Leukozytenwert liegt bei 14,6

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach Dir mal keinen Stress - denn gerade Stress kann den Leukozyten-Wert nach oben treiben. Bei Untersuchungen an Studenten fand man Werte bis 20000 Leukozyten in einem Mikroliter Blut - und die Ursache war Prüfungsstress.

Die Werte schwanken auch über den Tag. So ist die Anzahl der Leukozyten am Nachmittag sowie am Abend immer höher als am Morgen. Auch eine körperliche Arbeit, auch wenn sie nur kurz ist, kann die Leukozyten im Blut erhöhen. Weitere Informationen dazu findest Du auf der folgenden Seite.

http://www.lymphozyten-info.de/lymphozyten-erhoeht

Hallo ! Da kann ich ein Lied von singen. Bei meiner Tochter(21 Jahre) waren die Werte bei 22. Sie hatte keine Beschwerden.Sie wurde zu einem Krebsarzt geschickt ,um das Blut genau zu kontrollieren.Wir hatten auch panische Angst,dass es eine Vorstufe von Blutkrebs ist.Wartezeit über 2 Wochen. Dies hatte sich zum Glück nicht bestätigt. Der Arzt fand keine Ursache dafür, denkt aber, dass der erhöhte Wert mit dem RAUCHEN zu tun hat. Eigentlich sind erhöhte Leukozytenwerte immer ein Zeichen, dass im Körper eine Entzündung vorliegt, aber was und wo?Das wurde bisher nicht herausgefunden. In Abständen kontrolliert der Hausarzt nun die Werte, sind immer noch erhöht, sonst alles o.k. Ich drücke die Daumen, dass alles gut ist!!! Lieben Gruß Ines

Meine Rippen gucken raus?

Hallo liebe Community uns war geht es um meine Rippen, als ich im Bett lag, da hat mein Brustkorb angefangen weh zu tun und ich hab dann als da dran rum gespielt, damit die Schmerzen weggehen und ein Tag später wache ich auf und was sehe ich die rechte Seite von den Rippen gucken nach vorne und die Knochen kann man spüren, die linke Seite da ist alles normal! Aber kann es sein das es vom Brustkorb kommt oder?

...zur Frage

Warum muss ich bei hoher Eiweißzufuhr häufig auf die Toilette?

Hallo,

ich bin einer, der schon immer sehr wenig getrunken hat, weil ich nicht viel runterbekomme, selbst im Sommer nicht. Nun ist es so, dass ich seit Monaten meinen Fokus auf Fitness insbesondere Muskelaufbau gelegt habe. So gehört auch die Eiweißzufuhr dazu, nun merke ich aber, dass ich häufig auf die Toilette muss, obwohl ich nicht viel trinke. Woran liegt das? Kann das gefährlich werden?

Ich esse viel Magerquark, fettarmen Joghurt, nehme Protein Shakes zu mir.

...zur Frage

verzweifelt. was gegen jahre lange panikattacken tun?

ich kämpfe seid jahren mit starken panikattacken, keiner der nicht die selben Problematiken hat wie ich kann nachvollziehen wie schlimm es mir geht. ich kann nicht ohne alkohhol oder Beruhigungstabletten raus gehen ohne eine panikattacke zu bekommen, ich weis aber genau wie damals die panikattacken, Depressionen, Bulimie, borderline und depressinen angefangen haben. Ich wurde von meiner Familie misshandelt, habe mein Kind verloren ( was mich seid jahren immer noch stark beschäftigt), ich bin im Kinderheim aufgewachsen und wurde in der schule gemobbt. das leben war nicht immer einfach. ich musste deswegen meinen Traumjob wegen den panikattacken und Angstzuständen kündigen und die schule abbrechen weil ich es nicht mal geschafft habe über die straße zu gehen ohne zu verkrampfen und Todesangst zu bekommen was manchmal auch gefährlich sein kann, deswegen bekomme ich Sozialhilfe weil ich nicht arbeitsfähig bin und seid jahren in Therapie bin aber nicht hilft. ich habe so viele verschiedene Therapiearten ,Medikamente und Selbstmordversuche durch ( obwohl ich eigentlich leben möchte) aber ich finde einfach keine lösung aus meiner problematik. ich weis keine Möglichkeiten mehr.. was mir nurnoch einfallen würde ist eine Hypnose aber da weis man natürlich auch nicht ob es etwas bringen würde... hat evtl noch jemand einen tipp was man außer Gesprächstherapie, stationäretherapie, mediakamenten und Hypnose anwenden kann ? ich habe seid 6 jahren diese Problematik aber ich finde einfach keine lösung. ich habe die Befürchtung das ich niemals gesund werde.

