leuchtstoffröhre kaputt, was tun?

4 Antworten

Neon ist ein Edelgas, also keine Panik, da passiert nichts und kommt sowieso in der Luft vor, wenn auch in geringen Mengen.

Die Frage ist, ob auch Quecksilber enthalten ist, das würde allerdings in einer sehr geringen Menge vorhanden sein und ist daher ebenfalls unbedenklich.

https://www.waldmann.com/waldmann-media/file/ff8081813ba8cf63013ba908af18076a.de.0/lampenbruch_de.pdf


Neon ist da aber gar nicht drin. Dieses Gas findet man in den rot leuchtenden Glimmlampen und in rot leuchtenden, abgeschaltet klaren Reklame-Leuchtschriften. Leuchtstofflampen sind Niederdruck-Quecksilberdampf-Lampen. Eine kleine Menge Quecksilber verdampft hier durch den stark verringerten Gasdruck in der Röhre. Ob die Menge an Quecksilber gefährlich ist, die beim Bruch einer Leuchtstoffröhre frei wird, darüber streiten sich die Experten.

Hier geht es um die deutlich kleineren Schwestern der alten Leuchtstoffröhre: https://www.youtube.com/watch?v=h9APyR4kF9k

Also deine Entscheidung, den Raum zu verlassen, war sehr richtig. Jetzt erst mal längere Zeit lüften!

https://www.youtube.com/watch?v=h9APyR4kF9k

0

in den Röhren ist Quecksilber drin, das ist nicht gesund. Wenn der Boden glatt ist und nichts in die Ritzen ging wird saugen (Beutel wegschmeißen), wischen und lüften reichen.

Eine zerbrochene Leuchtstofflampe ist nicht ungefährlich! 

Leuchtstofflampen und Energiesparlampen besitzen die gleiche Technik. Hier ein Bericht zum Umgang mit defekten Energiesparlampen:

https://youtube.com/watch?v=jR-fMTsnzZs

Bei Leuchtstofflampen ist die gleiche Verfahrensweise anzuwenden.

die Röhre gegen ne Neue ersetzen. Lüften und die Reste zusammenkehren und ab in die Mülltonne

Was möchtest Du wissen?