Leitet Kieferchirug alles an Hausarzt weiter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil man meist den Hausarzt Schmerzmittel und Antibiotika verschreiben lässt. Finde ich ehrlich gesagt aber übertrieben. Man muss nicht alles angeben was verlangt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für eventuell notwendige Rückfragen beim Hausarzt notwendig: Immerhin wird man bei größeren Eingriffen(habe ich demnächst) SO "abgeschossen", dass die anwesenden Ärzte wissen müssen, was mit dem vor ihnen liegenden "Fall" los ist. Jede nötige Rückfrage verlängert die Zeit der Vollnarkose, die nicht sonderlich "gesund" ist.Was mit Sicherheit erfolgt, ist die Angabe von länger notwendigen Medikationen nach dem Eingriff, die dann der Hausarzt weiter führen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein eigentlich wird das nicht weitergeleitet. Es gibt ja eine ärztliche Schweigepflicht und Du hast keine Schweigepflichtsentbindung unterschrieben, oder? Daten werden dann z.B. weitergeleitet wenn Du vorher eine Überweisung mitgebracht hast. Klar... dann braucht dein Arzt ja die Ergebnisse um mit dir weiter zu arbeiten.   Frag mal einfach nach warum sie die Info haben wollen. Fragen kostet ja nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, ob du mit Überweisung deines Hausarztes zum Kieferchirurgen gegangen bist oder nicht. Wenn ja, dann ist das eine Weiterbehandlung und der Hausarzt bekommt einen schriftlichen Bericht. Wenn nein, dann bekommt der Hausarzt nur auf Anfrage einen Bericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?