Lesbisch und Asexuell?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Es gibt nicht nur die sexuelle, sondern auch die romantische Orientierung. Jeder Mensch hat beides, bei den Meisten überschneiden sie sich (also ein heterosexueller ist meist auch heteroromantisch), aber eben nicht immer. Mit wem man eine Beziehung haben will oder nicht, also zu wem man sich romantisch hingezogen fühlt, sagt die romantische Orientierung aus. Man kann hetero-, homo-, bi-, aromantisch oder etwas anderes sein... Und dann kann es eben durchaus auch sein, dass man z.B. bisexuell und homoromantisch ist, also sich sexuell zu zwei, aber romantisch zu einem Geschlecht hingezogen fühlt.

Und zum Thema "attraktiv finden": Es gibt verschiedene Arten von Anziehung, nicht nur die sexuelle: Es gibt romantische Anziehung, ästhetische Anziehung, sensuelle, platonische, ... Ästhetisch von einer Person angezogen zu sein, heißt einfach, dass man sie hübsch / gut aussehend findet, ohne sexuelle Gedanken. So ist das z.B. bei mir: Ich bin asexuell, ich spüre keine sexuelle Anziehung zu anderen Menschen. Trotzdem gucke ich auch mal Leuten hinterher, bin total fasziniert von ihnen, finde sie wunderschön. Das ist dann ästhetische Anziehung und heißt nicht, dass ich hetero-/bi-/homosexuell bin, weil ich mich ja eben nicht sexuell zu ihnen hingezogen fühle. Eine Frage ist z.B. also auch, inwiefern du dich zu Männern hingezogen fühlst: "nur" ästhetisch oder auch romantisch oder anders?

Liebe Grüße

Hast du denn schon mal mit einem Mann oder mit einer Frau geschlafen? Oder eine Beziehung geführt? Vielleicht bist du einfach noch dabei, deine Sexualität zu entdecken? Mach dir nicht zu viele Gedanken. In der Sexualität gibt es so ziemlich alle Spielarten und im Laufe des Lebens können sich Vorlieben auch ändern. :) Du wirst schon noch das Passende für dich finden.

Ich bin ein Mann und es gibt Männer, die ich sehr attraktiv finde. Ich bin aber weder schwul, noch bi-sexuell. Man kann doch eine Person des gleichen Geschlechts attraktiv finden, ohne gleich eine Beziehung oder Sex mit ihm/ihr haben zu wollen.

Zudem ist es doch egal. Irgendwer wird dich schon in irgendeine Schublade stecken. Da musst du nicht krampfhaft nach einer suchen, in die du kriechen willst.

54

P.S.: In deinem Fall natürlich mit dem anderen Geschlecht.

0

Bin ih lesbisch oder doch bisexuell?

Hi, seid ich so 13-14 bin stelle ich meine sexualität sehr stark in frage. Damals bemerkte ich, dass ich anfing Gefühle für meine beste Freundin zu entwickeln. Das ging dann aber wieder. Ich war immer der festen Überzeugung, dass ich hetero bin, ich wollte immer einen Freund haben und war auch in Jungs “verknallt” als ich dann meinen ersten Freund hatte und er mich geküsst hat, habe ich mich so unwohl dabei gefühlt, dass ich direkt wieder mit ihm Schluss gemacht habe. Nach einem halben Jahr habe ich es dann nochmal versucht (mit ihm) und es war schon wieder so. Ich fühlte absolut nichts außer nach 3 Monaten, ab dann ging es weil ich mich daran gewöhnt hatte. Ich habe danach noch 3 Männer geküsst. Und es ist jedes Mal das gleiche: sie küssen mich und danach fühle ich mich als müsste ich duschen.

Seit einem Jahr bemerke ich, dass ich es gerne hab, wenn Leute denken ich sei lesbisch und finde auch manche Frauen sehr sehr attraktiv. Aber ich habe gleichzeitig auch Angst davor. Für meine Familie wäre das nicht schlimm aber ich habe Angst, dass ich mich damit komisch fühlen würde. Es ist immer ein Typ Frau den ich attraktiv finde. Aber ab und zu denke ich auch ich finde Männer attraktiv, dann sag ich es denen und wenn sie mich abweisen macht es mir nichts aus. Also was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?