Lesbische beziehung als Moslem?

15 Antworten

Hallo,

ich kenne mich leider mit dem Islam nicht so wirklich aus, dafür aber mit der Bibel und kann dir vielleicht aus meiner christlichen Sicht ein paar Denkanstöße geben. Es sind ja beides monotheistische Religionen mit den selben Wurzeln...

Zur Homosexualität steht ja einiges in der Bibel. Allerdings muss man alles, was in der Bibel steht, im historischen Kontext von damals sehen. Eine Ehe zwischen Homosexuellen wird nicht erwähnt, ebenso wenig  wie eine liebevolle, gleichberechtigte Partnerschaft. Bei den Stellen geht es ausschließlich um homosexuellen Geschlechtsverkehr (zwischen Männern - von Frauen steht im Alten Testament zumindest bei uns nichts). Beziehungen und sexueller Verkehr waren immer ein Machtgefüge: Die Frau ordnete sich ihrem Mann unter. Schliefen allerdings zwei Männer miteinander, übernahm einer der beiden Männer in deren Augen ja automatisch die „Frauenrolle“, ordnete sich unter, was ein Tabu war. Zudem wurde Homosexualität damals auch immer mit Tempelprostition der „heidnischen“ Völker in Verbindung gebracht, gegen die man sich auch abgrenzen wollte. Die Bibel (insbes. Paulus) kannte keine gleichberechtigte  homosexuelle Beziehung in Verbindlichkeit, Treue und  Partnerschaftlichkeit, aber sie kannte im Umfeld eine zum Teil in der Kulturpraxis zum Teil im gesellschaftlichen Establishment verankerte sexuelle Freizügigkeit, gegen die sie sich abgrenzte. Das hat also mit unserem heutigen Verständnis von Homosexualität und gleichgeschlechtlichen Partnerschaften nichts zu tun. Und: Die Schöpfungserzählungen und entsprechende Verweise auf die Schöpfungserzählungen bieten den Spielraum, in ihnen nicht allein eine exklusive Begründung der Partnerschaft zwischen Mann und Frau zu lesen. Und zu guter Letzt: Die Bibel stellt die Liebe in den Mittelpunkt.

Deshalb sind meiner Meinung nach Homosexualität und Religiosität nichts, was sich ausschließt.

So, nun dazu, ob eine Beziehung ohne Sex überhaupt eine Beziehung ist und nicht doch eine Freundschaft: JA! Beispiel: Ich bin asexuell. Ich fühle keine sexuelle Anziehung zu irgendjemandem und habe kein Verlangen nach Sex, das ist einfach so. Ich kann mich trotzdem verlieben! In einer Beziehung geht es meiner Meinung nach um viel mehr als Sex. Es ist die emotionale Verbindung zum Partner/in, die viel tiefer geht als bei einer normalen Freundschaft. Wenn man die Beziehung über Sex definiert, was ist dann der Unterschied zwischen einer Beziehung und einer Freundschaft+ ?? Eine Freundschaft plus ist doch eine Freundschaft mit Sex. Eine Beziehung ist aber viel mehr, da sind mehr Gefühle dabei. Und diese Gefühle muss man nicht sexuell ausleben. Das geht auch anders.

Also ich denke: Mach das, was dich glücklich macht. Wenn du dir eine Beziehung, eine tiefe emotionale Bindung zu einer anderen Frau wünschst, geh sie ein! Wenn du diese Beziehung nicht sexuell ausleben möchtest, ist das ok! Wenn du es aber doch möchtest, dann ist das auch in Ordnung. Gott/Allah hat den Menschen so geschaffen wie er ist. Und Homosexualität ist keine Krankheit, sondern ein Merkmal vieler Menschen. Und Gott/Allah liebt uns alle, so wie wir sind, das glaube ich zumindest.

Alles Gute :)

Wenn man davon ausgeht das die Liebe und die Nächstenliebe in allen Religionen dieser Welt als Grundforderung an uns Menschen gestellt wird, kann die Liebe zum gleichen Geschlecht keine Sünde im Sinne der jeweiligen Religion sein.

Auch hat Gott all diese Bücher nicht selbst geschrieben, sie wurden zudem im Laufe der Jahrhunderte x mal abgeschrieben und weiter erzählt. Aber selbst wenn man überzeugt von dessen Wahrheitsgehalt, bezüglich Gottes Wort ist. Steht da immer noch geschrieben das vor Gott alle Menschen gleich sind.

Ich empfinde die Ablehnung aller Religiösen Führer dieses Planeten gegen die gleichgeschlechtliche Liebe, ziemlich anmassend. Keiner hat das Recht über die Sexualität anderer Gericht zu halten. 

Deshalb kann ich deine Frage mit ruhigem Gewissen mit einem ganz klaren JA beantworten, auch die sexuelle Beziehung gehört dabei dazu, denn das ist Teil unserer Natur die ja auch von Gott gegeben ist!

Viel Glück für die Zukunft, dir und deiner Partnerin! 

Wenn Du Muslima und lesbisch bist, dann stehen Deine Natur und die Märchenbücher aus uralter Zeit im Widerstreit.

Du kannst in der Hoffnung darauf, dass ein Buch, welches von MÄNNERN geschrieben wurde, die nicht wussten, wohin nachts die Sonne verschwindet, stimmt, Deine Natur verleugnen und ein unglückliches Leben führen. Du kannst darauf hoffen, dass Du dann nach Deinem Tod für all das erlittene Leid "belohnt" wirst. WAS ABER, WENN EINE DER ANDEREN 3999 RELIGONEN RECHT HAT - ODER GAR KEINE?!

Deine sexuelle Orientierung kannst Du nicht ändern - aber Deine Religion!

Lebe Dein Leben frei von alten Sagen, lache, liebe und sei nett zu Deinen Mitmenschen und Du wirst ein tolles, erfülltes Leben haben!

Denn SICHER ist nur Eines: Es gibt ein Leben VOR dem Tod!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

27

Ich finde den Koran, die Bibel oder andere religiöse Schriften die von Gläubigen Menschen von enormer Wichtigkeit sind, als Märchenbücher zu bezeichnen nicht sehr Hilfreich!

0
49
@wolgaschlepper

Ich finde diese blutrünstigen und unrealistischen Machwerke als VORLAGE für ein modernes Leben im 21sten Jahrhundert zu nehmen noch viel WENIGER HILFREICH!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1

Was möchtest Du wissen?