lernwillig? ist esschlecht oder nicht?

12 Antworten

Wenn das ein vorläufiges für ein Auszubildendenverhältnis ist, geht es (lernt gerne), für ein Arbeitsverhältnis nicht: lernt zwar gerne, kann es aber nicht behalten, selbst wenn sie will.

ja ist für ausbildung

0

In dem Zusammenhang ist das für eine absolut positive Aussage.

Ein anderes Wort für "Ich lerne schnell" - Bei einer Bewerbung?

Ich schreibe grad eine Bewerbung an eine Firma, es gibt nur einen Satz, was mich etwas nachdenklich macht:

"Ich habe zwar noch nie im Objekt- und Werkschutz gearbeitet, kann Ihnen jedoch versichern, dass ich sehr lernwillig bin.

Ich habe jedoch jetzt erfahren, dass das Wort "lernwillig" negativ gemeint ist. Ich weiss, dass es dafür ein anderes Synonym gibt, ich komme einfach nicht darauf.

Kann mir bitte einer auf die Sprünge helfen?

...zur Frage

Arbeitszeugnis was heißt dieser Satz?

Die Ausbildungsleistungen von Herrn XXX haben unseren Erwartungen in vollem Umfang entsprochen.

Ist das Gut gemeint oder schlecht? Was genau bedeutet dieses im vollem Umfang ?

Danke für die Antworten

...zur Frage

Ist dieser Satz in einem Arbeitszeugnis gut oder schlecht?

Herr xxx ist ein ruhiger, zuverlässiger und gewissenhafter Mitarbeiter, der wegen seinem verbindlichen Arbeitsstil bei Vorgesetzten und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt war.

...zur Frage

Wo kann ich (19 Jahre) private Dominas kennenlernen?

Ich bin 19 Jahre alt und suche eine Domina. Ich habe noch keine Erfahrungen als Sklave bin aber lernwillig. :) Wo kann man solche Kontakte ohne dafür zu bezahlen knüpfen?

Bitte um Tipps :)

...zur Frage

Arbeitszeugnis kooperation?

Min Arbeitszeugnis is echt gut aber eine Formulierung macht mich stutzig. Sie schreiben : Frau xxl besaß ein gutes kontaktvermögen, war stets zur notwendigen kooperation bereit und kann daher sehr gut im Team arbeiten.

Ist das notwendig nicht irgendwie störend ?

...zur Frage

Arbeitszeugnis als Aushilfe?

Ich habe bis vor ca. 2 Monaten einen Aushilfsjob gehabt, für etwas mehr als eineinhalb Jahre. In meine Kündigung habe ich geschrieben, dass sie mir das Arbeitszeugnis und meine Unterlagen zuschicken sollen. Meine Unterlagen habe ich nach ein paar Wochen bekommen aber ein Arbeitszeugnis nicht. Ich habe jetzt immer noch gewartet. Ich weiß aber nicht, ob ich nachfragen soll, da ich nicht weiß ob es üblich ist für einen Aushilfsjob ein Arbeitszeugnis zu bekommen. In meinen Lebenslauf schreibe ich dann natürlich, dass ich in diesem Zeitraum einen Nebenjob gehabt habe. Macht es dann ein schlechtes Bild, wenn ich von dieser Arbeit kein Arbeitszeugnis habe?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?