Lernt man in der schule flüssig englisch?

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Auch wenn ein Aufenthalt im englischsprachigen Ausland (Ferienfreizeit, Gastfamilie, Schüleraustausch, Au Pair, work und travel usw.) am besten wäre, um fließend Englisch zu lernen (möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor), stellen Auslandsreisen aber meist ein zeitliches+ finanzielles Problem dar.Tipps für daheim:

Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

  • Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem Verb + Adjektiv; etc.),
  • Beispielsätze bilden
  • Redewendungen aufschreiben
  • Phrasal Verbs lernen: (ein Verb hat unterschiedl. Bedeutungen, je nachdem, welche Präposition danach folgt: look (schauen), aber look for/ after/ forward to (+ Gerund) = suchen/s.um jdn.kümmern/s.freuen auf)
  • Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen**,
  • z.B. folgt Gerund o. to-Infinitiv, welche Präposition, unregelm. Plural, Verb, Adjektiv, Adverb, usw. Du kannst auch Haftnotizen m. dem jeweiligen englischen Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc. o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

Dabei ist es egal, ob du mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. einem elektronischen Vokabeltrainer arbeitest.

Die meisten Schulen in Bayern empfehlen phase6, als Vokabeltrainer. Den muss man aber kaufen. Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System du dich entscheidest, wichtig ist, dass du regelmäßig übst. Jeden Tag 10 - 15 Minuten bringt mehr als wochenlang nichts + dann Endlossitzungen von 1 Std. + mehr.

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt+ am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythmisch, in Versen + geturnt werden (typische Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head and shoulders, knees and toes', was die Kinder - du vielleicht auch - heute schon im Kindergarten o in der GS lernen.

  • Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß auf Engl., wer weiß die meisten engl. Namen d. Tiere?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

  • englisches Fernsehen schaut
  • englisches Radio hört (BBC im Internet, mit Podcast Download)
  • englisches Podcasts hört

  • Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

  • BBC Podcast 6 Minute English (bei Goggle eingeben und dem Link folgen)
  • Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast -http://www.podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11
  • Randall's ESL Cyber Listening Lab (bei Goggle eingeben und dem Link folgen)

  • Vokabeln als MP3 aufnimmt + immer wieder abspielt + anhört, dabei mitspricht o. in eine Sprechlücke spricht

  • englische Bücher liest:
  • Lernkrimis: f. verschied. Lernjahre, m. Grammatikübungen

Diese bekommst du beim Buchhändler deines Vertrauens.

Im Internet findest du Bücher in verschiedenen Schwierigkeitsgraden z. kostenlosen Download bei:

  • penguinreaders.de (Level Easystarts - Advanced) engl. Bücher für verschied. Lernstufen
  • Reading A-Z.com: The online leveled reading program, m. Büchern f. verschied. Lernstufen
  • Krimis/Thriller v. Helen MacInnes, Collin Forbes, Ken Follet, Sidney Sheldon, Joy Fielding, Elizabeth George, Robert Ludlum
  • Liebesromane z.B. v. Rosamunde Pilcher

Diese sind meist auch auf Deutsch erhältlich, so dass du dort auch mal nachschauen kannst, wenn du dich gar nicht mehr weiter weißt.

Tipp z. Lesen engl. Bücher:

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben + lernen, die du für wirklich notwendig erachtest + wenn sich dir ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

  • englische Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.
  • Spot on Das Magazin f Jugendliche, Hueber Verlag
  • (Business) Spotlight (mit Worterklärung + verschied. Schwierigkeitsgraden; manchmal auch i.d. Bücherei erhältlich)
  • World and Press v. Schuenemann Verlag (Original-Artikel aus englischsprachigen Tageszeitungen m. Vokabular)
  • DVDs auch mal auf Englisch schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Deutsch eh schon in + auswendig kennt.)
  • sich einen von Muttersprachlern geleiteten Konversationskurs (z.B. VHS) o. einen Englisch-Stammtisch, bei dem Muttersprachler mitmachen, in Wohnortnähe sucht. Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Minuten Grammatik zu üben: ego4u.de + englisch-hilfen.de
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 20:59

danke nur das problem, mit lateinischen wörten kenne ich mich NULL aus ! und british english intressiert mich soviel wie andere leute auch (überhauptnicht) ich will american english können! nur ich bin erst 13 und ich denk nicht das mein vater das so prickelnd findet mich nach amerika loszuschicken !

0
Kommentar von TheHilfeFrager
22.06.2011, 21:00

Ich mache es wenn es mögich ist so, dass ich die Vokabeln mit Bildern verbinde und Eselsbrücken bilde. Ein Freund war so begeistert, dass er dann ein Wort konnte, dass er für unmöglich-lernbar bezeichnete. Ein Beispiel: amount = die Höhe / Menge, Mount bedeutet ja auch Berg und da dachte ich mir, dass der Mount Everest (ist mir halt gerade eingefallen) hoch ist und es eine Menge Schnee gibt. Seitdem vergesse ich dieses Wort nicht mehr. Was sich am besten zum Lernen eignet muss natürlich jeder selbst entscheiden ;D

0

Nein - absolut nicht.

