Leuchte für Motorelektronik leuchtet dann und wann immer wieder einmal auf

4 Antworten

hallo ,die k.leuchte geht nur (oft ) bei steigungen an ,könnte eventuell der ölstand zu niedrig sein ???längere strecke ,warmes öl,dünnflüssiger, dadurch geringerer öldruck ,durch steigung wird zu wenig öl angesaugt (ölpumpe, normaler verschleiß ?) ,aber geht dann die kontrolleuchte für motorelektronik an ? by

Die hat mit dem Öldruck nichts zu tun, dafür gibt es ja die Öldruckkontrolleuchte!

0

durchaus möglich dass der Kat beginnt, die biege zu machen. bei Opel gibt es vor und nach dem kat eine Lamdasonde. wenn sich das Motörchen anstrengen muss, kann es sein, dass der Kat nicht mehr ausreichend oberfläche für eine saubere oxydation zur verfügung stellt...

ein Fehler den man ehrlich gesagt erst einmal vernachlässigen kann...

lg, Anna

1998 war das nur bei wenigen Fahrzeugen so, die zweite Lamdasonde wurde erst bei Euro-4 Standard pflicht aber 1998 fuhr man noch 2 oder 3, daher wäre es sehr ungewöhnlich wenn der Wagen zwei hat.

0

Das kann man leider nicht genau beantworten ohne Angabe welche Motorversion und damit welches Steuergerät verbaut ist.

In den späten 90ern war das aber überwiegend so, dass die Lampe nur dann an geht wenn die Gemischaufbereitung versagt, also die von der Lambdasonde im Abgassystem gemessenen Werte außerhalb der Tolleranz liegen. Das Lämpchen soll Dir also sagen, dass Du besser anhalten sollst um den nächsten Baum zu umarmen.

Geht der Motor in den Notlauf, geht das Lämpchen nicht unbedingt an. Kommt auch drauf an ob der Motor überhaupt ein Notlaufprogramm hat!

Einfache Steuergeräte messen nur die Umgebungstemperatur, die Drehzahl des Motors und die Gaspedalstellung und erraten die Luftmasse die in den Motor strömt und korrigieren ihren geratenen Wert anhand der Abgaswerte. Da die nur raten kann ein verstopfter Luftfilter, schlechte Zündkerzen oder ein defektes Drosselklappenpoti bzw. Temperatursensor dafür sorgen, dass das Steuergerät mit seinem geratenen Ergebnis völlig daneben liegt. Je höher die Last, desto stärker liegt der geratene Wert daneben, also primär bei Vollgas.

Motoren die über einen Luftmassenmesser verfügen können bei einem Sensordefekt auch auf den einen Sensor verzichten und den Messwert erraten, dann geht der Motor in den sogenannten "Notlauf". Und so lange der halbwegs richtig rät, geht auch die Lampe nicht an.

Den Notlauf erkennt man also nur daran, dass der Motor sich etwas anders verhält und/oder weniger Leistung hat als sonst. Das die Lampe an und aus geht ist höchstens ein Indiz dafür aber kein Beweis.

Fahr in eine Werkstat, die können den Fehlerspeicher auslesen und der sagt ob ein Defekt vorliegt der repariert werden muß. Ist kein Fehler im Fehlerspeicher (Außer der Meldung dass die Abgaswerte nicht stimmen) sind Luftfilter, Zündkerzen und Einspritzdüse(n) zu kontrollieren.

P.S.:

Die Lampe deutet zumindest drauf hin, dass der Wagen mehr Sprit braucht und in extremfall auch Schaden nehmen kann. Da die nur sporadisch an geht würde ich sagen, dass der Motor selber keinen Schaden nimmt, Du aber mit höchster Wahrscheinlichkeit einen sehr hohen Spritverbrauch haben wirst!

Also besser die Werkstatt aufsuchen sobald es geht.

0

Was möchtest Du wissen?