Lernt ihr für die Schule lieber in der Bibliothek oder Zuhause?

4 Antworten

Wenn man viel Material hat in einer Kabine der Bibliothek. Man kann alles liegen lassen und durch den Weg nach Hause ist man gezwungen mal Pause zu machen

Für die Schule habe ich gar nicht gelernt, damit kam ich auch so locker durch das Abitur. Wer klug seine Fächer wählt, der muss auch nicht lernen.

Jetzt beim Studium lerne ich aber lieber Zuhause, da man in der Bibliothek einfach sehr still sein muss und ich immer das Gefühl habe, dass ich beobachtet werde.

Ich habe lieber in der Bücherei gelernt. Dort standen nämlich Nachschlagewerke aller Art rum... 1980 gabs nämlich noch keine internetfähigen PCs für jedermann. Und in den hinteren Ecken bei den Tischen war es himmlisch ruhig...keine Ablenkung und jede Menge Platz.

Und ich bin so auch meiner Stiefmutter aus dem Weg gegangen. Anfangs hat sie das nicht geglaubt, dass ich in der Bib lerne und tauchte mehrfach auf...bis die Angestellte sie höflich aber unmissverständlich hinaus komplimentierte wegen ihrer Keiferei.

Zuhause, die Bibliothek bei uns ist zur Zeit geschlossen

Was möchtest Du wissen?