Leukämieerkrankung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja man kann geheilt werden und ja es gibt die Möglichkeit das die Krankheit nach Jahren wieder ausbricht.

Aktuelle zahlen weiß ich nicht, lassen sich per Google aber bestimmt finden.

ja, leukämie kann geheilt werden. aber die prognosen sind von leukämieart zur leukämieart unterschiedlich. die rezitiv kann innerhalb der 5 jahre passieren. nach den 5 jahren, wenn man keinen rückfall bekommen hat, wird man als geheilt eingestuft. aber leider ist das auch keine garantie. es kommen auch leider fälle vor, dass ehem. leukämiekranke wieder eine leukämie bekommen. aber dies soll selten sein. die leukämiekranken können nach vielen jahren wegen den chemo und bestrahlungen andere krebsart bekommen, statt heute 1% der leukämie.

Hm. Nicht immer. Akute Leukämie kann man, wenn ich mich recht entsinne, nicht heilen- abgesehen davon führt sie meist in wenigen Wochen zum Tod. Chronische Leukämie kann über mehrere Jahre verlaufen, wobei dort nicht immer sofort die Symptome auftreten. Es gibt AML (akute myeloische Leukämie ) , ALL (akute lymphatische Leukämie), CLL (chronische lymphatische Leukämie) und CML (chronische myeloische Leukämie ). Akute Leukämie kann, wie oben schon gesagt, ohne Behandlung zum Tode führen. Die chronischen Formen der Leukämie beginnen langsam, oftmals werden sie auch lange nicht entdeckt, da die Symptome eher unspezifisch sind. Die chronische Form ist trotzdem schwieriger zu behandeln als die akute.

Die Bezeichnung myeloisch und lymphatisch bezieht sich auf die Zellform, von der die Leukämie ausgeht. <

Und natürlich kannst du wieder an krebs erkranken- nur weil der eine geheilt ist, muss es nicht sein, dass dann kein anderer kommt.

Mfg

akute leukämie ist mittlerweile sehr wohl heilbar!

0

Ja, man kann geheilt werden und sehr viele werden auch geheilt, es gibt verschiedene Formen von Leukämie mit unterschiedlichen Prognosen.

Erfolgsaussichten der Behandlung:

Mit den heute üblichen intensiven Chemotherapien ist bei akuten Leukämien in 60 bis 80 Prozent der Fälle eine vollständige Rückbildung (Remission) erreichbar. Damit sind theoretisch die Voraussetzungen für eine Heilung gegeben.

Dennoch kommt es im weiteren Verlauf häufig zu einem Rückfall (Rezidiv): bei der AML in bis zu 80 Prozent, bei ALL in 50 bis 60 Prozent. Die Rezidive treten meist während der ersten ein bis zwei Jahre auf. Je länger die krankheitsfreie Zeit andauert, desto geringer wird aber die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls. Völlig ausgeschlossen ist er leider nie.

Seit der Einführung der Blutstammzelltransplantation in das Behandlungskonzept bei akuten Leukämien haben sich die Chancen auf dauerhafte Heilung auch nach einem Rückfall deutlich verbessert: 40 bis 60 Prozent der Patienten bleiben nach dieser Behandlung, die je nach Situation entweder bereits in der ersten Remission oder beim ersten Rezidiv erfolgt, längerfristig rückfallfrei.

Die chronischen Leukämien werden durch die medikamentöse Behandlung zwar häufig über längere Zeit in Schach gehalten, eine echte Heilung gelingt ohne Stammzelltransplantation jedoch so gut wie nie.

Bei der CML bietet die Transplantation derzeit die einzige gesicherte Chance der dauerhaften Heilung.

Erfolgt sie in der frühen chronischen Phase der Erkrankung, so sind die Aussichten sehr gut: Nach fünf Jahren leben noch bis zu 70 Prozent der Patienten, etwa die Hälfte davon kann als dauerhaft geheilt gelten.
Weniger günstig sind die Ergebnisse, wenn die Transplantation erst erfolgt, wenn die so genannte beschleunigte Phase der Erkrankung erreicht ist.

Dann bleiben nur noch etwa 30 Prozent der Patienten über drei Jahre rückfallfrei.

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass Heilungsaussichten um so größer ist, je länger die Remission nach einer Knochenmarktransplantation anhält. Auch hier können spätere Rezidive leider nie gänzlich ausgeschlossen werden.

(Ausführlich s.: http://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/leukaemien/verlaufskontrolle.php)

Ja, man kann definitiv geheilt werden!!! Jeden Tag wird der Prozentsatz hoeher - insbesondere bei Kindern. Meistens durch Chemo und/oder Knochenmarktransplation.
Kann man wieder erkranken? Ja. Eher selten im Vergleich zu anderen Krebsarten.

Meines Wissens nach gibt es zwei Arten von Leukämie, die eine ist mit 70 % iger Chance heilbar und die andere zu 99 % tödlich.

Was möchtest Du wissen?