Leitmotiv in ,,Die schwarze Spinne'' von Jeremias Gotthelf?

0 Antworten

Kann ich kurz vor der Konfirmation noch austreten(mehrere Fragen dazu)?

Hallo, das ist meine erste Frage hier auf GF, deshalb kurz zu mir: Ich bin 14 Jahre alt und weiblich. Nun zu meiner Frage... Meine Konfirmation wäre Ende April. Da ich noch nicht getauft bin, steht die Taufe ein paar Wochen vorher auch noch an. Letztes Jahr fing der Konfiunterricht an. Ich hatte da eine Phase, in der ich Gott und alles drumherum total spannend und überzeugend fand. Im Laufe der Zeit als Konfirmandin habe ich allerdings gemerkt, dass ich nicht an Gott glaube und auch nie daran geglaubt habe. Religion ist für mich absurd. Meine Eltern sind überzeugt von Taufe und Konfirmation. Als ich ihnen gebeichtet habe, dass ich gerade daran zweifle, mich konfirmieren und taufen zu lassen, waren sie erschüttert. Sie meinten, um mich davon doch wieder zu überzeugen, die Konfirmation bringe viel Geld und außerdem seien die Gäste schon fast alle zur Feier geladen. Mir geht es übrigens nicht um Geld und Geschenke. Ich akzeptiere den Glauben, auch wenn ich ihn für schwachsinnig halte, und deshalb will ich eine Konfirmation oder Taufe nicht für Geld ausnutzen. Ich bin mir fast komplett sicher. mich nicht konfirmieren zu lassen. Aber was ist mit der Taufe? Meine Eltern finden die Taufe wichtig, denn wenn ihnen mal was passieren sollte, wäre ich bei den zuverlässigen Taufpaten gut aufgehoben. Gibt es da keine andere Möglichkeit? Was passiert dann, wenn meinen Eltern etwas zustoßen sollte und ich woanders hin muss? Und kann ich zur Not dem Pfarrer sagen, dass ich nur getauft werden will und nicht konfirmiert? Oder ist das auch blöd? Kann ich jetzt überhaupt noch aus dem Konfirmandenunterricht austreten? Sorry für den langen Text und danke fürs Lesen Pumuckl456

...zur Frage

Eure Tattoo meinung! (Reichlich überlegt!) Schwarze Witwe

Hey Leute,

Ich bin jetzt schon eine zeit lang 18 und kann mir auch endlich ein Tattoo stechen lassen (was ich schon lange vorhabe! :) ). Das motiv habe ich auch! Es soll eine schwarze witwe auf dem unterarm sein! :) Die spinne ist es, weil ich schon seit ich 7 bin total fasziniert von spinnen bin und sie einfach liebe und schon viele bücher gelesen habe und dokus gesehen, ich kenne sie wirklich in und auswendig und habe auch meine abschlusspräsentation in der schule über spinnen mit einr "1" (!) gehalten ! :) Daher hätte sie auch für mich eine bedeutung.... Und die schwarze witwe ist es, weil es eine berühmte ist und klein ist.. (wie ich) aber man sie trotzdem nicht unterschätzen darf ! Zudem mache ich noch hinten eine "7" drauf,was meine glückszahl symbolieren soll ! :)

Ich habe mir also wirklich viele Gedanken gemacht und wollte euch nur mal fragen, was ihr davon haltet, weil es wirklich keine "spontan idee" ist !

Ich danke euch schonmal für eure Meinung :)

Gruß Bytex ! :)

...zur Frage

Traumdeutung: Spinne wird auf mich geworfen

Hallo :)

Zur Zeit träume ich sehr komische Sachen und es kommen oft Spinnen darin vor. Ich habe große angst vor Spinnen (nicht nur in meinen träumen) und letzte Nacht war es wieder soweit. Ich bin in einem Raum und stehe in der Mitte um mich rund um sieht es ein bisschen aus wie in einen Wohnzimmer mit vielen Sofas auf denen Männer sitzen bis dahin fühle ich mich aber noch nicht bedroht. Plötzlich taucht eine große schwarze spinne auf (für deutsche Verhältnisse groß aber jetzt nicht unrealistisch groß^^) einer der Männer merkt, dass ich Angst bekomme, nimmt die Spinne und wirft sie auf mich. Im ersten Moment erschreck ich und versuch schreiend die spinne zu finden um sie von mir wegzuschupsen aber sie ist weg… Dieser Moment wenn man vor Spinnen angst hat, diese aber aufeinmal verschwinden und man sie nicht mehr sehen kann ist richtig schlimm für Menschen die an Arachnophobie leiden. Die Spinne kann theoretisch ÜBERALL sein und ich bekomme Panik. Dann wache ich auf und habe das Gefühl, dass dieses Tier in meinen Bett ist. Ich muss dann immer das Licht anmachen und mich vergewissern, dass es nicht so ist.

Weiß jemand von euch zufällig die Bedeutung warum ich in meinen Träumen immer wieder damit Konfrontiert werde? Ich wohne jetzt seit 2 Jahren in meiner Wohnung und hatte nur einmal ganz am Anfang eine kleine mini Spinne in dem Badezimmer also kann es nicht sein, dass ich meine erlebnisse vom Tag verarbeite. Aber kann es sein, dass mich die Erlebnisse aus meiner Kindheit Jahre später in meinen Träumen einholen? Da wurde ich mal geschupst und flog mit dem Gesicht voran in ein Spinnennetz, in der Mitte des Netzes saß eine riesige Kreuzspinne.

Vielleicht kennt sich von euch jemand mit Traumdeutungen aus und kann mir weiterhelfen woran es vielleicht liegen könnte.

Liebe Grüße Stephie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?