Wirklich perfekt lernst du eine Fremdsprache nur im Ausland.

Das hatte ich bei einem ersten Englandaufenthalt - trotz mehrjährigem Englischunterricht und diversen Englischkursen gemerkt.

Als ich vor zig Jahren 4 Wochen in Kanada war und (mit wenigen Ausnahmen) nur englisch gesprochen hatte - habe ich sogar in Englisch gedacht zum Schluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie gut du Englisch in der Schule lernst, hängt von mehreren Dingen ab. Vor allem aber von der Qualität des Unterrichts und deiner Mitarbeit. Die Qualität des Unterrichts kann natürlich von Schule zu Schule schwanken; aber der Stoff reicht aus, um sich hinterher gut verständigen zu können. In späteren Klassen liest man ja durchaus auch Bücher oder schaut mal einen Film. :-)

Man lernt eine Sprache aber am besten, wenn man sich mit ihr umgibt. Die Sprache zu hören hilft auf jeden Fall ungemein. Aber versuch sie auf jeden Fall auch viel zu sprechen. Wenn du keinen Gesprächspartner hast, dann übe eben, auf englisch zu schreiben und lass deinen Lehrer drüber lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm also gutes English wirst du in einer Deutschen (öffentlichen) Schule nicht lernen. Ich selber mag auch sehr sehr gerne English, spreche es auch relativ gut und bin auch etwa so alt wie du. Ich habe vor nach der 9. Klasse in England auf ein Internat zu gehen. Dies ist zwar sehr Teuer, aber da wirst du PERFEKT English sprechen können. Willst du lieber Amerikanisches oder Brittisches English lernen? Wenn Brittisches solltest du nach England gehen, wenn Amerikanisches nach Amerika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 20:54

american englisch natürlich ! british hört sich an als würde man kotz*en

0
Kommentar von Lena205
11.11.2014, 15:52

Auf welches Internat willst du gehen? Hast du das über eine Internatsberatung organisiert / vor zu organisieren?

0

Wie schon gesagt in der schule lernst du vielleicht Grammatische Regeln, aber keine richtige aussprache und alltägliche vokabeln. Wenn du wirklich gut englisch lernen willst mach doch ein auslandsjahr in den USA, Großbritannien, Neuseeland, Kanada, Australien...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nahezu jeden Tag Englisch sprechen um flüssig englisch sprechen zu können. Ein Auslandsjahr könnte eine Option sein perfekt Englisch zu lernen. Nach 10 Jahren Schule spricht man allerdings nicht flüssig Englisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ja, man kann (wenn man gut in Sprachen ist- wie Du) nach der Schule fließend Englisch sprechen- und vor allem grammatikalisch korrekt! Weil einem aber die Praxis fehlt verlernt man es schnell! Ich empfehle Dir ein Auslandsjahr in Großbritanien, Amerika oder Australien nach der Schule! Das ist eine tolle Lebenserfahrung und macht sich in späteren Bewerbungen auch immer gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule in einer von vielen Faktoren. Es kommt natürlich immer darauf an, auf welcher Schulform du bist (Niveau) und seit wann du schon Englisch hattest. Von Grundschul-Englisch halte ich persönlich nicht so viel.

Wenn du beispielsweise auf einem Gymnasium bis, seit der 5. Klasse Englisch hast und immer gut lernst und alles versteht und nachher Englisch als Leistungskurs wählst, sollte es eigentlich zeimlich flüssig sein nach der 12. Klasse.

Wenn du dein Englisch natürlich aufbessern willst, damit du es später noch flüssiger beherrschst und schon früher viel besser bist, dann gibt es viele Möglichkeiten. Hier ein paar Beispiele:

Mit Englisch-Sprachigen Personen sprechen/chatten

Dir englische Hörspiele/Filme anhören/anschauen

Englisches Radio hören

Nach England fahren und dort mit vielen Leuten kommunizieren um in vielen Bereichen dein Vokabular zu vergrößern

oder soga villeicht ein Buch auf englisch Lesen (besser, wenn du es davor schonmal auf Deutsch gelesen hast)

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin in der 10. und finde nicht, dass man perfekt Englisch kann. Das kommt auch auf den Lehrer an. Unsere Lehrerin liest gerade mit uns ein englisches Buch (The Curious Incident of the Dog in the Night-Time) und ich finde es zwar gut aber manche Dinge verstehe ich natürlich nicht. Es ist im Englischen sehr wichtig, dass man die Grammatik kann, sonst ist man aufgeschmissen. Ob du gut Englisch kannst oder nicht hängt davon ab, ob du den Willen dazu hast oder nicht, außerdem gibt es Menschen, die dafür talentierter sind als andere. Das ist meiner Meinung nach unterschiedlich.... :-/

