Leukozyten unter Normalwert von 4000?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Begriff der Leukopenie (zu wenig Leukozyten) ist ein Oberbegriff. Es gibt die verschiedensten Formen einer Leukopenie. Je nachdem welche Zellfraktion der Leukozyten vermindert ist, kann man weiter differenzieren in:

Granulozytopenie (Granulopenie, Neutropenie)

Lymphozytopenie (Lymphopenie)

Von einer Leukämie spricht man, wenn man viel zu viele Leukozyten hat. Das hast Du also schon mal nicht.

Jetzt gibt es noch zwei Begriffe, welche die Werte relativieren: das eine ist die Normvariante, das zweite die messtechnische Toleranz. Das erste würde bedeuten, dass Du einfach der biologische Typ bist, der einfach nicht mehr Leukozyten hat. Das zweite ist ein Problem, dass es bei Analysen jeglicher Art gibt.

Beides hat keinen Krankheitswert.

Grundsätzlich kann aber ein niedriger Leukozytenwert auch ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Zuallererst käme da eine Infektion in Frage, was auch Deine Erschöpfung/Müdigkeit erklären könnte.

Ob Du eine schleichende Infektion hast, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen, das ist Deinem Hausarzt vorbehalten. Wenn es Dich aber beruhigt, kannst Du ihn ja bitten, Dich zu einem Internisten o. ä. zu überweisen.

VG und gute Besserung

Was möchtest Du wissen?