Letzten 2,5 Wochen der Ausbildung wegen Urlaubsanspruch, nicht mehr hingehen, erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ohne das er einen genehmigten Urlaubsantrag hat?

Nein, natürlich nicht. Wo gibt es denn sowas im Job, dass man einfach nicht kommt, ohne Urlaubsantrag? Wo ist das Problem Urlab zu beantragen? Also mach das bitte.

Konsequenz: Hinweis im Arbeitszeugnis des Betriebes ggf. Meldung an die Berufsschule.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BunntaaaVoGGel
09.06.2016, 15:33

Und mit dem Abschluss der Ausbildung bei der IHK, hat es nichts zutun?

0

Das Ausbildungsverhältnis endet mit dem letzten Teil der erfolgreichen Ausbildungsabschlussprüfung, oder mit dem Ende des Ausbildungsvertrages. (je nach dem was früher ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Urlaubsantrag geht das nicht!!

Wenn Du einfach zu Hause bleibst ist das kein guter Abgang von Dir und es wird wahrscheinlich im Zeugnis von dem Arbeitgeber vermerkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BunntaaaVoGGel
09.06.2016, 13:22

Das Arbeitszeugnis wäre nicht wichtig und wie es rüber kommt ebenfalls nicht. Dadurch das die IHK Prüfungen bereits durch sind, kann also sonst nichts passieren? Da er ja noch tatsächlich den Anspruch auf Urlaub hat? Gibt es also klare Konsequenzen?

0

nein, ohne urlaubsantrag geht das nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Urlaubsantrag muss gestellt und genehmigt werden. Einfach so von der Arbeit wegbleiben gilt als unentschuldigtes Fehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast Du keinen Urlaubsantrag gestellt. Du wußtest doch, daß Du nicht übernommen wirst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?