Lernblockade (Fernstudium)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Oh, da hat sich anscheinend ein Sieb gebildet.
Dann musst Du die Löcher natürlich verkleinern ^^

Wenn nichts hängen bleibt, kann das folgende Gründe haben:

  • Du sprichst den falschen Kanal an (visuell, auditorisch, kinästetisch, innerer Dialog)
  • Die Methode Karteikarten ist ungeeignet für Dich
  • Du lernst zuviel
  • Du hast kein Grundgerüst, in das Du die Inhalte bzw. Details "einhängen" kannst

Um genauer zu werden müsste ich wissen, um was für Lerninhalte es sich handelt.
Zuvor mache doch mal einen Lerntypentest, falls Du den nicht schon kennst:

http://www.philognosie.net/index.php/tests/testsview/150/

So geht es wohl fast jedem Studenten am Anfang. Nach einem Monat solltest du vielleicht noch keine Wunder erwarten, weil du evtl. schon etwas länger aus der Lernroutine draußen bist und weil viele Inhalte ganz neu für dich sind. Pass lieber auf, dass du nicht zu viel lernst und lerne nicht zu viele unterschiedliche Inhalte am Tag. Mach zwischen den Einheiten auch mal Pause.

Mir hilft ein kleiner Zettel wo das wichtigste drauf steht, dann geh ich joggen und rede über das Thema leise, wenn ich was nicht weis, schau ich auf den Zettel. Für mich, die optimale Lerntechnik.

Wie Massen an Bildern auswendig lernen?

In 7 Wochen habe ich Kunst-Prüfung. Eine halbstündliche Mündliche. Fragen kann mein Prüfer fast alles, die Bilder werden durcheinander gezeigt.

So sieht sie aus, Stoffzusammenfassung.

Ca 2000 Bilder muss ich lernen. 7 Bücher je ca. 450 Seiten. Pro Bild: Name,Was ist dargestellt, Künstler, Epoche, Datum, Stil , Zusatzinfos (Maße), Vergleichsbeispiele. Je Kurztexte dazu. Künstlergruppen. Malerei, Plastik, Architektur. Alle Epochen.Zusätzlich Kunstbücher lernen, z.B. Belser Stilgeschichte.

Ich bereite Karteikarten schon seit Ende Juni-Anfang Juli auf, mit denen ich fast fertig bin. Nebenher lerne ich.

Doch es will einfach nicht im Kopf bleiben. Ich hab echt Albträume und ziemliche Prüfungsangst.

Ich habs mit draufsprechen auf MP3-Player versucht, Nachts mit Kopfhörern, Joggen und lesen, schreiben, Listen, laut sprechen,Bildchen malen, im Takt von Musik sprechen, lesen,lesen , lesen, abdecken....

Gibt es hier vielleicht Auswendiglerntipps für solche Massen? Gibt es hier Talente auf diesem Gebiet , die mir Tipps geben können?

Wie bleiben die Sachen im Kopf?

Danke im Voraus für nützliche Tipps

...zur Frage

Wie kann ich 15 schwierige Vokabeln lernen?

Ich hab bereits knapp über 90 neue Vokabeln gelernt. Doch knapp 15 Vokabeln krieg ich einfach nicht im meinem Kopf !

Eigentlich lerne ich schnell doch bei diesen Vokabeln schaff ich es einfach nicht. :(

Habt ihr paar Tipps bzw Lernmethoden ?

PS: Ich bin kein Karteikarten - Fan

Danke und Liebe Grüße eure

Lena

...zur Frage

Wie Kanji lernen sodass man sie nicht vergisst?

Ich hatte das letzt mal als ich jap. gelernt hatte vor einigen Jahren gemerkt das man einfach auch mal Kanji einfach vergisst, vorallem wenn man schon 500 kann, vegisst man natürlich mal ein paar die man vor längerer Zeit mal gelernt hat, und bei der Fülle an Kanji kann man ja nicht ständig alle wiederholen, das dauert ja Stunden. Wie also lerne ich sie so das sie im Kopf bleiben, und wie lange und oft muss man wiederholen bis sie unwiederruflich im Kopf bleiben, also auch wenn man sie länger nicht geschrieben hat noch weiß wies geht? Weil ja, wie gesagt, bei 2000 Kanji die man als Basis können muss kann man einfach nicht alle wiederholen bzw. ist mit vielen einfach nicht so oft konfrontiert.

...zur Frage

In der Nacht lernen? Wie kann ich wach bleiben?

Hey Leute, ich würd gern heut lernen bis um 2 uhr morgens ca. mein Problem ist aber, dass ich extrem schnell müde werde beim lernen (vorallem wenn ich nachts lerne), mein Kopf kann dann meistens garnicht mehr. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich konzentriert und vorallem wach bleiben kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?