...zur Frage

Süchtig nach "Durchmachen" - Schlafstörung

Ich hab ein ziemliches Problem mit meinem Schlafrythmus. Ich hab vor ungefähr einem Jahr angefangen, ab und zu mal eine Nacht durchzumachen. Seitdem hab ich enorme Schlafstörungen. Auch wenn ich müde bin, geh ich einfach nicht schlafen. Ich kann vor 4 Uhr morgens nicht einschlafen. Irgendwas in meinem Kopf sagt mir, es ist noch nicht Zeit. Ich hab einfach gar kein Gefühl mehr, was spät ist. Dabei macht es keinen Unterschied, ob ich Schule habe oder nicht.

Meine Eltern sagen, ich sei süchtig nach Durchmachen. Kann das überhaupt sein? Ich bleibe wegen keinem bestimmten Grund auf. Ich bin weder Gamingsüchtig, noch irgendetwas anderes. Ich bleibe einfach auf, surfe ein bisschen im Internet, lese ein Buch, Sachen, die man am Tag auch macht.

Meine Eltern wissen auch nicht, wie sie mir helfen können :( Kennt das wer? Gibt es da Therapien.

Hoffe mir kann da wer helfen

...zur Frage

Erhöhter Leukozyten-Wert?

Guten Tag,

ich hatte vor 3 Wochen eine Mandelentzündung. Diese verschwand durch die Einnahme von Cefurox Basic 500mg. Nur zwei Tage nachdem ich das Antibiotikum fertig eingenommen hatte, kam die Mandelentzündung wieder zurück. Daraufhin wurde mir Blut abgenommen und ich bekam das Antibiotikum Amoxi Clavulan 875/125mg, welches ich bis einschließlich heute einnehmen muss.

Die Blutergebnisse waren soweit gut, außer dass mein Leukozyten-Wert bei 19.600 (normal zwischen 4.000 und 10.000) lag. Der Arzt meinte, es wäre ungewöhnlich, in meinem Alter (19) eine so starke Mandelentzündung zu haben. Da kam mir die erste Frage auf. Was hat das bitte mit dem Alter zu tun? Ob ich 5, 40 oder 19 bin, ich kann doch immer eine Mandelentzündung bekommen, die halt entweder mehr oder weniger stark sein kann. Oder etwa nicht?

Dann meinte er, wenn die Entzündung zum Dritten Mal wieder komme, hätte er den Verdacht auf eine Blutkrankheit, eben weil mein Leukozyten-Wert erhöht war. (er erwähnte Leukämie!?). Das verstehe ich genauso wenig. Kenne Leute, die 4 hintereinander hatten und nichts weiter aufwiesen.

Nun mein Verdacht, warum sie erhöht sind:

Die Leukozyten (weiße Blutkörperchen) sind für die Infektabwehr im Körper verantwortlich. Laut dem Arzt, hatte ich ja eine etwas stärkere Mandelentzündung. Da eine Entzündung vorlag, erhöhte der Körper die Produktion der Leukozyten, um gegen den Infekt anzukämpfen. Für mich klingt das so plausibel.

Davon abgesehen, muss berücksichtigt werden, dass ich Raucher bin und diese haben sowieso einen dauerhaft erhöhten Leukozyten-Wert, da man ja die Atemwege dauerhaft belastet.

Des Weiteren erfolgte die Blutabnahme nicht auf nüchternen Magen. Ich hatte zu Hause ein Glas Hohes C getrunken und EINE ZIGARETTE (kurz vorher, was ja die Leukozyten wieder ansteigen lässt) geraucht. Mir wurde nicht gesagt, dass Blut abgenommen werden soll. Sonst wäre ich nüchtern dort erschienen.

Mir geht es wunderbar, ich strotze vor Energie, kann gut essen, bin nicht blass oder sonstiges...

Ich hoffe, jemand kennt sich bisschen besser aus und könnte mir weiterhelfen. Ich habe Angst und kann kaum noch schlafen...

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ulnaverkürzung oder erneute Arthroskopie

Hallo zusammen,

bei mir wude ebenfalls eine zu lange Elle festgestellt. Vor ca 4 Jahren hatte ich schon mal eine Arthroskopie. Bis vor 1 Jahr war auch alles gut aber inwischen habe ich wieder Schmerzen. Jetzt ist die große Frage was tun... Ich hatte nun Physiotherapie, weil meine Ärztin die Hoffnung hat das es dadurch besser wird. Leider hat das nicht den gewünschten Effekt gebracht. Sie meinte wenn das nichts hilft, will sie nochmal reinschauen, also eher nochmal eine Arthroskopie machen. Meine Befürchtung ist nun das dies wieder für 3 Jahre gut ist und die ganze Sache wieder von vorne losgeht. Leider ist es auch die rechte Hand... Hat jemand von euch Erfahrungen oder Ideen was ich noch versuchen kann?

Vielen Dank :) Julia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?