Leuchtstoffröhre neuer Starter mit anderer Wattzahl?

3 Antworten

Den Starter kannst Du problemlos verwenden, wenn die Nennleistung der Röhre (n) im Leistungsbereich des Starters liegt.

Welchen Starter hast Du Dir denn geholt ? Ein simples Modell wie z.B. den "ST 111" , oder doch einen etwas besseren "Eco-Starter" mit besseren Vorheiz- / und Zündeigenschaften ?

Schaue Dir auch die Röhren selbst mal an. Wenn sie an den beiden Enden nahe der Sockel schon zunehmend geschwärzt sind, so solltest Du sie gleich mit auswechseln. 

Vielen Dank für die Antwort.

Habe es nun direkt mit neuen Leuchtstoffröhren ausgetauscht (welche nur 18W benötigen). Leider braucht es immer noch ewig bis sie angehen (wirklich ca.5-7 Minuten)

Gibt es denn noch eine andere Möglichkeit woran es liegen könnte?

0
@Jynnyy

Du sprichst von zwei Röhren und bräuchtest demnach auch zwei Starter. Wenn Du eine der Röhren herausdrehst und dann die andere Röhre nicht zündet, so hast Du eine sogenannte "Tandemschaltung". ( 2 Leuchtstoffröhren in Reihe an einem einzigen Vorschaltgerät )

Dann benötigst Du zwei spezielle Starter für Tandemschaltung. ( Können auch mit "Serienschaltung" gekennzeichnet sein )

Teste also mal aus, ob die eine Röhre zündet, wenn Du die andere Röhre nicht eingebaut hast.

0

Wenn es 2 Röhren sind dann war der 22W Starter ein Tandemstarter. Wenn es mit den neuen 65W Starter 5-7min braucht sind das die falschen. Ich hab es bei mur mal getestet, und da hat es auch ca. 7Min gebraucht.

0
@LuxLight3300

@LuxLight3300,

warum auch immer hatte der Support diesem Thread hier genau DIE weiteren Antworten nachträglich wieder abgekappt ( gelöscht ) , wie Du es nun aktuell in Deiner dementsprechenden Testreihe mit Deiner Antwort erneut bestätigst.

Der Fragesteller / die Fragestellerin wird sich aber gewiss darüber freuen. 😉

0

Kommt drauf an. Wenn die Lampe 2 Röhren hat wir das nicht funktionieren, da diese dann höchstwahrscheinlich in Reihe geschaltet sind. Aber wenn die Lampe nur eine Röhre hat ist das kein Problem.

Daher das du wie Ich vermute eine Tandemschaltung hast. (Siehe Kommentare der Anderen Antwort) brauchst du wieder einen 22W Starter. Die sind im Baumarkt mit SERIES bezeichnet. Nicht SINGLE nehmen. Die 22 W Starter funktionieren 100%ig selbst wenn es keine Tandemschaltung ist funktionieren die ohne Probleme weil die Röhren haben ja nur 18 Watt

korriegiere: 2 22W Starter

0

Frage zum Verbot von Leuchtstoffröhren

Hallo Leute,

irgendwie verliert man ja langsam den Überblick, wann welche Leuchtmittel verboten werden.

Um dann nicht u.U. die Lampen austauschen zu müssen, weil es keine passenden Leuchtmittel mehr gibt, habe ich mich ja schon mit verschiedenen Glühbirnen eingedeckt., da die neueren Leuchtmittel nicht mehr in alle Lampen passen (zu groß)

Aber wie sieht es eigentlich mit der herkömmlichen Leuchtstoffröhre aus (diese stabförmigen Dinger mit je 2 Kontakten an beiden Seiten)?

Meine eine Küchenlampe wird mit einer solchen betrieben.

Als sie jetzt nicht merhr ging habe ich mir gestern eine Ersatzleuchtstoffröhre und Leuchtstofflampenstarten besorgt.

Es war nur der Starter.

Die gekaufte Leuchtstoffröhre könnte ich zurückbringen. Es war aber die letzte im Geschäft.

Wenn da eventuell die Produktion schon verboten wäre oder bald wird, würde ich die natürlich behalten, falls die Röhre mal kaputt geht, sonst aber zurückbringen, wenn ich die auch weiterhin bekommen könnte.

Wie sieht das da aus?

...zur Frage

Neue Leuchtstoffröhren flackern nur, was tun?

Hallo ich habe mir vor ein paar Tagen alles gekauft was man braucht um 2x18W Leuchtstoffröhren anzuschließen (siehe Bilder).

Es handelt sich um a) ein Vorschaltgerät mit Fassung (allerdings war es ohne Kondensator, der aber auf dem Bild zu sehen ist, gebraucht, aber angeblich funktionierend), b) 5 Starter Narva ST 20, neu aber alt und c) 4x18W Leuchtstoffröhren Phillips 865, neu. Alles in der Anzahl überschüssige ist als Ersatz gedacht. Angeschlossen: Starter arbeiten permanent, Leuchtstoffröhren und Starter flackern (in unterschiedlichen Kombinationen unterschiedlich oft). Also dachte ich, ok, die alten Starter werden es sein. Also habe ich mir bei Obi ein 2er-Set neue gekauft: d) Osram 151 Starter DULUX 18W für LSR im Bereich von 4 bis 22W und dachte damit könne ich das Problem beheben. Leider ein trugschluss. Ich habe genau das gleiche Problem. Mir ist auch aufgefallen, dass die LSR in der einen Fassung wesentlich weniger oft flackert als die andere, aber beide gehen nicht an. Wo liegt das Problem? Was kann ich tun?

...zur Frage

starter bei leuchtstoffröhren

warum muss bei einer leuchtstoffröhre ein starter vorhanden sein

...zur Frage

Wo finde ich den Starter bei einer alten Leuchtstoffröhre?

Hallo,

und zwar haben wir in der Firma und auch zuhause im Keller ein paar nichtfunktionierende oder flakernde Leuchtstoffröhren, bei denen ich den Starter mal austauschen wollte.Röhre austauschen führte zu keiner Veränderung.Es sind so alte Halterungen, die man auseinanderziehen muß.Außer dem Kabel für den Strom, den Löchern für die Anbringung an die Wand, findet sich nichts anderes an diesen Dingern.Diese runden Starter kenn ich, die die man einfach rausdreht, denn so einen hab ich letztens bei einer anderen Lampe bei uns in der Speise ausgetauscht.Gibt es da also noch andere Modelle mit unsichtbaren Startern, oder wie funktionieren die?Diese runden Starter können da nirgendwo versteckt sein, weil ich so ein Teil schon mal komplett zerlegt hab, um es in den Müll zu haun.Die ganzen Vitrinen bei uns im Laden sind nämlich mit diesen alten Halterungen beleuchtet. Teilweise kann man die nicht mal mehr auseinander ziehen, weil alles schon so steif ist.Komplett neue zu kaufen wäre aber in der hohen Stückzahl einfach zu teuer.
Also was kann ich tun, damit die Dinger wieder laufen?
Wie gesagt: neue Röhren bringen nichts. Aber wo ist der Starter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?