Letzten 4 Monate Falsche Lohnsteuerklasse?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Gewöhnlich reicht es dem Arbeitgeber seine Steuer-ID mitzuteilen, darüber rechnet dieser die Lohnsteuer/Einkommensteuer ab.
Fehlt diese Angabe wird regelmäßig StK 6 abgerechnet, diese löst sich mit der Einkommensteuererklärung auf, die zuviel gezahlten Steuern werden zurückersstattet.

Was immer auch eine "Abrufkraft" ist, die Zeit dazzwischen könntest Du für eine andere Tätigkeit genutzt haben.
Dann würde für Job A Deine StK 4 gelten und für den Job B StK 6.
Entscheidend ist die jährliche Steuererklärung, dann fließen die zuviel gezahlten Steuern zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?