Leistungssport erst ab 18?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum suchst Du Dir nicht mal nen ordentlichen Trainer für sowas? Der kann Dir auch sagen, wann mal Schluss sein muss. Einsteigen kannst Du da immer, ob das für Olympia reicht - versuch's halt. Früh anzufangen halt genauso Vor- und Nachteile, wie erst später loszulegen. Eine Pause von einem Jahr bringt Dich nicht um.

Ist eine Frage, was Du erreichen willst. Es gibt auch Leute, die haben überhaupt erst mit 30 angefangen, Sport zu machen und haben es zu was gebracht. Gut, das sind jetzt keine Olympia-Helden und Spitzenfußballer wirst Du damit auch nicht mehr, aber man kann seine Ziele ja auch realistisch setzen ;-)

Ja, das mit dem Vereins-/Trainerwechsel ist ne gute Idee, nur ist das dann ja auch immer komisch wenn man dann dem alten Trainer bei Wettkämpfen begegnet, vor allem weil zwischen den Vereinen immer eine ziemliche Rivalität geherrscht hat.:/ Aber vielen Dank für die Antwort, hat mir auf jeden Fall wieder was Mut gemacht!

0

Alles ist nur eine Sache des Willens, lass dich also nicht zurückhalten

außerdem, hast du ja schon angefangen^^ du hast nur eine verletzungsbedingte Pause machen müssen:)

Verführung oder blöde Oma?

Vor kurzem habe ich meine Tochter und meinen Enkel Markus (18) besucht. Der hat jetzt seine erste Freundin, die Vanessa (auch 18). Aus Versehen habe ich über die ne blöde Bemerkung gemacht, das tut mir jetzt leid. Die Geschichte: Der Markus war im Leistungssport, hatte schon viel Erfolg, sieht auch gut aus. Die Vanessa hat sich wohl vor ein paar Jahren im Verein in ihn verliebt, das wusste er aber nicht. Dann hat sie immer was organisiert, Kino und so mit anderen aus dem Verein, damit er sie mal anguckt. Er fand sie nett hat sich aber nicht in sie verliebt. Sie ist eher so Durchschnitt im Aussehen, fleißig in der Schule, Lehrers Liebling, redet viel von ihren Eltern, ist also für Jungs nicht so spannend. Der Markus ist jedenfalls anders, hat mehr seine eigenen Ideen im Kopf. Weil er und seine besten Kumpels mit dem Sport viel um die Ohren hatten, hatte keiner eine Freundin. Er sagt, er hätte auch keine gesucht.
Dann hat die Vanessa einmal nach dem Training lange auf ihn gewartet und gesagt, er soll mal mit zu ihr nach Hause kommen, einen Film gucken, sie bringt ihn dann in sein Dorf. Aber später am Abend wollte sie ihn dann plötzlich nicht mehr bringen, ihre Eltern würden ihr nicht erlauben, so spät noch Auto zu fahren. Er sollte bei ihr im Zimmer übernachten (es gibt bei denen aber auch ein Gästezimmer), sie hätte sogar eine Zahnbürste für ihn. Da ist er bei ihr geblieben und danach sollte er alle paar Tage bei ihr übernachten. Inzwischen will der Markus das auch gern und ist ganz verliebt, hat fast keine Zeit mehr für den Sport und seine Kumpels. Die Vanessa nimmt jetzt die Pille. Als meine Tochter das erzählt hat ist mir rausgerutscht, die Vanessa, die ist ja raffiniert, die weiß wie man es macht, sonst wärs ja wohl nichts geworden und ob so was lange gutgeht. Meine Tochter hatte irgendwie auch schon so was gedacht, wollte aber nichts sagen. Naja, der Markus hat alles gehört, der war total sauer, nee, die Vanessa wär unschuldig und lieb, die hätte vorher noch nie einen Freund gehabt, das hätte alles am Anfang auch gar nichts mit Sex zu tun gehabt und so. Ich wär zu alt und hätte gemeine Gedanken. Heute wär das alles anders, da würden Jungs und Mädchen zusammen in einem Zimmer schlafen, ohne sich was zu denken. Natürlich hab ich mich entschuldigt aber trotzdem fühl ich mich als schlechte Oma, hab ein schlechtes Gewissen und bin ganz durcheinander. Früher hätte man einfach gesagt, die wollte den Markus verführen aber vielleicht gibts das ja heute nicht mehr oder so eine fleißige Schülerin wie die Vanessa lernt immer nur, weiß nichts von so was und hat sich wirklich nichts dabei gedacht. Wir Alten sind vielleicht einfach verdorben und verstehen die Jugend nicht richtig. Die Vanessa dachte vielleicht das ist genau wie mit einer Schulfreundin. Was meint Ihr, besonders die Jüngeren?

