letzte Gestztesänderung zur Arbeitslosenerfassung?

3 Antworten

Die Zahlen ermittlelt das Statistische Bundesamt. Die aber sind dem Bundesinnenmister, also Herrn Seehofer, unterstellt. Dieses Amt ist also keineswegs eine unabhängige Institution wie etwa die Gerichte oder die Bundeszentralbank.

Von der Gesamtheit aller erwerbsfähiger Personnen bis ca. 65 Jahre sind schon mal nicht miterfasst, alle diejenigen, die sich erst gar nicht arbeitssuchend melden, obwohl sie arbeiten könnten: Vermögende, Ehepartner, Zwangsverrentete sowie alle Personen über 63 Jahre, selbst wenn sie arbeitslos gemeldet sind.

Ferner werden alle Leute in Weiterbildungsmassnahmen und alle 1€ Jobber nicht mitgezählt, ganz zu Schweigen von der verdeckten Arbeitslosigkeit durch Scheinselbständige und Personen in prekären Arbeitsverhältnissen (z.B. Minijobber).

Diese immer sehr stolz verkündeten Erfolgszahlen, kann man meiner Ansicht nach, doch komplett in die Tonne kloppen!

Danke für die ausführliche Antwort. Wer nicht in den Statistiken erfasst ist habe ich schon sehr ausführlich behandelt. Auch dass die gesetzte zur Erfassung in den vergagenen Jahrzehnten 17 mal geändert wurden. Ich konnte nur partu keinen Artikel/Beitrag/Irgendwas darüber finden wie.

Naja wie auch immer

0

Ich biete mal diese hier von 2011 an:

https://www.openpetition.de/petition/online/bundesagentur-fuer-arbeit-erhoehung-der-transparenz-der-arbeitslosenstatistik

Hier kann man sich in die Problematik von vor ca. 10 jahren einlesen:

http://doku.iab.de/kurzber/2009/kb0409.pdf

Daür gibt es kein Gesetz, sondern s.g. Verwaltungsanweisungen des Arbeitsministeriums.

Beleg mal diesen Unsinn.

0
@atzef

Hast Du Erinnerungslücken?

Arbeitsministerin Nahles (SPD) erließ einen Verwaltungserlass, "asoziales Verhalten zu sanktionieren".

Ist fast nicht aufgefallen, der Begriff "asoziales Verhalten" wurde erstsmals von den Nazis verwendet, in deren StGB.
Der Begriff wurde wurde von SED in gleicher Bedeutung in das DDR-StGB übernommen.

Aber bitte Du "großer Kenner", ein jedes Gesetz besteht aus zwei Teilen, dem Gesetzestext und den Ausführungsbestimmungen.

0
@soisses

Was laberst du dir immer nur für einen Stuss zurecht? Die Grundlagen zur statistischen Erfassung sind keine Angelegenheit von Verwaltungsanweisungen, sondern basieren auf gesetzlichen Vorschriften.

https://dejure.org/gesetze/SGB_III/16.html

Was hat das wiederum mit einem angeblichen Erlass zur Sanktionierung asozialen Verhaltens zu tun?

1

kann man in exel das datum der ursprünglichen Erstellung und einzelner änderungen rauslesen?

ich habe ein problem, was ein fachmann in sekunden lösen kann/könnte betreffend einer exel liste die frage lautet: gibt es irgendeine funktion, mit der man das datum der erstellung und/oder von änderungen in einer exel liste rauslesen und belegen kann?

ich bin absoluter exel laie und freue mich über auch für laien verständliche antworten. eine antwort in dem stil von "wenn es da nicht steht, wo sonst alles steht und du sicher schon nachgesehen hast, dann steht es nirgendwo"

ich habe noch nirgendwo nachgesehen wo in exel hinterlegte informationen ersichtlich sind, weil ich nicht weiß`wo und wie das geht

 hintergrund:

 wir haben von einem telefon marketing marketing anbieter eine exel liste mit ca. 900 zeilen erhalten zum beleg seiner leistung. seine mitarbeiter haben angeblich jede einzelne von 900 firmen persönlich angerufen für uns

