Lerne nie richtig zu schalten?

8 Antworten

Überprüfe Deine Sitzeinstellung. Optimal einstellen (ggf. mit Beratung).

Checke Deine Körperhaltung und Sitzposition.

Kontrolliere Dich selbst beim Schaltvorgang - langsam schalten - bewusst schalten.

Alles wird gut.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Bei mir hat das eigentlich von Anfang an gut geklappt. Du kannst dich ja mal mit der Funktionsweise vom Motor, über die kupplung und das getriebe informieren. Manchmal klappen Sachen ja besser wenn man den Hintergrund versteht.

Wie lange hat es bei euch gedauert?

Ich habe mich reingesetzt und konnte fahren. Das ist von Person zu Person unterschiedlich.

Vielleicht sitzt du einfach falsch bzw. zu nah am Lenkrad.

Fahrschule von Schalt auf Automatik wechseln?

Ich mache den Führerschein in Berlin-Mitte...und habe derzeit 12 Doppelstunden hinter mir mit dem Schaltwagen. Schalten an sich ist kein Problem also das Gefühl für wann schalt ich wie, passt immer perfekt. Alles sanft und so.

Aber ich bin so extrem unter Spannung beim abbiegen oder an Ampeln und Kreuzungen dass ich mich so einschiese auf das schalten dass ich das Gucken vergesse, also Spiegel, Schulterblick und Co.

(Ich bin auch einer der meistens etwas zu zügig fährt und schnell, aber bin so unter Spannung "oh gleich muss ich schalten usw")

Ich fühle mich durch das Schalten so extrem angespannt und unter Druck - das macht mich irre.

Und in Berlin-Mitte gibts eben nur extremen Verkehr, Ampeln ect. Das ist wahnsinn.

Jetzt überlege ich auf Automatik zu wechseln. An sich sagt mein Fahrlehrer fahre ich super top. Aber die Anspannung wäre nichr gut.

Hat jemand während der Ausbildung auf Automatik gewechselt? Muss man alle Stunden nochmal machen?

Ich soll jetzt mit Sonderfahrt anfangen.

Ist es sinnvoll Automatik zu fahren wenn man so ein Hektiker ist wie ich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?