Leuchtstoffröhren, gängigere Wattzahl?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

36 Watt ist der heutige Standardwert einer Leuchtstofflampe nach DIN EN 60081. Dieser Wert bezieht sich aber auf "normale" Leuchtstofflampen, nicht auf UV-Ausführungen.

Da der Unterschied der beiden von dir genannten Varianten bei rund 10% liegt, dürfte er nicht praxisrelevant sein. Je nach Ausführung unterscheidet sich die Lichtleistung bei gleicher elektrischer Leistung um mehr als 10%. Also hast du die freie Wahl.

Es gibt keine Standardwattzahl, das hängt von der Länge und Dicke der Röhre ab. Sehr kurze Röhren haben weit weniger Watt als "Standard" (11W z.B.), sehr lange Röhren haben mehr (53W z.B.)

0
@Commodore64

Ja, da habe ich mich mindestens "ungeschickt" ausgedrückt. Was ich eigentlich sagen wollte: Der Standardwert einer 1199,4 mm langen T8-Leuchtstofflampe beträgt heute 36 Watt.

Dann habe ich, während meiner Antwort versucht zu recherchieren, warum dieser Standardwert in meiner Kindheit noch 40 Watt betrug, warum und wann umgestellt wurde (auf 18 statt 20 Watt bei 589,8 mm T8, 58 statt 60 Watt bei 1500 mm T8 usw.) und darüber vergessen zum "Standardwert" 36 Watt die Angaben 1199,4 mm und T8 hinzuzufügen. Sorry.

0
@smatbohn

Es ist kein Standard in dem Sinne. Es gibt pro Länge fast immer 2 Leistungen. Wenn man es hell haben will, nimmt man bei T8 halt 40W, wenn man Strom sparen will nimmt man 36W. Das war schon immer so.

Nur eine moderne Leuchtstoffröhre ist viel effizienter, die neue 36W ist heller als die alten 40W. Oder man nimmt die neuen "noch viel hellerreren" 40W wenn man es braucht.

0

Je nach Einsatzwunsch hat jede Leuchte ihre Berechtigung, aber wenn es dir nicht so sehr auf einen Schnellstart ankommt, d.h. wenn die Lampe beim starten auch mal flackern darf und es bei großer Kälte auch mal bischen länger dauern darf, ist die 36 W Röhre voll ausreichend. Standardmäßig sollte die Röhre für Leuchten mit einer Länge von 1,20 passen. (wie gesagt Standardmäßig, es gibt Leuchtstoffröhren in vielen Watt-stärken auch in Sondergrößen und Formen, aber das war ja auch nicht die Frage ;-o)

Es kommt auf die Länge an was da "Standard" ist. Die beiden Wattzahlen lassen aber auf eine knapp 1 Meter lange Röhre schließen. Die 40W ist dicker, kann bei einigen (Designer) Fassungen mit Reflektor Probleme bereiten, normalerweise passen aber beide.

Wichtig ist dass das Vorschaltgerät mit dieser Leistung klar kommt. Entweder steht der Leistungsbereich auf dem Typenschild auf der Lampe oder er ist auf dem Vorschaltgerät (im inneren der Lampe) aufgedruckt.

Was möchtest Du wissen?