Lesebrille zu stark?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Werte vom Augenarzt sind meist ungenau. Der Optiker nimmt sich ja doch mehr Zeit um die Gläser passend zu machen. Eine Lesebrille soll ja auch vergrößern. Das wird also stimmen und richtig sein.

DH - vielleicht warst Du @nichtnurmama auch müde, als Du die Werte hast ausmessen lassen, aber der Optiker kennt sich mit der Refraktion wirklich besser aus, als der Augenarzt. Geh noch mal zu dem hin und lass es prüfen, ein guter Optiker macht Dir notfalls die neuen Gläser kostenfrei.

0
@SamAllister

Genau! Mein Augenarzt hat 3-4 Minuten gemessen, mein Optiker 20 Minuten. Nun ratemal was besser war.

0

Geh noch mal zum Optiker und rede mit dem. Wenn du aus normalem Leseabstand gut lesen kannst ist die Brille korrekt, dass sie vergrößert ist völlig normal. Der Optiker kann dir sicher die vom Augenazt empfohlenen +1 Dioptien mal zum testen geben. Gerade wenn du die erste Lesebrille benötigst, können die Werte je nach Tagesform sowieso um 1 Dioptrie schwanken.

Moin...ich habe hier die Diskussion mit etwas Erstaunen gelesen. Augustkoenigin: warum diskeditierst Du die Optiker? Das ist ein Berufststand, der natürlich auch Geld verdienen will / muss, so wie auch Du Dein Geld verdienen musst.

Nichtnurmama: Hat der Augenarzt die eine Dioptrie für die Ferne oder für die Nähe refraktioniert? Wenn nämlich eine leichte Hyperopie (Weitsichtigkeit) vorhanden ist, dann wird die Lesebrille schon 2,00 dpt haben dürfen. Wichtig ist aber, dass der Sehkomfort stimmt. Das Ammen-Märchen nach dem Motto, eine Brille mit "falschen" Werten verderben die Augen möchte ich ganz weite Ferne schieben.

Wie kommt es zu der Presbyopie (Altersichtigkeit)? Die Augenlinse hat das Bestreben, sich zu kugeln. Sie ist gestrafft mit den Ciliarbändern aufgehängt, die wiederum durch einen Ringmuskel "gesteuert" werden. Eine Theorie besagt, dass bei der Akkomodation (Fokussierund in die Nähe) der Ringmuskel sich zusammenzieht und somit die Spannung auf die Linse nachläßt. Diese kann Ihrer Bestrebung nachkommen, sich stärker zu wölben und somit das Licht stärker zu bündeln. Allerdings müssen wahrscheinlich noch andere Stoffwechselfunktionen gleichzeitig ablaufen. Da die Linse aus lebenden Zellen besteht, wandern die alten im Laufe des Lebens in den Linsenkern, dadurch "verhärtet" sie, kann sich nicht mehr so stark wölben und deshalb brauchen wir mit ca 40-45 die erste Lesebrille. Da hilft auch kein noch so intensives Augentraining. Es wird immer Menschen, die ohne Lesebrille gut in der Nähe sehen können, die sind dann aber myop (kurzsichtig) und können in der Ferne nicht "scharf" sehen.

Hi, war nochmal beim Optiker, nur andere Filiale, stellte eine leichte Weitsichtigkeit fest, Lesebrille wäre auch zu stark und ich brauche keine Lesebrille sondern bekomme neue Gläser für meine Weitsichtigkeit und mit diesen sehe ich auch NAH gut! Ist wirklich so!!

0

Super erklärt. Könntest du bei den meisten Fragen dieser Art einfach so kopieren und wieder einfügen. ;-)

0

Kosten einer brille beim optiker?

Hi Ich muss mir eine brille machen lassen Bei mir wurden links -1,0 und rechts -1,25 gemessen Mein brillengestell kostet 189€ Mit wieviel werd ich ca im Gesamtbetrag rechnen können ? Die gläser sind entspiegelt

Ich bedanke mich schon mal im voraus

...zur Frage

Leichte Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) in Verbindung mit Kursichtigkeit korrigieren oder nicht?

Hallo liebe Community,

ich habe das Problem, dass mein Augenarzt und der Optiker einer bekannten Brillenkette verschiedene Werte messen:

Augenarzt: Radius Sphäre Cylinder Achse Visus Rechtes Auge: - 1,5 0,00 - - Linkes Auge: - 2,25 0,00 - -

Optiker: Rechtes Auge: -1,5 0,25 30 1,0 Linkes Auge: -1,75 0,50 160 1,0

  1. Weshalb weichen diese Werte so extrem voneinander ab?
  2. Ist es sinnvoll die Hornhautverkrümmung zu korrigieren?

MfG Flori220

...zur Frage

Brillenglas mit Brechungsindex 1,67 auch geeignet für -2 dpt?

Meine Augenwerte sind rechts: -2,50 und links: -2,75. Mir wurde beim Optiker gesagt, es würden Brillengläser mit einem Brechungsindex von 1,6 reichen. Ich hab mich ein bisschen schlau gemacht und gesehen, dass Gläser mit einem Brechungsindex von 1,67 erst ab einer dpt. von +/-4 empfohlen wird. Kann ich für meine Werte aber trotzdem eben genau diese Gläser kaufen? Denn bei diesen ist eben noch der Effekt drin, das die Augen durch das Glas nicht vergrößert dargestellt werden.

...zur Frage

Frage zu Markenbrillen vs No-Name Brillen

Hallo, Worin besteht der Unterschied zwischen Markenbrillen wie z.B.Prada,Dolce & Gabanna, Armani etc.gegenüber No-Name Brillen,unabhängig vom Preis ? Sind die Gläser und Fassungen von gleicher Qualität und Hersteller ? Ich benötige eine Gleitsichtbrille,die Augenwerte habe ich bereits,und bin am überlegen ob ich mir die Brille beim Online-Optiker kaufe,da sie billiger sind wie beim Optiker vor Ort.

...zur Frage

Sehtest sagt -0.75 aber Brille lässt nicht besser sehen?

Nachdem ich ständig Kopfschmerzen beim lesen hatte war ich heute beim Optiker
Mein Augenarzt meinte zuvor ich hätte perfekte! Augen
Das habe ich dem Optiker auch gesagt
Als der Sehtest abgeschlossen war schaute mich der Optiker komisch an und meinte damit würde ich keinen Führerschein bekommen
Ich hätte also -0,75 Dioptrien wenn ich mich nicht täusche
Als ich dann eine Probebrille mit dieser Stärke bekommen hab konnte ich allerdings die projektierten Zahlen nicht besser erkennen als ohne
Der Optiker schickt mich jetzt noch einmal zu einem anderen Augenarzt
Meine Mutter hat übrigens auch -0,75 Dioptrien und bekam dann eine Lesebrille( mein Vater trägt durchgehend eine Brille mit -2,0 Dioptrien)
Weiß vielleicht jemand woran das liegen kann? Wieso sehe ich mit der angegebenen Stärke nicht besser?
Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?