Lernen Kinder oder Erwachsene schneller eine Sprache?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

in der frühen Phase des Spracherwerbs können Kinder eine oder mehrere Sprachen nahezu problemlos lernen. Kinder, die mehrere Sprachen gelernt haben, erlernen auch später leichter weitere Sprachen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Spracherwerb

pj

Das kommt sehr auf die Lernmethode an. Tatsache ist zwar, dass Kinder, die in ein fremdes Land ziehen, die neue Sprache schneller und vor allem flüssiger lernen als Erwachsene, bei denen man auch nach Jahren immer noch einen Akzent hört. Wenn es aber um schulisches Lernen geht, ist wie gesagt die Methode sehr ausschlaggebend und natürlich auch das persönliche Interesse. Ein lernbegieriger Erwachsener lernt da immer noch schneller als ein lustloser 10-jähriger. Sehr lesenswert ist das Buch "Die Birkenbihl-Methode Fremsprachen zu lernen". Einfach mal googlen.

Ich kenne eine junge Frau (geboren in Moskau), die als Kind mit ihren Eltern durch verschiedene Länder gezogen ist. Die Eltern sind Botschafter. Die Frau ist heute Dolmetscherin für 6 Sprachen und spricht auch deutsch nahezu akzentfrei. Wenn das kein Beweis ist.

Kinder können das Sprechen von Sprachen besser lernen, da sie sich nicht soviele Gedanken darum machen und ihr Gehirn noch vollkommen auf Lernen programmiert ist. Erwachsene und ältere Kinder lernen wiederum besser und schneller Grammatik, da dazu ein gewisser Erfahrungsschatz gehört. Wenn Du bereit bist 5 Euro zu investieren, hast Du hier eine wissenschaftliche Arbeit darüber: Der Faktor Alter und seine Rolle im Zweitspracherwerb

http://www.grin.com/de/preview/63979.html

Hier haben uns die Kinder vieles voraus. Sie lernen spielend und sie kennen keine Sprachhemmungen - sie wollen sich unterhalten.

Kinder lernen sehr viel leichter und schneller. Das gilt nicht nur für das Erlernen von Sprache! Belege dazu findest Du über Suchmaschinen.... einfach mal selbst googeln!

Ja, wenn die Eltern so spachgegabt sind, sowieso!!!!

Was möchtest Du wissen?