Ich würde unterscheiden zwischen "flüssigem" Englisch und Englisch, mit dem man ausdrücken kann, was man eigentlich sagen will. Also dass man leichtere Wörter benutzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Schulenglisch ist nur eine Grundlage, wenn du dir viele Sachenauf Englisch hörst lernst du nicht, dass sprechen sondern "nur"verstehen, fließend Englisch lernst du eigentlich nur in einem englisch sprachigem Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, wie gut du dich anstrengst und ob dir Sprachen richtig liegen. Ganz flüssig lernt man es aber am besten, wenn man z.B. einen Aufenthalt in England/Amerika und/oder überall dort wo Englisch gesprochen wird hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, leider nicht. Das alltäglich gesprochene Englisch unterscheidet sich doch stark vom Erlernten. Aber du bist in der Lage, Gesprächen zu folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nein leider auf keinen Fall. Ich hab nen super Abi in Englisch gemacht. Ich habe seit der 9. Klasse Harry Potter auf Englisch gelesen und Englische Filme geschaut. Ich war 9 Monate in Down Under. Die Grammatik hat auf jeden Fall weitergeholfen, aber es ist doch was komplett andres.

Wenn du dann im tiefsten Australien bist und die sich umgangssprachlich unterhalten, dann kommst du mit deinem Schulenglishc nicht weit. Klar verstehen sie dich und du kannst dich ausdrücken, aber du fühlst dich wie der letzte Depp und flüssig ist was andres.

Lernen tust du nicht durch Vokabeln lernen oder sonst was, lernen tust du, wenn du Filme guckst, Bücher liest und dich unterhälts. Das ist das Wichtigste. Sachen verstehen tuen eigentlich die meisten, aber selber gut ausdrücken - das ist das Schwierige.

Deswegen versuch einfach mal englische Brief/Emailfreunde zu bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 21:13

mach ich ja, ich lerne nie vokabeln ! ich hör mir lieder an, lern sie auswendig und übersetze das lied, aber meist weiss ich beim anhören worum es geht

0

du lernst in der schule flüssig englisch, aber auch nur wenn du auf einem gymnasium bist. gesamtschule bringt dir auch englisch bei aber nich so flüssig.

und klar, lernst du wenn du dir alles auf englisch anhörst, am besten wenn du musik hörst kannst du es ja mal versuchen zu verstehen und dann die übersetzung schreiben und dann die lösungen gucken, spaß beim lernen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 20:52

also ich bin in bayern auf ner hauptschule in einer M-klasse (sry ich erklär nich was des ist) und das ist so wie auf der realschule in bayern

0

In der Schule lernst du vorallem die Gramatik. Was viel hilft ist wenn du deine lieblings Filme und Serien in englisch siehst...wenn du aber richtig flüssig englisch sprechen willst, dann würde ich ein Sprachaufenthalt machen...viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flüssig sprechen kannst du nur lernen, wenn du häufig mit englischsprachigen Menschen sprichst, das Schulenglisch ist eine gute Grundlage, aber weit von flüssigem Englisch entfernt.

Du kannst auch eine 1 mit Sternchen haben und trotzdem irgendwo in Texas oder auf der Isle of Man kein Wort verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nur das machst und lernst was so in der Schule besprochen wird, dann sicher nicht. Da musst du dich schon auch ausserhalb der Schule sehr intensiv damit befassen. Eine Sprache lernt man, indem man sie spricht und benutzt. Aber bitte nur vernünftige Quellen zum erlernen der Sprache heranziehen, keine Plattform wie youtube, auf der die Leute genau so schlecht Englisch schreiben wie die meisten User hier Deutsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 21:01

wer sagt das ich mir durchlese was die schrieben ? ich guck mir dokus an ok

0

du kannst viel Vokabeln lernen durch Anhören englischer Musik oder Ansehen von DVDs im englischen O-Ton. Richtig flüssig wirds aber erst durch eigene Anwendung. Unterhalte dich viel mit Engländern/Amerikanern, mach einen Sprachurlaub in GB etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sonst nie Englisch benutzt,ausser in der Schule : Nein. Wenn du auch in der Freizeit,wie in deinem Fall,viel mit Englisch zu tun hast,ist dein Englisch schon viel besser.Das war bei mir genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von agenda
22.06.2011, 20:51

ich guck mir ja fast alle videos auf englisch an. und manchmal überlege ich mir gespräche auf englisch

0

je mehr du dich mit dem Englische befasst desto besser wird es

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?