lektroauto und lichtmaschine

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lichtmaschine macht keinen sinn, da die elektrische enrergie so wie so in einer batterie gespeichert ist. die elektronische wandlung, in dem fall mit einem schaltnetzteil ist wesentlich wirtschaftlicher, als erst mit dem Antriebsmotor aus der elektrischen energie meschanische zu machen, die dann wieder in elektrische umgewandelt wird.

außerdem hast du das Problem, dass die Lichtmaschine im stand aussetzen würde, da das E-Auto an der Ampel aus geht. dazu kommt, dass die Lichtmaschine ein extrem breites drehzahlband abdecken müsste, da die allermeisten elektroautos keine mechanische schaltung haben.

lg, Anna

Weil es mehr elektrische Energie verbraucht als es wieder in die Batterie laden würde. Der Antriebsmotor wird beim Bremsen als Generator genutzt und läd die Batterie auf.

Weil es absolut keinen Sinn macht das Fahrzeug mit der Lichtmaschine zu bremsen um weniger Strom zu erzeugen als der Antriebsmotor verbraucht um die Lichtmaschine zu drehen.

Es macht keinen Sinn elektrische Energie in mechanische umzuwandeln umd diese dann wieder in elektrische zurückzuverwandeln wobei jedes mal Verluste entstehen, da gewinnt man nichts, verliert nur Energie!

der elektromotor im elektroauto kann ebenfalls die batterie aufladen. das heißt auch motorgenerator. er wird als fahrmotor verwendet und als generator (lichtmaschine).

der elektromotor im elektroauto kann nicht die batterie aufladen. der elektromotor wird als fahrmotor verwendet und nich als generator ich haber die pläne von vw und bmw,audi fournier (e autos )

0
@007manuel

der renault twizy ist ein elektroauto und besitzt eine rekuperation... glaube kaum dass der 2 e-maschinen drin hat..

0

Viele Elektroautas haben sowas um die Energie beim Bremsen zu nutzen und die Batterie wieder zu laden.

Aber die lichtmaschine bei elektroauto led die batteri imer auf

0

Was möchtest Du wissen?