wir wissen definitiv, dass das nur teilweise bzw. stichpunktartig geschehen ist, definitiv! bei ca. 30 zeilen sind einträge vorhanden, die bezug auf unsere firma nehmen, es soll der eindruck erweckt werden, die anderen 870 firmen hätten kein interesse gehabt

es wurden also nur jede 20. oder sogar 30. zeile bearbeitet, an dem tag sind dann die auf uns bezogenen änderungen in die exel liste eingetragen worden

wir gehen davon aus, dass diese standard liste jedem kunden vorgelegt wird und jeweils nur stichpunktartig etwas eingetragen wird um vorzugaukeln, die gesamte liste wäre bearbeitet und abtelefoniert worden könnten wir jetzt das ursprungs erstellungsdatum der liste ermitteln und beweisen und dieses liegt v o r unserer auftragserteilung, dann können wir den anbieter entsprechend juristisch belangen

für die ca. 30 tatsächlichen einträge wäre die information, wann diese eingepflegt wurden auch einfach interessant, um zu sehen, ob und wie das bearbeitet wurdesollte es so sein, das z.b. alle 30 einträge am selben tag eingepflegt wurden, dann haben wir darüber hinaus noch einen beweis, dass nur stichpunktartig gearbeitet wurde, denn niemand kann 900 kundentelefonate an einem tag abwickeln

wir bedanken uns für jeden hinweis, auch ein klares "nein, ganz sicher unmöglich" hilft uns, dann wissen wir, dass wir auf der falschen spur sind, aber exel ist so komplex und so auf nachträgliches einpflegen konzipiert, das es eigentlich logisch wäre, dass irgendwo das datum hinterlegt/erkennbar ist, an dem änderungen vorgenommen wurden

...zur Frage

Kündigungsausschlussklausel?

Ich habe einen Mietvertrag (Mietbeginn 01.09.2010) mit Kündigungsausschluss für 1 Jahr, möchte aber raus aus der Wohnung, weil sie mir viel zu teuer ist.

Hier mal die Klausel:

4. Die Mietparteien verzichten wechselseitig für ein Jahr gerechnet ab Beginn des Mietverhältnisses auf ihr Recht zu ordentlichen Kündigung dieses Mietvertrages. Eine Kündigung ist erstmals nach Ablauf dieses Zeitraumes, unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist zulässig.

Zu WANN könnte ich jetzt kündigen? (bis spätestens 03.06.) zum 31.08. oder (bis spätestens 03.09.) zum 31.11.2011?

So und nun die zweite Frage: Ist es rechtens, dass beim Recht auf außerordentliche Kündigung NUR der Vermieter genannt wird?

5. Unbeschadet sonstiger Vereinbarungen kann der Vermieter im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen den Mietvertrag aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Frist nach § 543 BGB kündigen.

Ich kenne es eigentlich so, dass die Möglichkeit zu außerordentlichen Kündigung für BEIDE Seiten unberührt bleiben soll, steht aber nirgends im Vertrag. (Sollte das unwirksam sein, wäre ja das Ausschließen der Kündigung so auch nicht wirksam oder?)

Wäre über schnelle Hilfe sehr dankbar!

...zur Frage

ab wann ALG 1 berechtigt

hallo,

nach meinem wissen ist man alg 1 berechtigt, wenn man in den letzten 2 jahren mindestens 12 monate gearbeitet hat.

meine situation ist folgende: ich bin 2011 aus dem ausland nach deutschland zurueckgekehrt, war dort die letzte zeit arbeitslos gewesen und hatte dort arbeitslosengeld bekommen. 2011 war ich von mai bis september in angestellter arbeit. danach bis maerz 2012 arbeitslos. von april bis juni 2012 in arbeit, danach wieder bis mitte februar 2013 arbeitslos und seit mitte februar 2013 wieder in angestellter arbeit. wenn ich jetzt wieder gekuendigt wuerde, haette ich dann anspruch auf alg 1? wenn man es genau nimmt, habe ich in den letzten 2 jahren ja nicht 12 monate gearbeitet, sondern nur 10,5. oder werden jetzt die monate aus der zeit zusammengerechnet, die ich wieder hier bin? dann waeren es 13 Monate. kennt sich jemand aus? danke (bitte nur fuer fundierte) antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?