Leuchten die Bremslichter hinten wenn man mit der Handbremse bremst?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weder hinten noch vorne leuchten Bremslichter, wenn du die Handbremse anziehst. Es sei denn, du fährst einen Käfer aus den 50er Jahren...da leuchten sie aber auch nur hinten.

Der Flugrost sollte nach dem ersten Bremsen abgeschabt sein. Da brauchst du die Hilfe der Handbremse nicht.

Dein Problem ist ein ganz Anderes: Warum bildet sich nur hinten Flugrost, vorne aber nicht? Warum bildet sich überhaupt Flugrost? Und warum ist der mit dem ersten Bremsen nicht sofort verschwunden?

Ich würde die Bremsanlage überprüfen lassen, offensichtlich sind die hinteren Bremsen defekt.

19

Ok, vielen dank.

Vorne bildet sich zwar auch Flugrost, aber der verschwindet so wie er soll nach dem ersten bremsen mit der Betriebsbremse.

0

Der Flugrost sollte sich doch eigentlich auch beim normalen Bremsen lösen, wenn nicht, stimmt an der Bremsanlage was nicht ...

Die Feststellbremse / Handbremse kann man zwar im Notfall (bei Ausfall der normalen Bremsanlage) benutzen, das Fahrzeug ordentlich zum Stehen zu bringen (lernt man das heute nicht mehr in der Fahrschule?), aber auf die Bremslichter wirkt sie nicht.

Oh Gott...

1. Jedes halbwegs moderne Auto bremst mit allen vier Rädern, die Handbremse wirkt paralell dazu auf die Hinterachse.

2. Wenn du die Handbremse beim Fahren ziehst, blockieren die Räder. Weder fliegt dabei der Rost weg, noch ist das ungefährlich.

3. Ronnyarmin hat schon die ganz richtige Frage gestellt: Wenn die Scheiben nur hinten rosten, ist das nicht normal.

39

"Wenn du die Handbremse beim Fahren ziehst, blockieren die Räder. Weder fliegt dabei der Rost weg, noch ist das ungefährlich." - QUARK!

Damit die Räder blockieren, muss Du die Handbremse schon "reissen" - wenn man die vorsichtig zieht, kann man damit genau so ordentlich und ruhig bremsen wie mit dem Bremspedal.

Und natürlich wird Flugrost damit abgerieben, genau so wie mit der normalen Bremse.

Gefährlich wird es nur, wenn das Ganze auf wenig griffigem Untergrund passiert, weil das Fahrzeug dann ausbrechen kann, und eben, weil der nachfolgende Verkehr wegen der nicht angesteuerten Bremslichter nicht gewarnt wird.

0
19

Mein Auto ist ein VW Baujahr 2002 - offensichtlich war das damals noch nicht so?

Bis jetzt sind meine Räder noch nie blockiert, die Bremswirkung habe ich ja bei einer sehr geringen Geschwindigkeit getestet und ziehe die Handbremse nie komplett an.

Das Fahrzeug war erst vor einigen Wochen in der Werkstatt und dort hatten sie nichts außer dem leichten Rost zu bemängeln und haben auch sonst keinen Fehler gefunden. Ich konnte meinem Mechaniker immer trauen.

0

Wer wäre nach einem derartigen Unfall verantwortlich?

Neulich hatte ich selbst folgende Situation:

Ich fuhr innerorts mit 50 km/h auf eine Ampel mit einer zweiten, etwa 15 Meter davor befindlichen Haltelinie, die durch ein Schild "Bei Rot hier halten" gekennzeichnet war, zu. Etwa weitere 10 Meter vor dieser Linie sah ich, wie die Ampel schon gelb war. Ich habe relativ stark gebremst, um vor dieser Haltelinie zum Stehen zu kommen, wobei der hinter mir Fahrende, der wohl die erste Haltelinie nicht bemerkt hatte, ebenfalls stark bremsen musste. War das richtig?

Soweit war das Ganze gut ausgegangen. Wie würde es aber aussehen, wenn ich noch abrupter gebremst hätte und der Hintermann auf mich aufgefahren wäre? Wäre ich schuld oder er? Anhand welcher Kriterien wird dann die Schuld festgestellt und wie würde sich so etwas auf die Probezeit auswirken?

...zur Frage

ABS-Leuchte in Corolla geht an, sobald ich das Abblendlicht anmache + bremse. Die Bremslichter funktionieren dann auch nicht. Woran kann das liegen?

Hallo! Ich habe einen lustigen (aber leider HU-entscheidenden) Fehler bei meinem Toyota Corolla: Solange ich kein Licht benötige, ist alles normal.

Sobald ich das Licht einschalte ist zunächst auch alles bestens. Aber sobald ich nur einmal bremse, leuchtet dauerhaft die ABS-Warnleuchte. Ebenfalls wechseln sich dann die drei Bremslichter ab: Beim 1. Bremsen leuchten die beiden äußeren Lampen, beim 2. Bremsen die mittlere höhere Lampe. Und dann immer weiter ordentlich abwechselnd -äußere-mittlere-äußere...bei jedem Bremsen! :-)

Wenn ich den Motor ausschalte und wieder starte ist alles sofort wieder normal. (Bis ich das Licht einschalte und bremse)

Irgendwie verrückt. Licht + Bremsen --> Bremslichter spinnen + ABS-Leuchte brennt.

Kann mir jemand sinnvolle Ideen zur Lösung/Reparatur geben?

Wäre nett!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?