Lernt man im Informatik-Studium nur Programmieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Informatik ist - wie die Mathematik - eine auf alle anderen Wissensgebiete ausstrahlende Grundlagenwissenschaft. 

Fasst man die Mathematik als die Wissenschaft vom formal Denkbaren auf, so konzentriert sich die Informatik auf das praktisch Anwendbare davon, insbesondere auf Formalismen und Begriffe, die der maschinellen Verarbeitung zugänglich sind. 

Beispiele sind

> Formale Sprachen, Programmiersprachen und ihre Semantik
> Logiken, Kalküle und Beweisverfahren
> Automaten, Schaltwerke und Maschinenmodelle
> Datenstrukturen, Datentypen und Objekte
> Algorithmen und ihre Komplexität
> Programme und Prozesse
> Künstliche Intelligenz
> Naturanaloge Verfahren und Heuristiken
> Sicherheit, Korrektheit und Zuverlässigkeit

und vieles mehr.

Lies mehr dazu in: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da solltest du eher schon können :-)

Kommt drauf an welche Richtung.
Du lernst auch viel Mathematik oder Statistik / Stochastik. Gehobene Mathematik usw. Das kann man so pauschal nicht sagen, wenn du nicht sagst wo genau :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du lernst so ziemlich alles außer Programmieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man lernt dort Mathematik und Theorie des Programmierens, selbst Programmieren eher weniger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?