lets plays mit nur 100 MB? wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du es mit Fraps aufnimmst, wird das Material nur sehr schwach (ggf. sogar gar nicht) in Echtzeit komprimiert und abgespeichert.

Dieses "Rohmaterial" sollte im Normalfall in ein Videobearbeitungsprogramm geladen, vernünftig editiert und anschließend in ein kompakteres Videoformat gespeichert werden.

Das Hochladen von unbearbeitetem Fraps-Rohmaterial ist ein typischer Anfängerfehler.

4 GB für eine Viertelstunde klingt für mich eher wenig (vor dem Rendern). Nimmst du denn in Full-HD auf? Würde ich dir empfehlen. Normal sind ca. 15-30 GB. Noch ein Tipp. Bitte keine Programme cracken. Das ist nur hinterlistig, rücksichtslos und gemein. Falls du dir das PRrogramm tatsächlich gekauft haben solltest nehme ich alles zurück.

Also wenn du aufnimmst sind die Datein generell erstmal sehr groß. Erst nach dem Rendern sind die Datein kleiner und da kommt es auf die Einstellungen an wie groß die Datei am Ende ist.

100 Mb kann ich mir bei 29 Minuten gar nicht vorstellen. Das müssen mindestens um die 800 sein und selbst bei 800 Mb ist die Qualität nicht wirklich gut bei einem Video mit 29 Minuten Länge...

Wenn jemand 100 Mb zum Schluss hat, dann sieht das sicherlich nicht gut aus.

wie kann man rendern ???? und womit ??

0

das liegt am aufnahmeformat und an der auflösung des videos. je geringer die auflösung (und umso unschärfer die bilder) je kleiner ist auch die gesamtgröße.

damit erreicht ma hohe übertragungsgeschwindigkeit, meistens aber zulasten der qualität. weißt du wie lange es dauert, ein 4 gb video bei einer schlechten internetverbindung herunter zu laden?

Naja wandel die Datei in MP4 um und da hast du deine wenigen MB´s

wenn dus gehört hast muss es noch lange NICHT wahr sein..ausserdem musste rendern

die konvertieren die datei

Was möchtest Du wissen?