Lernschwäche ....

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube nicht das du da ne Lernschwäche hast. Man hat unterschiedliche Begabungen. Ich kenn das nämlich zu gut. Sprachen sind wirklich sehr gut, aber besonders Mathe, Physik und Chemie gehen bei mir gar nicht. Echt zum verzweifeln. Ich lern auch immer, aber meistens ist das bei mir so das ich die Fragen falsch interpretiere oder das verwechesel. Aber ich kann mir das einfach nicht merken, weils mich auch gar nicht interessiert.Letzens hab ich meinen Lehrer mal n bisschen ausgequetscht weil ich genauer wissen wollte was in der Arbeit drankommt. Und siehe da: eine zwei:) Vielleicht solltest du bei Arbeitenthemen nochmal nachfragen?

Man lernt mit Spaß ja irgendwie besser oder mit Eselsbrücken. Hast du schonmal was von ner Route gehört? Das klappt super:D

@ Nellymaus 01. Meinen Lehrer kann ich beim besten Willen nicht ausquetschen. Der macht uns so enormen Druck etc dass man den nicht mal um Übungsstunden bitten braucht, weil die Bitte ohnehin mit einem entsetzten, als wäre das eines der unverschämtesten Fragen überhaupt, Kopfschütteln abgelehnt wird. Aber danke

@ traenenmaedchen: Ich habe nicht auswendig gelernt. Durchgelesen habe ich mir jedes Thema ganz genau und mir fast zu jedem Satz Fragen aufgeschrieben und diese immer weiter ausgearbeitet. Das Problem ist, dass Geschichtelehrer sehr oft (hatten schon viele GeschichtelehrerInnen) Bereiche fragen, bei welchen ich mir denke, dass man dazu eigentlich garkeine vernünftige Frage stellen könnte. Aber die Lehrer könnens : Zwar unlogisch, aber immerhin haben sie eine Frage. In Mathematik habe ich IMMER irgendwo ein Problem. Textbeispiele sowieso immer,...bei mir ist das Problem, dass ich keinen Logischen zugang zu vielen Dingen habe. Ich denke immer über Umwege und verstehe einfache Sachen oft komplett falsch. Danke für die lange antwort übrigens!

support11 24.11.2009, 17:54

Liebe/r Jucylein,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

0

ob du wirklich eine anerkannte rechenschwäche hast, kann dir hier wohl kaum einer beantworten. beim thema geschichte würde ich sagen, dass du nicht nur stur auswendig lernen solltest, denn dann kann es immer passieren, dass du den zusammenhang nicht findest, sondern du solltest probieren dich für geschichte zu begeistern. was für ein thema hat man mit 15? französische revolution? guck dir dokumentation an... guck in speziellen foren, wo die themen vielleicht ein wenig leichter erklärt sind. daten, ja die kannst du nur auswendig lernen, aber wenn du den rest verstehst, dann solltest du keine probleme haben. es kann auch wirklich ein lernproblem sein... wenn man sich einem thema verschließt kann das zu nix führen.

naja und bei mathe... LERNEN bis zum erbrechen ;) wobei hast du denn momentan in mathe probleme...

Das kann ich Dir nicht beantworten. Wenn ich neue Nachhilfeschüler bekam, habe ich mir zunächst selbst ein Bild über die möglichen Ursachen ihrer Schulprobleme gemacht, indem ich sie nicht nur gefragt habe, was ihnen schwer fällt, sondern mir auch das Schulheft, das Klassenarbeitsheft, usw. angeschaut habe. Da ich z. B. nicht weiß, wie die Fragen in Deinen Geschichtstests aussehen und wie Du sie beantwortest, kann ich Dir leider nicht helfen.

mir gehts ganz genauso, ich bin in physik, mathe und chemie am verzweifeln, sonst aber gut. und nichtmal mit nachhilfe schaff ich ne 4. man hat halt unterschiedlcihe bagabungen, du bist total normal!

hab genau das selbe problem..wenn ich mathe lernen will...ES GEHT EINFACH NICHT! sonnst in allen anderen fächern gut...

need help too :P

Was möchtest Du wissen?