Leistungsoptimierer für Photovoltaik-Anlage

3 Antworten

Helfen könnte eine automatische Nachführung, so dass die Module gegen Mittag nach Süden klappen. Die Montage ist aber so teuer, dass es sich vermutlich nicht lohnt. Verteil die Modul lieber zu gleichen Teilen auf die Ost- und die Westseite, dann hast du auch ganztägig Strom.

hallo, leistungsoptimierer von solaredge bringen schon etwas bei verschattung. aber ganz ehrlich die kosten dafür umso mehr.... und ob sich das rechnet? wie blazerfanz schon schreibt, mit ost/west ausrichtung hat du ca. 10 - 15 % weniger ertrag. wie groß soll die anlage werden? wenn unter 30 kwp dann mach die 70 % regelung, so sparst du dir die kosten für den funkrundsteuerempfänger.

Also ich würde sagen, lass es mit den OPTIMIERERN. Ne gewöhnliche Ost /West ausrichtung bei 30-35 DN hat nur ungefähr 10-15 % Minderertrag. Morgens Ostsonne + Kühl = hohe Leistung Mittags Westsonne bis Abends aber wärmer = etwas weniger Leistung OST WEST kombiniert kaum Minderertrag. Überwache mehrere Anlagen mit Solarlog. Nur die Jahresgesamtleistung zählt!!!! Habe zig anlagen Ost West geplant mit mittlerer Dachneigung welche besser laufen als Süddach mit Stundenweiser Verschattung. Gute Module und Auslegung sind halt das A und O

Vielen Dank für Ihre Antwort. Bei einer Dachneigung von 30-35 Grad leuchtet mir das ja noch ein. Aber ich habe eine DN von 45 Grad?

0
@PeterPeet

Dann hast Du im Frühjahr und Herbbst etwas Mehrertrag , aber dont worry, die Jahresleistung passt. Was versprichst du dir von Leistungsoptimierern? Zusätzliche Schwachstellen einer PV Anlage. WR mit gutem Wirkungsgrad und optimal ausgerechnet und gut is...

0

PV-Anlage in Reihe oder Parallel schalten, was ist sinnvoller?

Hallo,

ich bin gerade dabei eine Präsentation über Solar zu erstellen.

Jetzt kann man die Solarmodule einer Photovoltaik Anlage ja in reihe oder parallel schalten.

Aber was von beidem macht mehr sinn? Wo sind jeweils die Vor-und Nachteile?

Danke :D

...zur Frage

War Solon der erste Demokrat Athens?

Ich soll zu dieser Frage eine Erörterung schreiben, wäre nett, wenn mir jemand ein paar ausschlaggebende Pro- und Contra-Argumente liefern könnte mit Beispiel :)

...zur Frage

Wasser erwärmen mit Photovoltaik (PV-) Strom?

Mein Vater hat eine recht grosse (18,62 kWp) PV-Anlage auf seinem Dach. Sein Eigenverbrauch beträgt etwa 4'500 kWh, wobei die Anlage etwa das 4-fache davon produziert.

Ein Sanitärbetrieb empfiehlt ihn nun wegen des geringen Eigenverbrauchs an PV-Strom, das Brauchwasser im Haus durch PV-Strom zu erwärmen. Er hat zwar schon eine Solarthermische Anlage, die bringt aber bei schlechtem Wetter nicht die Wärmeleistung die er benötigt.

Nun: Ist das schlau? Mein Bauchgefühl sagt mir dass die Verwendung von Strom (und vor allem Solarstrom) für die Erwärmung von Wasser Verschwendung ist. Wie verhält es sich allerdings mit diesem ominösen tiefen Eigenverbrauchs-Anteil? Kann es sein, dass sich dieser Vorschlag aus finanziellen oder steuerlichen Gründen dennoch lohnt?

...zur Frage

Wird man auch im absoluten Schatten braun?

Ich möchte meine Haut nicht gefährden, aber schon ein wenig Farbe bekommen. Wir haben 2 Balkone . 1 Ost, wo die Sonne früh ist und einen Süd/West , wo sie am Nachmittag ist. Ich möchte mich Nachmittags auf den Ost-Balkon setzen. Werde ich da trotzdem braun, obwohl die Sonne schon hinterm Haus ist?

...zur Frage

Umsatzsteuererklärung Photovoltaik

Habe seit 10/2010 ein PV-Anlage und sitze an der Steuererklärung (schon!!!):

In welche Zeile Umsatzsteuererklärung muss ich denn die vom FA erstattete Umsatzsteuer eintragen und ist diese in der Anlage UR auch noch aufzuführen?

Weitere Zeilenfragen:

Auszahlung Stromlieferung und Mehrwertsteuer in Zeile 33?

Abschreibung

Zinsen für Finanzierung

Zählermiete und abziehbare Vorsteuerbeträge

An das FA gezahlte Umsatzsteuer

Summe Betriebsausgaben

Betrag Gewinnn/Verlust

Sag schon mal ganz viiiiiieeeeel Danke!!!!

...zur Frage

Photovoltaik-Anlage und jetzt weiteres Gewerbe - Steuerfragen

Guten Abend :)

Ich besitze seit wenigen Jahren eine PV-Anlage. Diese habe ich beim Finanzamt gemeldet, eine Gewerbeanmeldung war nicht erforderlich.

Nun habe ich ein Gewerbe angemeldet, da ich durch Bloggen etwas Geld verdiene.

In kürze wird der steuerliche Erfassungsbogen eintreffen, den es dann auszufüllen gilt.
Da habe ich ein paar Fragen, vielleicht bekomme ich ja die eine oder andere Unterstützung.

1. Muss ich bei dem erwarteten Umsatz nur den Umsatz des neuen Gewerbes oder den Gesamtumsatz samt PV-Anlage eintragen?

2. Laufen die beiden Dinge steuerlich getrennt? Für die Solar-Anlage muss ich nur noch die jährliche Erklärung abgeben. Das neue Gewerbe wird dann wohl wieder eine monatliche Erklärung erforderlich machen. Kommt in die monatliche Meldung der Gesamtumsatz oder nur der des neuen Gewerbes?

3. Kann ich für das jetzt angemeldet Gewerbe von der Kleinunternehmer-Regelung noch Gebrauch machen, obwohl ich bei der PV-Anlage dies abgelehnt habe?

Fragen über Fragen und hoffentlich einige Antworten :)
Vielen Dank schon im Voraus

 

Gruss

Tobinger

 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?