StPO ist dann sehr wahrscheinlich.

http://dejure.org/gesetze/StPO/153.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?