Lenovo Yoga 720-15 für CAD?

2 Antworten

Meine Erfahrung mit Lenovo? Niemals wieder, Plastikschrott und sobald Du einen Schaden innerhalb der Garantiezeit hast werden die das nicht leisten. Lasse die Finger davon und spare besser noch oder bettele in der Verwandtschaft und kaufe Dir ein Gerät welches wertig hergestellt wurde und es auch Garantieleistungen gibt. Lasse den genieteten Plastikschrott sein!

Hmm, habe das die letzten Tage sehr oft gelesen. Die Notebooks sehen dabei so hochwertig aus... Leider gehören die ja nicht mehr zu IBM, damals soll das noch besser gelaufen sein. Danke für deine Antwort, es wird dann wohl kein Lenovo.

1
@KeinGuterName2

Eine gruppe Schulkinder haben bei einem Ausflug einen Bauernhof besucht. 20 assen Trauben. 1 Schueler hat eine verfaulte Traube gegessen und meint: ALLE TRAUBEN SIND GIFTIG!!!. Hat dieser Schueler Recht? Kann es ein Obst geben, das unfaulbar ist? Ist alles einer Obstsorte schlecht, wenn ein winziger Bruchteil davon nciht frish ist? hmm?>

0

Schenker ( XPS 15 ) ist an sich schon eine gute Marke mit modularem Aufbau. 

Achte bei der CPU nur darauf, ob dieses Book dann ebenfalls eine "echte" Quadcore-CPU wie die Core i5-7300HQ des Lenovo-Books besitzt. 

Die "normalen" Core i5 für Notebooks ohne "HQ-Kennung" haben nämlich ähnlich den Core i3 für den Desktop nur 2 Cores / 4 Threads statt 4 Cores / 4 Threads. 

Grundlegend würde ich für Deine Zwecke ( u.A. CAD ) nach einem Book mit der Nvidia Quadro P1000 mit 4GB schauen. 

Rein von der Technik her entspricht die "Quadro P1000" zwar der GTX 1050 , aber hier hast Du für professionelle Anwendungen wie z.B. CAD bessere Treiber nebst Treibersupport und zudem im Detail noch freigeschaltete Zusatzfunktionen nebst Entfernung etwaiger  "Limits" gegenüber der einfachen GTX 1050. 

Vielen Dank für deine Antwort. Aber meinst du vielleicht die XMG Reihe von Schenker? XPS ist ja an sich Dell. Ich habe gelesen, dass Quadro oder FirePro Grafikkarten besonders gut sein sollen. Leider habe ich jedoch nur Laptops für ~2000-5000€ mit jener Ausstattung gesehen. Kennst du zufällig noch einen günstigeren Laptop mit einer Quadro P1000 o.ä.? Habe gerade leider keinen gefunden, begebe mich aber jetzt weiter auf die Suche.

1
@KeinGuterName2

Bezüglich "Schenker" und "Dell"  könntest Du recht haben mit Deinem Einwand. ( da habe ich jetzt leider auch nicht genau drauf geachtet ) 

Eine Quadro P1000 kostet leider schon tatsächlich selbst im Desktop-Segment wegen eingangs erwähnter Zusatzleistungen fast das 3-fache einer "normalen" GTX 1050.

Bei Notebook-Modellen im MXM-Format wird die Preisgestaltung bei beiden Lösungen noch extremer ausfallen. 

Welche CPU steckt denn in Deinem benannten Notebook von Dell genau ? 

0

Intel Core i5-7300HQ Quad-Core (2,5 GHz - 3,5 GHz), 6MB Cache, 4 Kerne https://www.edustore.at/laptop-notebook-mit-studentenrabatt/die-besten-laptops-fuer-studenten/bis-1500-euro/xps-15-2017-infinityedge-9560-i5-8gb-ram-tb-ssdd Solange man halbwegs gut damit arbeiten kann wäre das optimal. Ich möchte halt auch eine gute Akkulaufzeit und in den Universität gibt es voraussichtlich einen PC-Pool. Ich würde jedoch auch gerne mal Zuhause arbeiten können, ohne, dass mir die Lust dazu vergeht.

