Lerne Viel,Verstehe alles in der Schule,aber Trotzdem SchlechteNoten(Gymnasium)

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein guter Nachhilfe Lehrer könnte dir helfen 🙈 bin auch auf dem Gymnasium und stehe ähnlich wie du... Du solltest auf jeden Fall optimistisch sein oder auf jeden Fall dich nicht unter Druck setzten, denn das macht alles noch schlimmer:-) Machst du in deiner Freizeit viel mit Freunden oder Sport? Wenn du dauernd lernst kann es sein, dass du die Lust schnell verlierst und da durch auch die Motivation verlierst:-/ und noch einmal zu einer Nachhilfe : es sollte kein Freund sein, denn da kommt kaum ernstes lernen bei raus aber es sollte auch niemand sein, dem du am besten aus dem Weg gehst:-) ︝Mein Nachhilfe Lehrer ist zum beispiel 5 Jahre älter als ich und wir verstehen uns super ( dies ist auch der Grund, wieso ich ihn gerne auch mal bei blöden Fragen Kontaktieren darf) Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück :-)

Danke! Diese antwort werde ich auf jeden fall aus testen.Dtesten.Das mit dem sport ist gut! :D:D 

0

Was machst du denn falsch bei den Schularbeiten?

Es sieht mir so aus, als würdest du die Sachen doch nicht so gut verstehen bzw. wiedergeben können, wie du denkst.

Als erste Lösung könntest du die verpatzen Schularbeiten jeweils noch mal schreiben, und schauen, ob es nun klappt. bzw. bevor du sie noch mal schreibst, schaue dir die Korrekturen an, prüfe, warum deine Antworten falsch waren und was du quasi "falsch gelernt" hattest.

Für zukünftige Arbeiten wäre es am besten, übungen zu machen, die so ähnlich wie die Arbeit sind, und diese korrigieren zu lassen, damit du überprüfen kannst, ob du alles ricchtig verstanden hast.

Normalerweise sollte der Ablauf des Unterrichtes auch so sein, dass man erst was Neues lernt, dann Übungen dazu macht, und dann die Schularbeit schreibt.

d.h. ganz wichtig wäre es, die Hausaufgaben regelmässig zu machen undd ev. dem Lehrer zum Korrigieren abzugeben (wenn du selbst nicht überprüfen kannst, ob die Lösung richtig ist).

Eine weitere Möglichkeeit bestünde insbesondere bei Fächern wie geschichte, geographie, biologie darin, dass du selber eine PowerPoint-Präsentation mit den wichtigsten Inhalten des Unterrichtes machst (ev. auch dem Llehrer zum Korrigieren geben), um zu überprüfen, ob du alles verstanden hast. Du kannst die Präsentation erst mit Buch machen, dann noch einmal ohne, um zu sehen, ob du es auswendig kannst.

Hallo Laura, es gibt viele die dieses Problem haben.

Entweder du bist ein wenig zu aufgeregt, und das führt zu Flüchtigkeitsfehlern. Oder bist du auch einfach zu wenig aufgeregt, und nimmst alles zu sehr auf die leichte Schulter!

Wenn ich lerne, dann beginne ich erst denn gesamten Stoff den wir im Unterricht gemacht haben zusammenzufassen, z.b in Form eines Merkzettels, dabei prägt man sich auch gleich die Formeln etc. ein!

Anschließend versuche ich diesen Merkzettel auf Aufgaben im Buch anzuwenden, wenn ich Erfolg habe dann beende ich das lernen, wenn nicht dann betrachte ich das Thema dieser Aufgabe noch einmal genauer, und

versuche es dem Merkzettel hinzuzufügen.

Hoffe ich konnte mit diesen paar Tipps helfen,

Liebe Grüße, DS.

Danke für deine Antwort!  :D

0

Noch was....Ich heiße Laua nicht Laura

0

lernmethode für mathe:

eine methode aus dem lehramtsstudium:

http://tinypic.com/r/2zdprh5/8

außerdem sollen lerntagebücher hilfreich sein. kannst ja mal bei google nach lerntagebüchern für mathe suchen. die methode hilft auf jedenfall (das zeigen viele studien), allerdings ist sie auch aufwendig.

die beiden methoden helfen auch deinen lehrern dich individueller zu fördern, weil sie an den unterlagen schnell ablesen können, wo deine schwächen sind. vielleicht schlägst du ihnen sogar (vor allem die obere) methode für den unterricht vor? wurde schließlich extra für den unterricht entwickelt.

Es kann sein das du falsch lernst. 

Es gibt test wo man herausfinden kann welcher lern typ man ist. Google einfach mal.

Was möchtest Du wissen?