Lenkzeit,-was fällt alles darunter?

3 Antworten

Zur Lenkzeit zählt nur die Zeit, in der der Fahrer den LKW fährt (Wartezeiten an Ampeln usw. zählen mit). Der Rest ist Arbeitszeit (z.B. Be- und Entladen), Bereitschaftszeit (Warten auf die Be- oder Entladung), Arbeitszeit (wenn selbst ent- oder beladen werden muss) oder Pause (z.B. nach 4,5Std. Fahrt 45 Min Pause, oder nach 6 Std. Arbeitszeit 30 Min Pause laut Arbeitszeitgesetz). Bis zu 10 Min Standzeit ohne spezifische Einstellung darf der "Ordungshüter" jeweils zur Lenkzeit hinzurechnen. Wenn Du also irgenwo 10 Min. brauchst, um zu entladen (vielleicht nur ein bis zwei Paletten), dann KANN das zur Lenkzeit dazugerechnet werden. Kommt aber immer auf den Kontrollbeamten an.

...und darauf das der Kontrollbeamte das nachweisen kann.

0

Die Lenkzeit ist nur die reine Fahrtzeit. Deshalb hast Du Deinen Tachoschreiber auch immer richtig einzustellen. Folgende Optionen gibt es: Lenken, Arbeiten, Ruhen, Bereitschaft.

Du darfst mit einem Fahrzeug von mind. 3,5t zGG maximal 4,5h ununterbrochen fahren. Dann musst Du mindestens 45 Minuten Pause machen.

Was möchtest Du wissen?