Leistungsprüfung KFZ TÜV Danach?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich ist bei Änderung der Leistung eine Abnahme und auch eine Eintragung / Berichtigung der Zulassungsbescheinigung erforderlich.

Wenn es zu Deiner Leistungssteigerung ein "Teilegutachten" gibt, dann kannst Du damit zu jeder Prüforganisation gehen, das ist eine Änderungsabnahme nach §19(3) StVZO und kostet ca 60 EUR. Mit der Bescheinigung des Ingenieurs (TÜV / DEKRA / GTÜ / KÜS ....) gehst Du dann zu Deiner Zulassungsstelle und die berichtigen dann die Fahrzeugpapiere.

Gibt es kein Teilegutachten und nur dieses Messprotokoll, benötigst Du eine Begutachtung zur Erteilung einer Betriebserlaubnis durch einen aaS (amtl. anerk.Sachverständiger) einer Technischen Prüfstelle (DEKRA / TÜV)

Das geht aber nur bei der Prüfstelle, die in den Gebiet zu Technischen Prüfstelle bestimmt ist, bei einer Überwachungsorganisation geht das nicht.

In den alten West-Bundesländern ist das immer einer der TÜV, in den neuen Ost-Bundesländern ausschließlich DEKRA und in Berlin TÜV und DEKRA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?