0
@KeinGuterName2

Eine "normale" GTX 1050 ist schon recht gut in einem Notebook mit echtem Intel Quadcore wie der i5-7300HQ. 

Reicht für alle "Standards" wie Office, Multimedia und Internet mehr als aus. Zusammen mit der GTX 1050-4GB wären sogar auch viele moderne Spiele damit möglich. 

Bezüglich "allgemeiner Nutzung" können solche Notebooks je nach Programm auch automatisch zwischen der integrierten Intel-Grafiklösung und der GTX 1050 umschalten. 

Bei CAD wird es vermutlich bei der GTX 1050 statt einer kostspieligen Quadro P1000 wegen des etwas limitierten Funktionsumfanges im Direktvergleich und Funktion etwas länger dauern. 

Die reinen Akku-Laufzeiten von Books mit i5-7300HQ + 8 GB RAM + GTX 1050 müssten sich grob über das Portal www.notebookcheck.com recharchieren lassen.

Die Feinheiten lassen sich über das Windows-Energiemanagement anpassen. Beim Akku selbst ist seine Spannung und Nennkapazität ( mAh oder Wh ) bei ansonsten nahezu identischer Hardware wichtig. 

Bei den genannten Hardware-Eckdaten also besser ein Book mit höherer Akku-Nennkapazität ( Volt & mAh ) als Grundausstattung für längere Laufzeit ohne Netzanschluss. 

0

Ok, vielen Dank, dass du dir so viel Mühe gibst, finde das sehr nett! Wenn du sagst "etwas länger dauern" weißt du dann ob die Quadro P1000 2*, 5*, 10* oder noch schneller ist?

0
@KeinGuterName2

Genaue Benchmarks im professionelle Bereich wie z.B. "CAD" habe ich leider nicht.

Bei "doppeltgenauen" Berechnungen wie z.B. FP64 hat Nvidia die "Geforce-Serie" entgegen der "Quadro" m.W. von möglichen 1:2 bis 1:4 auf 1:16 limitiert. 

Andere Sonderfunktionen und Hardware-Direktkompatibliteten könnten in diesem Bezug ebenfalls betroffen sein. 

0

Welches Notebook i5 7xxx oder 8xxx mit 1050ti oder 1050?

Hallo möchte mir das Notebook Acer Nitro 5 kaufen, jetzt bin ich über mehrere Angebote gestoßen mit andere Prozessoren und Grafikkarten sowie mit Linux und Windows.

Angebot 1:

Intel Core i5-7300HQ, 4x 2.50GHz

8GB DDR4

NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti, 4GB

ohne SSD - ohne Windows, mit Linux

Preis: 699€

Angebot 2:

Intel Core i5-8300H, 4x 2.30GHz

8GB DDR4

NVIDIA GeForce GTX 1050, 4GB

ohne SSD, mit Windows

Preis: 764€

Angebot 3:

Intel Core i5-7300HQ, 4x 2.50GHz

8GB DDR4

NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti, 4GB

128GB SSD M.2, mit Windows

Preis: 870€

Zu Angebot 1:

Ein Windows Key kostet um die 5€

Eine SSD 128GB M.2 bis 100€

Da wäre ich bei maximal 800€ würde dann 70€ gegenüber Angebot 3 Sparen, Richtig?

Frage: 

Bei Angebot 2 ist schon der neue Prozessor der 8th Generation verbaut, aber dafür nur die GTX 1050 ohne ti. Ist der Unterschied groß zwischen dem neuen und dem alten Prozessor? und was bedeutet das H / HQ.

Welches Notebook soll ich mir kaufen, und warum?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?