Lenzrosen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Alles, was bis jetzt geschrieben wurde, bezieht sich auf die ausgepflanzte Lenzrose, bis es so weit ist, dass Du sie rauspflanzen kannst, solltest Du sie hell und kühl stellen, nicht zuviel Gießen und schadhafte Blätter abschneiden, dann wird sie bis zum Frühjahr bestimmt überleben! Viel Glück

http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartengestaltung/pflanzenportraets/lenzrosen-und-christrosen-kostbare-fruehjahrsblueher-45588

Bei den Helleborus-Arten handelt es sich um langlebige, oft immergrüne Stauden. Die Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus) besitzt jedoch eine eher kurze Lebensdauer. In der Pflege sind die heutigen Lenzrosen-Züchtungen unkompliziert. Einmal richtig gepflanzt, kommen sie jahrzehntelang immer wieder. Wichtig ist nur, dass die Waldpflanzen in eine mindestens 30 Zentimeter hohe Humusschicht gesetzt werden. Unter Gebüschen oder an Waldrändern fühlen sie sich am wohlsten, volle Sonne vertragen sie nur bei ausreichender Bodenfeuchte. Der Pflanzabstand der Jungpflanzen sollte mindestens 15 cm betragen, da die Hahnenfußgewächse im Alter recht breit werden. Etwas anspruchsvoller ist die Christrose. Sie benötigt einen lehmigen, kalkhaltigen Boden mit hohem pH-Wert, dehalb sollten Sie auf sandigen Böden neben dem nötigen Humus auch reichlich Kalkschotter in den Boden einarbeiten.

Entsprechend ihrem natürlichen Lebensraum, dem Laubwald, solltest du sie so pflanzen, dass sie zur Winterzeit viel Licht bekommt und sommers schattig steht. Das erreichst du am einfachsten unter Blattgehölzen. Zur Blütezeit eine Kalkgabe mag sie sehr.

Sollten die Blätter von einer Pilzkrankheit schwarz gefärbt werden (was häufig vorkommt), schneide sie einfach ab und gib sie in den Restmüll. Ansonsten ist die Lenzrose eine unproblematische Staude, die mit jedem Jahr schöner und größer wird. Halte sie im Sommer ruhig etwas trockener.

Wenn du mehr wissen willst, guck mal hier: http://shop.alpine-peters.de/helleborus.html

YarlungTsangpo 25.01.2013, 20:39

Lenzrosen sind wunderschöne, langlebige Fruehjahrsblueher und Bodendecker für auch schattige, trockene Ecken unter Gehölzen.

Wenn man sie dort in Ruhe lässt und nicht die Wurzeln verletzt verwandeln sie sich in solitäre Prachtexemplare... Zudem entwickeln sie vielerlei Spielarten bei der Blüte !

0
Ispahan 25.01.2013, 21:18
@YarlungTsangpo

ja, stimmt. Und wenn man sie in Ruhe lässt, säen sie sich oft auch aus.

0

Was möchtest Du wissen?