Lesbisch obwohl man schon Gefühle für einen Jungen hatte?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

(Bi-)Sexualität bezieht sich nur auf das Geschlecht, nicht auf die "Persönlichkeit".

Bisexuelle (oder neuer: Pansexuelle) fühlen sich von dem Partner sexuell angezogen, der für sie attraktiv ist. Dazu gehört natürlich auch die Persönlichkeit.

Wenn Du dich von Männern generell überhaupt nicht erregt fühlst (wie bei deinem "Persönlichkeits-Freund"), dann bist Du wohl lesbisch.

Wenn Du aber bei vereinzelten Männern denkst: "Den würde ich bestimmt nicht von der Bettkante schubsen!", dann bist Du bisexuell - ggf. mit einem (deutlichen) Schwerpunkt hin zu Frauen.

Sprich: Alles was nicht zu vollen 100% hetero- bzw. 100% homosexuell ist, ist bisexuell (die Sonderfälle Pädo- und Asexualität jetzt mal nicht mitgerechnet). Und das ist eine verdammt große Bandbreite. ;-)

Manche Leute brauchen eine Weile um sich ihrer Orientierung bewusst zu werden.

Vielleicht bist du bi? Vielleicht Bi mit der Tendenz zu Frauen (also beides mögen, aber Frauen mehr) oder doch lesbisch. Wer weiss.

Ist aber doch egal :) du magst was du magst und ob und wen du magst wirst du schon merken. Zerbrich dir nicht den Kopf. Ich finde dieses Kategroie Denken unötig. Habe mir selber jahrelang den Kopf zermatert wer und was ich bin und inzwischen sag ich einfach ich mag was ich halt mag :) und was das ist wird sich zeigen

Bei mir ist es ohne scheiß genau so, ich bin gerade 13 und habe mich auch schon ein paar mal in Jungs verliebt.Es kann ja auch sein das man sich jetzt noch in Jungs "verliebt" weil diese auch noch keinen männlichen Körperbau aufweisen, und noch ähnliche Merkmale wie Mädchen haben.

An alle Homosexuellen, Transexuellen & Bisexuellen: Eure Eltern / Würdet ihr gehen oder soll ich bleiben?

Mich würde mal interessieren wie der Umgang zu euern Eltern ist seitdem sie wissen das ihr homosexuell-bisexuell-transexuell seid! Habt ihr euch abgewendet, habt ihr nur wenig Kontakt, lebt ihr wie bisher oder versteht ihr euch sogar besser als vorher?

Wenn ihr euch nicht abgewendet habt: Warum ist euer Verhältnis weiterhin gut? Wie homo-bi-transphob müssten eure Eltern drauf sein, dass ihr euch von ihnen abwenden würdet?

Wenn ihr euch abgewendet habt: Wie weit sind eure Eltern gegangen, was haben sie gemacht und was war der Auslöser zu gehen?

Mein Vater ist kras* homophob (ich bin schwul) und ich steh jetzt zwischen dem Stuhl Bleiben und dem Stuhl Gehen...

Punkte fürs bleiben: Er ist mein Vater - Er wurde so erzogen - Er braucht mich, damit ich ihm bei seiner Depression die ich bei ihm vermute weiter helfen kann (macht näml. keiner) - Er hat viele Macken, aber er kann ein lieber Mensch sein

Punkte fürs Gehen: Er ist nicht nur homophob sondern hat eine negative Meinung von mir, weil er mir nichts zutraut, ich ja nur auf der Hauptschule war, ich ne Matheschwäche habe, meine Wahrnehmungsstörung die mich als Kind begleitete wäre ja der größte Sch... wäre etc. - Er behandelt mich wie ein Kleinkind, weil er sich dann jünger fühlt - Er macht mir Vorfürfe dafür, dass ich mit meiner Mutter und meiner Sis zu ihrem Freund gezogen bin - Er toleriert mein schwul sein nicht mal und befiehlt mir enthaltsam zu leben - Er lässt meine liberalen Meinungen oft nicht zu - Er läuft komplett am Leben vorbei (er ist leider nicht fürs alleine leben Haushalt und so geschaffen, es ist schon fast peinlich wie er lebt) und macht mich dafür verantwortlich - Er hat meine Schwestern so in der Hand, dass die gar nicht merken wie er ist - Er kontrolliert mich ständig, ich bin froh das ich nicht bei ihm wohne etc. etc.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Ich könnte heulen....

Danke & Gruß :D

...zur Frage

Als was soll ich mich outen?

Ich (W/15) weiß, dass ich auf Frauen stehe und habe, als ich zum ersten Mal drüber nachgedacht habe mich bei meiner BFFI als bisexuell geoutet. Ich würde mich gerne bei meinen Eltern outen, aber hab Angst, dass wenn ich mich als lesbisch oute, ich mich vielleicht doch in einen Jungen verliebe obwohl das sehr unwahrscheinlich ist. Soll ich meinen Eltern sagen, dass ich bi oder lesbisch bin? Ich meine aber lesbisch zu sein und die Vorstellung Verkehr mit dem anderen Geschlecht zu haben ekelt mich.

...zur Frage

Ist man automatisch lesbisch wenn man mit einer Frau schläft?

Ist man als Frau automatisch lesbisch wenn man zwar gerne mit Frauen schlafen würde bzw. schon geschlafen hat, aber keine Gefühle für sie entwickeln könnte und nur mit Männern eine Beziehung führen könnte? Also wenn wirklich alles nur auf sexueller Basis beruht. Was ist man dann? ''Ein bisschen lesbisch'' oder was?

...zur Frage

Bin ich lesbisch? Oder vielleicht bi?

Also ich habe seit längerem Angst Lesbisch zu sein weil wenn ich Solo Sex habe und an Frauen denke, werde ich viel erregter als wenn ich an Männer denke. Anderer Seits war ich noch nie in ein Mädchen verliebt und hatte auch noch nie Interesse an einem. Ich schaue auf der Staße auch nie Frauen mit Hintergedanken an (also z.B wow die ist ja heiß) sondern immer Jungs und Männer. Ich könnte mir auch keine Beziehung mit einer Frau vorstellen deswegen weiß ich nicht was mit mir los ist.

ps: bin noch Jungfrau

Kann mir irgendjemand helfen oder einen Rat geben?

...zur Frage

Ich fühle mich stark zu Mädchen hingezogen-Bin ich lesbisch?

Seit dem ich 13 Jahre alt bin, denke ich darüber nach. Ich habe mich von Männern und Frauen gleichermaßen erregt gefühlt. Mittlerweile bin ich 17 und seit einigen Tagen bekomme ich einen Würgereiz wenn ich mir vorstelle einen Jungen zu küssen. Was aber nicht der Fall ist wenn ich mir vorstelle ein Mädchen zu küssen. Bisher war ich nur in Jungs verknallt, fühle mich aber in letzter Zeit immer mehr zu Mädchen hingezogen. Jetzt fühle ich mich ganz durcheinander.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?