leuchtstoffröhre umgekippt - quecksilber ausgetreten - mitten im Umzugschaos und meinen Kartons - mir wurde schwindelig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gut Quecksilber ist giftig, aber man braucht ganz sicherlich nicht so dramatisieren. Früher gab es Fieberthermometer mit flüssigem Quecksilber in der Messscala. Ich hab häufig die Scherben zerdepperter Thermometer zusammengefegt, damals schlicht im Ascheimer entsorgt. In Kinderjahren habeb wir auch schon mal die Quecksilberperlen mit den Fingern durch den Raum geschoben / kullern lassen - ich habe keine Schäden davongetragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isst du Fisch? Wenn ja, hast du in deinem Leben schon deutlich mehr Quecksilber direkt zu dir genommen, als in der Röhre ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre heute der 1.April, würde ich dir empfehlen ins nächste Krankenhaus auf die Isolierstation zu gehen, deinen Hausrat zu verbrennen und dir mitteilen das du wegen Umweltverschmutzung lebenslanges Köln-Kalk verbot hast...

Aber da wir den 24.7., ist das alles halb so schlimm.

35 Grad mit einer Gasmaske auf dem Dachboden zwingen einen schon mal in die Knie. Das hat nix mit der Röhre zu tun.

Die Röhre bringt dich nicht um, auch wenn dort Quecksilber enthalten ist.

Hier ein Link für dich:

https://www.gutefrage.net/frage/wie-hoch-ist-der-quecksilbergehalt-von-leuchtstofflampen-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gschyd
25.07.2016, 05:03

Ist es in D üblich zu Hause ein Gasmaske aufzubewahren?? Und diese im Umzugsstress auch noch gleich zur Hand zu haben....?? ;))

0

Was möchtest Du wissen?