Lenkdrachen! Welcher Drachentyp ist einem Anfänger anzuraten? Wieviel Schnüre, welche Länge, etc.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist der Anfänger ein Kind oder ein Erwachsener?

Auf jeden Fall würde ich mit einem kleinen Drachen anfangen. Je größer, desto mehr Kraft zum Halten ist erforderlich. Zwei Schnüre für den Anfang sollten ausreichen.

Beachte aber bitte, daß Du Drachen nicht überall uneingeschränkt steigen lassen darfst. In der Nähe von Einflugschneisen der Flugzeuge, in der Nähe von Hochspannungsmasten z. B. ist das Drachensteigen lassen verboten. Außerdem dürfen Drachen nicht höher als max. 100 Meter in der Luft sein, sonst könnte es Ärger mit der Flugaufsicht geben (Gefährdung des Luftverkehrs). Am Besten erkundigst Du Dich mal bei Dir im zuständigen Amt oder auch bei der Polizei.

Aber den Drachen bitte nicht zu klein wählen! Denn je kleiner der Drachen, desto hektischer fliegt er und ist damit schwieriger zu kontollieren. Mein erster Drachen hatte eine Spannweite von 1,5 Metern.

0

Wenn es nur darum geht einen Drachen in der Luft stehen zu lassen, dann ist ein Einleiner wohl das Richtige - auch oder vor allem für kleine Kinde. Möchte man sich etwas aktiver betätigen, ist für den Anfang ein Zweileiniger Lenkdrachen sicherlich die beste Wahl. Nicht zu Groß ist richtig, aber zu klein sollte er auch nicht sein, da die Drachen dann in der Regel sehr agil und quirlig werden und dem Piloten damit schnell überfordern können. Ein Einsteigerdrachen um zwei Meter Spannweite wäre bestimmt eine gute Wahl. Weitere Informationen zum Drachenfliegen in Allgemeinen gibt es auch in der Infothek bei der http://www.drachenschmiede-bretten.de

Pilotenfähigkeit: 1

Zugkraft: 1

Geschwindigkeit: 1 oder 2

Schnüre: 2

Was möchtest Du wissen?