leuchtende Sterne am Himmel

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ähm ... ALLE Sterne, die du sehen kannst, LEUCHTEN. Sonst könntest du sie nämlich nicht sehen.

Falls du flimmernde Sterne meinst: Das liegt an der unruhigen Erdatmosphäre. Den Effekt nennt man Szintillation.

Dann gibts noch veränderliche Sterne, die im Laufe von Tagen, Wochen oder mehr ihre Leuchtkraft ändern, meist weil es Doppelsterne mit einer helleren und einer schwächeren Leuchtquelle sind.

Fluemchen 09.03.2014, 23:31

Nein, manche Sterne leuchten von sich aus, wie z.B. die Sonne und andere können wir nur sehnen, weil sie selbst angestrahlt werden wie der z.B. der Mond.

0
JohnBecker 09.03.2014, 23:33
@Fluemchen

Sag mal liest du, was du schreibst und was ich schrieb?

Nicht MANCHE Sterne leuchten von selbst, sondern ALLE.

2
ilinalta 09.03.2014, 23:36
@Fluemchen

flümchen

erst lesen, dann schreiben....

und der mond ist KEIN stern

2
Eichbaum1963 09.03.2014, 23:47
@Fluemchen

Ach @Fluemchen, Sterne sind SONNEN und die leuchte in der Regel von selbst, dort finden Fusionsprozesse statt - Planeten aber sind keine Sterne und Monde erst recht nicht.

2
Flosh 15.03.2014, 09:48
@Fluemchen

Haha Fluemchen xD Alle Sterne sind Sonnen, und alle Sonnen sind Sterne. Jeder Stern leuchtet von selbst. Dadurch kann man ihn sehen.. Planeten und Monde werden durch das Licht von Sternen sichtbar gemacht... Woher hast du diesen Quatsch? lol

0
Doevi 09.03.2014, 23:41

Danke, genau das wollte ich wissen. Hab mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte flimmern

0

Naja, Du musst Dir vorstellen, dass alle Sterne, die Du am Himmel siehst so sind, wie unsere Sonne, nur eben halt etliche Lichtjahre von uns entfernt. Einige strahlen heller, weil sie zum Beispiel nicht ganz so weit von der Erde weg sind wie andere, oder weil sie einfach größer sind als unsere Sonne. Hinzu kommt natürlich auch, dass unsere Erdatmosphäre das Leuchten der Sterne ein wenig mit beeinflusst bzw. dafür sorgt, dass sie von der Erde aus nur verschwommen oder nicht mehr erkennbar sind. Sterne, die sich in Millionen oder Milliarden Lichtjahren Entfernung befinden, kann man meist auch nur noch mit einem großen Teleskop erkennen.

Sterne sind sonnen und leuchten alle. Je näher sie sind desto besser siehst du sie. Manche "funkeln" wegen starken sonneneruptionen.

ist nur wissen welches aus dokus hängen geblieben ist, also sry falls was nicht ganz stimmt...

JohnBecker 09.03.2014, 23:30
"funkeln" wegen starken sonneneruptionen.

Falsch.

2

Sterne sind Sonnen

Manche Sterne erlöschen nach einer Zeit so wie unsere Sonne das nennt man dann Supernova... Entweder werden alle Planeten um unser Sonnen system reingezogen oder alle Planeten werden aus dem Sonnensystem Raus"geschmissen"

Wirkliche "Sterne" gibt es nicht :)

3125b 09.03.2014, 23:41

Manche Sterne erlöschen nach einer Zeit so wie unsere Sonne das nennt man dann Supernova

Nein, tut man nicht.

1
JohnBecker 09.03.2014, 23:46
Wirkliche "Sterne" gibt es nicht

Na hoppla, da musst du dann aber einige Lehrbücher korrigieren. Fang mal bei Wikipedia an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Stern

Ein Stern (lateinisch stella und astrum, ahd. sterno) ist in der Astronomie ein massereicher, selbstleuchtender Himmelskörper aus Gas und Plasma.
2

Alle Sternen leuchten von alleine, deswegen nennt man sie auch Sterne und nicht Planeten oder Monde.

Der Mond und die Sterne leuchten nachts weil die Sonne sie anstrahlt. Sie bestehen selbst nur aus Gestein und leuchten nicht selbst doch die Sonne ist ein Feuerball der sehr hell ist und dieses Licht erhellt den Weltraum. Oder es sind andere Sonnen die auch selbst leuchten.

JohnBecker 09.03.2014, 23:32
und die Sterne leuchten nachts weil die Sonne sie anstrahlt

Falsch. Sterne sind Sonnen wie unsere und SELBSTleuchtend. Der Mond und die Planeten werden von der Sonne angestrahlt.

4
konzato1 09.03.2014, 23:33

die Sterne leuchten nachts weil die Sonne sie anstrahlt.>

Seit 500 Jahren etwa gibts aber andere Erkenntnisse! :)

0
ilinalta 09.03.2014, 23:33

öhm, sterne sind sonnen, nur ewig weit weg, deshalb sieht man sie nur als kleine pünktchen am nachthimmel

0
Kalivero 09.03.2014, 23:40
@ilinalta

Dass die Sonne die Sterne anstrahlen ist Unsinn. Sterne sind immer da, man erkennt sie nur tagsüber nicht, weil unsere Sonne die Sicht und auch unsere Erdatmosphäre anstrahlt. Beim Mond ist das was anderes... er wird natürlich von der Sonne angestrahlt, und aufgrund seiner geringen Entfernung kann man ihn dann auch tagsüber schonmal sehen, wenn er von der Sonne angestrahlt wird. Sterne sind vor allem andere Sonnen, die sich ausserhalb unseres Sonnensystems befinden. Neben den Sternen kann man am ehesten mit bloßem Auge allenfalls noch die Venus als "Abendstern" am Himmel erkennen, weil unser Nachbarplanet sehr viel Sonnenlicht absorbiert und somit der heisseste Planet unseres Sonnensystems ist. Unsere eigene Sonne ist übrigens auch ein Stern!!!

0
Eichbaum1963 09.03.2014, 23:56

Der Mond und die Sterne leuchten nachts weil die Sonne sie anstrahlt.

Und die Sonne kreist um die Erde oder wie?^^ Nö, so isset nich.

Oder es sind andere Sonnen die auch selbst leuchten.

Klingt schon besser, ergo meinst du oben sicher "Planeten" anstatt Sterne. ;)

Merke:

  • Stern (Sonne) leuchtet selbst
  • Planet leuchtet nicht von selbst, sondern nur durch Anstrahlung einer Sonne
0

Jaa also alle Sterne leuchten, wenn das nicht so wäre, könntest du die die nicht leuchten, nicht sehen !!

Was möchtest Du wissen?