Leitungswasser filtern?!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Freundin von mir hat so einen Filter. Das ist eine Kanne wo man Wasser reinfüllt und da wird das gefiltert, schmeckt super rein das Wasser und sowas hab ich letztens gesehen gibts bei rossmann um die 15 Euro.

Es ist je nach Gemeinde verschieden, laß Dir eine Analyse vom Stadtwerk schicken. Großstädte fügen oft Chlor hinzu. Filtern nutzt gar nichts. Lieber Mineralwasser zum Trinken kaufen, vor allem für Kinder.

Man kann dies auch im Internet finden wie das Trinkwasser in deinem Gebiet behandelt wird und welche Mineralien drin sind. Filtern nützt nichts ? WO warst du in Chemie ? :D

0

Wir besitzen schon seitdem ich denken kann einen Filter (da ich eine Allergie habe, kann ich kein gewöhnliches Leitungswasser auf dauer trinken) Unser derzeitiger besteht aus einem 'Water Storage Tank' in dem das gefilterte Wasser hingeleitet wird, dem Filter, ein paar Schläuchen dies das, und einem Wasserhahn am Waschbecken in der Küche neben dem normalen Leitungswasser-hahn. Ich hab leider keine Ahnung aus was für einem Material dieser Tank sein soll, aber er ist schwer, sehr schwer (ach und er fasst so um die 5-6 Liter) Die Marke weiß ich leider nicht, da steht überall nur 'Reverse Osmosis', aber der hat so ca. 400-500 Euro gekostet :D Hoffe du kannst trotzdem was mit diesen Informationen anfangen :) LG

Den Britta Wasserfilter hatten wir übrigens auch schon, und der hat nichts gebracht, also..weg mit dem Ding :DD

0

Es gibt Wasserfilter z.B. Von Britta, wenn du das unbedingt willst. Ich möchte dir allerdings nicht verheimlichen, das dies komplett Kontraproduktiv ist so etwas einzusetzen. Klar, du hast schon recht. 100% sauberes Wasser gibt es nicht, und wird es auch nicht geben. Es ist eher so das das deutsche Wasser das sauberste ist, trotzdem gibt es eine sehr geringe "Verunreinigung" die jedoch in keinster Weise schädlich ist. Was du allerdings mit einem solchen Filter bewirkst ist: 1. Du filterst einen weiteren Teil der Verunreinigungen heraus, die im Filter hängenbleiben. 2. das gefilterte Wasser ist trotzdem noch lange nicht 100% rein 3. die wenigen Verunreinigungen und Bakterien die du nun gefiltert hast, haben in dem Filter Super Wachstumsbedingungen und bauen, bildlich gesprochen, "ganze Kolonien und Städte". 4. Wenn du den Filter das nächste mal benutzt, hast du genau den gegenteiligen Effekt den du eigentlich wolltest, da dein Filter das Wasser zwar noch filtert, aber gleichzeitig viel mehr Bakterien ausschwemmt. 5. du hast nun viel schmutzigeres und gefährlicheres Wasser als vorher!

Kauf dir so ein Filter, der sieht aus wie ein Wasserkocher. Ein Freund von mir hat den auch gekauft. Das Wasser schmeckt damit wirklich besser und zusätzlich streckt er das noch mit Magnesium, aber das muss man nicht. Er lebt halt in einer Großstadt, wo er dem Wasser nicht so recht traut, daher hat er ihn sich zugelegt und scheinbar ist er damit sehr zufrieden. Kann dir sowas auf jeden Fall nur empfehlen, wenn ich mal in eine Stadt mit "schlechter" Trinkwasserversorgung zeihe, dann werde ich den auch kaufen.

Was möchtest Du wissen?