Lesbisch, was haltet ihr davon?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich bin selber bi (aber eher an Frauen interessiert) und finde, dass es völlig egal ist, ob man mit einem Mann oder einer Frau glücklich ist, Hauptsache, man ist es! Leider gibt es immer Idioten, die das anders sehen, aber die können dir den Buckel herunterrutschen!

Ich würde mich nicht zu sehr festlegen und offen für alles sein, aber vor allem lebe dein Leben, egal ob mit einem Mann oder einer Frau an deiner Seite!

Ein paar Idioten sind halt immer dabei, die alles was anders ist als der "Normalzustand" generell abartig finden.

Mit 13 sollte man sich aber noch nicht auf eine sexuelle Orientierung festlegen. Da kann noch viel passieren. Die Tochter der Schwester meiner Ex kam mit 12 an und verkündete, dass sie lesbisch ist. Hat keinen großartig geschockt. Mit 22 hat sie dann einen Mann geheiratet. In der Pubertät geht das oft drüber und drunter. Wenn du mit 16 (oder besser mit 18) nur auf Frauen stehst, dann kannst du der Welt verkünden, dass du lesbisch bist.

Ach ja - ich bin hetero.

Ist doch alles heutzutage völlig normal. Ich bin selber bi , aber es wird immer Menschen geben die das nicht gut finden. Auf diese Leute sollte man erst gar nicht reagieren sondern sein Leben leben und genießen. 

Liebe ist Liebe

Hi,

ich hab auch einige lesbische Freundinnen, die sind ausnahmslos coole Leute.

Und das wird auch bei uns im Bekanntenkreis durchweg gut angenommen. Lass dich von solchen Trotteln nicht beeinflussen. 

Tja, diese beiden Typen, die Lesben als "Abschaum" bezeichnen, schauen sich mit 99%iger Wahrscheinlichkeit sehr gerne gewisse Schmuddelflime mit zwei oder mehr weiblichen Darstellerinnen an.

Ich bin ein Mann und stehe nur auf Frauen.

Aber wenn jemand das anders sieht und eine gleichgesinnte findet ist es ok und ihre persönliche private Sache.

ok ich finde es nicht so toll wenn ich von schwulen Männern angemacht werde. Aber wenn die meine Ausrichtung akzeptieren, apzeptiere ich auch ihre als Kumpel.

Und gibt halt auch Frauen wo auf Frauen stehen.

Du bist also bi. Ok, ich bin übergewichtig. Und meine Nachbarin hat eine Warze auf der Wange. Wen interessiert's? Ist doch alles nur natürlich. Gut, bei mir eher mit natürlichen Zutaten. Man kann nichts daran ändern und sollte es auch nicht. Hauptsache du findest den / die passende/n Partner/in und bist glücklich.

Und den beiden Vollpfosten kannst du ja mal sagen, dass du immer eine Freundin haben kannst, aber die beiden wohl immer solo bleiben werden, da kein Mädchen etwas mit Hohlköpfen zu tun haben will.

Frag mich lieber, was ich von einer 13-Jährigen halte, die ihre sexuellen Phantasien und Abenteuer in der Klasse rumtrötet. Die anderen sind doch auch noch Kinder. Da kannst du doch nicht erwarten, dass sie Verstädnnis und Respekt aufbringen. Deine Sexualität ist deine Sache, warum sie den anderen unter die Nase reiben?

Das soll doch jeder für sich selbst entscheiden wie empfunden wird und für was man sich entscheidet.

Ich bin nicht Homosexuell.  Finde aber Homosexuelle generell in Ordnung. Hab damit absolut kein Problem außer das ich es eben sexuell nicht ausüben will.

Und ich finde Leute die Über Homosexuelle lästern oder sich Lustig machen oder es abartig finden, schlichtweg für Dumm. Oder noch schlimmer wenn sie sagen das Homosexuelle fehlgeleitet sind und das man sie heilen könnte.

Aber du mit 13 bist schon dir sicher das du Lesbisch bist und hast dich sogar geoutet? Finde ich jetzt schon etwas ungewöhnlich das die Sexuelle Orientierung eigentlich erst mit 16 abgeschlossen ist.

Habe allerdings schon von Jungs gehört die schon als Kind gerne Frauen Kleider anziehen, weil sie sich einfach im falschen Körper geboren fühlten.

Was ihnen aber auch erst wirklich in der Pubertät klar wird.

Zum Schluss noch eine Frage an dich:

Wieso müssen sich Homosexuelle eigentlich Outen? Hetros machen es doch auch nicht?

Kommentar von httphelp
02.02.2016, 12:15

Wenn ich so drüber nachdenke ,hast du recht.

Ehrlich gesagt weiß ich es nicht.

Die aanderen geht es halt generell nichts an ,was ich anstelle und mit wem ich zusammen bin.

Trotzdem danke!

1
Kommentar von Krilini
02.02.2016, 15:22

Ich persönlich hab' einen unfassbaren Druck und habe das Gefühl, dass ich alle um mich herum anlüge. Deswegen outet man sich auch. Man ist danach viel entspannter und man kann sich sicher sein, dass man nur noch mit Leuten Kontakt hat, die einen so akzeptieren. :) Und warum sich heteros nicht outen? Weil es - leider - die Norm ist. Du wirst ja nicht gemobbt, wenn du hetero bist, homosexuellen passiert es allerdings öfter.

2

ich finde das nicht schlimm ich persönlich mag besonders frauen die Bi sind
da diese meist aufgeschlossener für einen 3er mit ner 2. frau sind :P

ich selber stehe auf frauen

Ich bin selber Bi, von daher finde ich das nicht schlimm.

Ich bin 100 % Heterosexuell.

Aber mich stören die Neigungen meiner Freunde nicht. Ich habe nicht nur eine gute Freundin, die Homosexuell ist sondern auch einen guten Freund, der Homosexuell ist. Wo ist das Problem?

Man wird bei gewissen Leuten immer anecken, wenn man nicht in ihr Bild passt. Aber diese Leute sind es nicht wert beachtet zu werden!

Sei stolz darauf so zu sein wie du bist, alles andere ist Blödsinn!

Ob es nun nur eine Phase ist oder sich doch als Endgültig herausstellen sollte ist dabei völlig egal ;)


Ich bin nichts von den drei Möglichkeiten, also Alloiophile. Ich respektiere jeden mit seiner sexuellen Orientierung, egal welche es ist.

Ich glaube das ist nur eine Phase bei dir. Soll angeblich normal sein.

als zuerst einmal ich selbst bin nicht lesbisch....und stehe dem ganzen völlig neutral gegenüber

aber ich denke, dass du dir mit 13 sicher noch nicht sicher sein kannst ob du jetzt zu 100 prozent lesbisch oder nicht bist...vielleicht ist es nur eine phase

und die typen ignorier doch einfach!

Was möchtest Du wissen?