Leitfragen?

1 Antwort

Hab deine Frage erst jetzt gelesen und weiss nicht ob ich für dich noch rechtzeitig bin.

Da ich mir diese Frage auch schon gestellt hab und Kinder diesbezüglich beobachte.

Erstens mal hat jedes Kind eine eigene Persönlichkeit.

Da ich ja auch aus einer Familie mit mehreren Kindern komme und wir alle unterschiedliche Moralische Ansichten haben wenn auch im Kern vieles gleich ist.

Die ersten Moralischen Werte bekommt ein Kind sicher durch seine Eltern vermittelt.

Wie verhalten sich Eltern ihren Mitmenschen gegenüber.

Zuerst die Eltern unter sich selbst, dann auch gegenüber den Menschen in ihrem Umfeld.

Dann auch wir reden die Eltern über Andere Menschen.

Da kommt es aus, ist das Reden in Abwesenheit der Personen das selbe wie in ihrer Gegenwart.

Wenn also Eltern ausserhalb des Hauses mit allen anständig reden und dann zu Hause über diese Lästern, welche Moral erfährt dann das Kind?

Dann kommen Später noch die Spielkameraden und die Schule dazu.

Denken des Umfelds soziale Zugehörigkeit.

Wenn ich einer Gruppe zugehören will, so muss ich auch ihre Moral bis zu einem Gewissen Punkt übernehmen.

Daher ist die Persönlichkeit eines Kindes wichtig.

Wie sehr lässt es sich durch Gruppenzwang zu Negativem bewegen.

Wie steht es mit den Eltern.

Reden sie mit dem Kind über Verhalten, über richtig und Falsch?

Da kenne ich ein Kind wo ich im Persönlichen Gespräch mit ihm erlebt hab, dass es sich einige Gedanken macht zu richtig und Falsch.

Aber doch hängt es mit dem Schlimmsten Kind der Schule ab.

Da ist die Frage.

Warum wohl.

Wie weit ein Kind sich mitreissen lässt und nicht widerstand leisten kann, glaube ich hängt auch mit den Eltern zusammen.

Da würde ich sogar den Vater als Entscheidend aufzeigen.

ein Vater der überall mitmacht, nur um dabei zu sein, der wird auch ein Kind haben das überall um dabei zu sein mitmacht.

Einfluss der Umwelt.

Persönlichkeit

Das alles macht das Gemisch und die Gleichheit wie auch die Unterschiede aus.

Wie mit wem

Und Elternhaus.

Das sind die Fragen die beantwortet werden müssen die zur Persönlichkeit des Kindes dazukommen.

Nicht nur äusserlich auch innerlich sind wir Menschen alle verschieden.

Keiner gleicht dem anderen.

Du bist genau rechtzeitig! Danke das du dir die Zeit genommen und meine Frage beantwortet hast. Deine Gedanken sind ziemlich interessant und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich einige in meine VWA einbauen werde. Nochmals vielen Dank!

0

Texas Chainsaw Massacre - nicht Real?

Guten Tag, ich habe mir vor kurzem Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre angeschaut, und mich einbisschen informiert. Dabei kam ich schnell auf Wikipedia, und habe den Film mit den Bluttaten von Ed Gain (den angeblichen wahren Leatherface) verglichen, und kam zu den Entschluss, dass vieles nicht übereinstimmt.

-Im Film gab es mehrere Opfer. -Im echten Fall hat er nur 2 Menschen getötet.

-Im Film wurde er dargestellt, als bräuchte er Haut. -In echt sah er normal aus.

-Im Film lebten seiner Eltern. In echt sind beide Elternteile gestorben.

-Im Film tötete er mit einer Kettensäge. In echt brachte er seine Opfer mit einem Beil um.

Es gibt noch viel mehrere Vergleiche. Ich wollte jetzt Fragen, ob es in der Filmbranche so üblich ist, dass man Taten so überspitzt, oder ob es nicht der Fall Ed Gain war, sondern ein anderer. Ich bedanke mich für alle informationsreichen Antworten.

...zur Frage

Sollte Kind auch am Sonntag für die Schule lernen. Sollte man am Sonntag nicht einen Ruhetag haben?

Genauer gesagt geht es um meinen Sohn. Er ist sehr gut in der Schule. Er war Klassenbester. Er geht in die 2. Klasse. Ich achte natürlich darauf und bin auch hinter her, dass er was dafür tut.

Jetzt ist es nur so. Meine Frau ist der Meinung, dass er auch am Sonntag lernen muss. Das erinnert mich noch an meine Kindheit. Meine Eltern haben auch immer verlangt, dass ich am Sonntag was tun muss. Als ich das damals zum ersten Mal gehört habe bin ich aus allen Wolken gefallen. Als ich dann gesagt habe, dass heute Sonntag ist und die schließlich auch nicht arbeiten müssen hat sie das damals nie interessiert. Ich musste was tun. Ansonsten hätte es Ärger gegeben

Es handelt sich doch nur um einen einzigen Tag. Selbst meine Eltern haben immer noch die gleichen Ansichten wie damals.

Natürlich will man, dass aus seinen Kindern was wird.

Außerdem bin ich christlich erzogen worden. Der Sonntag sollte ein Ruhetag sein. Beim lernen waren meine Eltern und meine Frau jetzt ganz anderer Ansicht. Was haltet ihr davon, dass man am Sonntag was für die Schule tun muss? Kinder haben sich ja auch einen Ruhetag verdient.

...zur Frage

Ab wann sollte man das Jugendamt informieren?

Vorerst möchte ich sage, dass ich normalerweise ja nicht der Typ Mensch bin, der sich gerne in die Kindererziehung anderer Menschen einmischt. Ich akzeptiere es für gewöhnlich, dass nicht alle Eltern den selben Erziehungsstil haben.

Jedoch gibt es bei mir eine klare Grenze, ab wann ich mich einmische. Und diese ist, wenn Gewalt im Spiel ist.

Die Sache ist die, dass eine sehr gute Freundin von mir (auch Zwillingsmutter, so wie ich) mit ihren Kindern (ca. 2 Jahre) überhaupt nicht zu recht kommt. Sie beklagt sich ständig über sie, dass sie keinen Respekt vor ihr haben, sie nicht gehorchen, usw... Sie erzählte mir auch, dass sie bei ihrem Freund (also den Kindsvater) schon brav sind, und auf ihn hören. Aber DER gibt ihnen auch oft nen Klaps am Popsch. Oder zieht die Kinder mal am Ohr, haut sie auf die Finger, etc...

Ich hab ihr damals meine Ansichten erklärt, dass ich überhaupt nichts von Gewalt an Kindern halte (auch wenns "NUR" ein Klaps am Popsch). Ich bin selbst auch ein Kind, das von den Eltern geschlagen wurde, und weiß, wie ein Kind darunter leidet. Ich habe ihr erklärt, dass es in der Erziehung nicht nur darum geht "Kinder brav zu machen", sondern aus ihnen selbstbewusste und gesellschaftsfähige Erwachsene zu machen. Und das wird sie mit der Methode NULL erreichen. Ganz zu schweigen von dem psychischen Schaden den sie anrichten kann.

(Fortsetzung weiter unten)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?