...zur Frage

Schwindel beim Sport an was liegt es?

Hallo, Ich habe meinen Sport jetzt Monate lang schleifen lassen... Habe jetzt überlegt wieder anzufangen und auch auf meine Ernährung mehr zu achten. Da ich Zumba so gerne mache habe ich am Montag angefangen das zu machen. Schon am Montag ist mir nach nicht mal der Hälfte der Zeit Schwindelig geworden. Ich habe mir nichts dabei gedacht und weiter gemacht. Gestern habe ich wieder Zumba gemacht und mir ist wieder mal Schwindelig geworden.. habe mich kurz hingesetzt und dann weiter gemacht, der Schwindel kam aber wieder... Jetzt mach ich mir bisschen sorgen... Liegt es vielleicht am Zumba? Weil ich so lang kein Sport mehr gemacht habe und mir dann gleich eine Sportart raussuche wo man sich sehr anstrengt? Gebt mir bitte einen Rat... Soll ich mir vielleicht eine Sportart suchen wo ich langsam einsteige und mich dann steigern kann? Wenn ja.. habt ihr vorschläge? Möchte nicht auf den Sport verzichten 😄

...zur Frage

sollte ich meinen Sport aufgeben?

Ich habe hier nun eine Frage, die man natürlich nicht mit JA oder NEIN geantworten kann, dennoch bin ich mir bei der entscheidung nicht so sicher.

Also nun eine kurze erklärung dazu, ich mache seit guten 8 jahren (ich bin 16) Leistungssport sprich.. Leichtathletik, meine Mutter ist die Trainerin dementsprechend gehe ich natürlich auch immer planmäßig zum Training, unser Verein ist nicht der beste, keines weges. Ich würde sagen er ist einer der schlechtesten zumindest was die ausstattung betrifft, für die leichtathletik abteilung zahlt er keinen cent, wobei ich nun schon an der deutschen Meisterschaft teilnehme.. Und manchmal wenn es dann so heißt dass training beginnt hab ich eigentlich KEINE lust mich zu bewesen manchmal würd ich einfach lieber zuhaus bleiben und mich langweilen.. Ich hänge halt echt an diesen Sport weil ich es schon so lange mache und auch dafür schon viel erreicht habe und gute chancen hab mehr zu erreichen.. Ich geh auch auf eine schule wo man sportabi machen kann, trotzdem hab ich das gefuehl dass es alles zu viel wird schule..familie..Sport..was soll ich machen? Ich mein einfach ne Pause einlegen geht ja auch nicht, dann war das ganze training davor total umsonst..

ich hoffe mir kann jemand ratschläge geben oder mir irgendwie helfen :/

...zur Frage

Abnehmen - Eltern sagen

Hallo, ich habe Übergewicht und das weiß ich auch ( 162cm / 60kg ). Ich msche Sport und habe Motivation, aber ich traue mich das nicht meinen Eltern zu sagen das ich abnehmen will. Ich mache 2x pro Woche Leistungssport ( Leichtathletik. Wie soll ich das meinen Eltern sagen ?

...zur Frage

Sportart für kleine Männer/ Jungen?

Hallo,
ich bin fast 18 Jahre alt und leider nur 1.61m .
Schon in der Schule merke ich das ich mit den anderen Jungen aus meiner klasse nicht mithalten kann , da sie deutlich größer und stärker sind als ich. Ich möchte aber unbedingt mit einer Sportart anfangen.
Fußball würde ich gerne spielen aber ich denke ich habe keine Chance mich bei größen durchsetzen zu können (wegen meiner größe) . Habt ihr vielleicht sportarten bei der körper größe kein Problem ist , und denkt ihr das ich es vielleicht doch mit Fußball probieren sollte .?

...zur Frage

Sport Demütigung?

Hey, ich kann einfach nicht mehr. Beim Sport bin ich immer am schlechtesten:( Ich kann einfach nichts und jetzt machen wir auch noch Leichtathletik. Dazu kommt noch, dass ich nach einer Nebenhöhlenentzündung immer noch gesundheitliche Probleme habe. Weitsprung habe ich 3.90m, Sprint 15 Sekunden und Tennisball werfen 18 Meter. Ich bin einfach voll schlecht und will nicht mehr in den Sportunterricht:( Was soll ich nur tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?